Freitag, 2. August 2013

Bewegungslos


Draußen weht zwischendurch ein heftiges Lüftchen. Die Brennnesseln vor meinem Fenster wiegen sich im Wind. Es ist ein heißer, trockener Wind. Die Sonne knallt. Bis 38° Celsius sind angesagt. Ich höre laut Musik. Das Haus ist leer. Meine Vermieter sind an der Ostsee. „Midnight Oil“. Das TV läuft stumm. Charlie Sheen in Boxer Shorts. Ich bewegungslos, reibe mir die Augen, um im Tag anzukommen. Mein Herz liegt schwer in meiner Brust. Eine wüste Leere im Kopf. Das Bier schmeckt wie immer nach Bier. Ich wache im selben Bett auf. Im Spiegel sehe ich mein Gesicht. Die Sonne ist ewig dieselbe. Das ganze Universum ist erstarrt. Nichts bewegt sich wirklich. Nur die Brennnesseln im heißen Wind vor meinem Fenster.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

alien-lösung? da ging...
alien-lösung? da ging was an mir vorbei. ist aber eh...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:08
richtig. ich dachte nur,...
richtig. ich dachte nur, dass ich es meinen lesern...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:05
Wo ist denn das Problem?...
Wo ist denn das Problem? Durch die „Alien-Lösung” von...
C. Araxe - 7. Nov, 22:06
Wenn du ohnehin eine...
Wenn du ohnehin eine neue Blogheimat gefunden hast...kann...
rosenherz - 2. Nov, 13:51
Liebe Leser(innen)
Dieser Blog ruht fortan. Leider ist die Resonanz hier...
bonanzaMARGOT - 02. Nov. 19, 13:39
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - ... 2019 - Reisen Back from Greifswald Aufgefangen Let zter...
bonanzaMARGOT - 14. Sep. 19, 08:36

Archiv

August 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 4 
15
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 5493 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09