Freitag, 12. August 2011

Durchblick




Blick in meine Wohnung, wenn ich mich am Schreibtisch umdrehe




Inzwischen bin ich in der neuen Bude angekommen und habe es mir gemütlich gemacht. Noch zehre ich von dem Gefühl, dass alles etwas fremd und darum interessant auf mich wirkt. Wenn ich aus dem Fenster schaue, blicke ich auf wucherndes Grün. Buschwerk und mächtige Bäume zur Straße hin.
Positiv ist vorallem das Mehr an Platz. In das zusätzliche Zimmer stellte ich den Esstisch und meine Staffelei. Ich will unbedingt wieder malen! Dort habe ich den nötigen Platz zum Werkeln.

Da das Wetter in den letzten Wochen beschissen war (ich kann es nicht anders sagen - auch heute regnet es wieder), habe ich das Stück Wiese vor meiner Haustüre noch nicht einweihen können.
Alles ziemlich urig hier. Mir gefällt`s.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

alien-lösung? da ging...
alien-lösung? da ging was an mir vorbei. ist aber eh...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:08
richtig. ich dachte nur,...
richtig. ich dachte nur, dass ich es meinen lesern...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:05
Wo ist denn das Problem?...
Wo ist denn das Problem? Durch die „Alien-Lösung” von...
C. Araxe - 7. Nov, 22:06
Wenn du ohnehin eine...
Wenn du ohnehin eine neue Blogheimat gefunden hast...kann...
rosenherz - 2. Nov, 13:51
Liebe Leser(innen)
Dieser Blog ruht fortan. Leider ist die Resonanz hier...
bonanzaMARGOT - 02. Nov. 19, 13:39
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - ... 2019 - Reisen Back from Greifswald Aufgefangen Let zter...
bonanzaMARGOT - 14. Sep. 19, 08:36

Archiv

August 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 6 
 7 
 9 
10
15
18
21
22
27
29
30
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 5497 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09