Dialektik

„Insofern fällt der dialektische Begriff des Ganzen nicht unter die berechtigte Kritik an den logischen Grundlagen jener Gestalttheorien, die auf ihrem Gebiete Untersuchungen nach den formalen Regeln analytischer Kunst überhaupt perhorreszieren; und überschreitet dabei doch die Grenzen formaler Logik, in deren Schattenreich Dialektik selber nicht anders scheinen kann denn als Schimäre“
(Jürgen Habermas)


Kapiert?
SehnsuchtistmeineFarbe - 29. Mrz. 10, 14:04

warum bequem,

wenn es auch umständlich geht.^^ das ist ja ziemliches kauderwelsch. es scheint, als wolle er allein bleiben mit seinen erkenntnissen. oder mal einen kurs belegen in sachen: wie sage ich es auf verständliche weise?

bei solchen formulierungen vergeht mir mitunter die lust, mich dort überhaupt hineinzudenken.

bonanzaMARGOT - 29. Mrz. 10, 14:18

ein grund, warum ich das studium der philosophie nicht lange durchhielt, obwohl mich die themen größtenteils interessierten.
SehnsuchtistmeineFarbe - 29. Mrz. 10, 14:26

das ist ein beispiel dafür,

wie man mit worten ausschließen kann. die definition ist nicht auf verständnis und verstehen ausgelegt, so kommt es mir vor.

alle enthaltenen begriffe (bis auf das per...dings) sind mir bekannt und geläufig. und doch stösst mich das verbarrikadierte hier ab.

bei meinen arbeiten, egal ob es in der literaturwissenschaft oder der philosophie etcpp war, habe ich immer den schwerpunkt darauf gelegt, dem leser verstehen zu ermöglichen.

manchmal habe ich das gefühl, dass jemand geschwurbelt schreibt, weil er / sie es selbst nicht verstanden hat.^^ aber vielleicht muss man verkopfter sein, um so zu schreiben und um sich sofort hineindenken zu können.

ein dozent an der uni sagte mal, dass die amerikaner in ihren texten wesentlich einfacher formulieren, weil sie darauf angewiesen sind, ihre (wissenschaftlichen] bücher zu verkaufen. mich erinnert obiges zitat an das typische elfenbeinturmgeseiere. schade eigentlich, oder? wenn ein text zum nachdenken anregt, also wirklich anregt und nicht quält^^, dann ist es doch viel spannender. finde ich zumindest. so kann sich ein dialog ergeben. auf obiges zitat kann man sich erstmal eine kopfschmerztablette holen und schweigen.^^
bonanzaMARGOT - 30. Mrz. 10, 11:18

hat vielleicht wirklich damit was zu tun, dass viele akademiker immer noch ein elfenturm-dasein in ihren wissenschaften führen. die elite will sich sprachlich abgrenzen.
gerade die philosophie erscheint mir sprachlich oft sehr schwer zugänglich, - als wäre es eine art geheimwissenschaft.
ich glaube, dass vieles dabei nur etikette ist.

vor philosophen wie habermas habe ich trotzdem großen respekt.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

oder du hast eine doppelgängerin? oder...
oder du hast eine doppelgängerin? oder das war...
bonanzaMARGOT - 16. Nov, 04:28
Hööö,...
Hööö, was ist denn hier los? Zweimal...
rosenherz - 15. Nov, 21:32
Ne, das reicht nicht....
Ne, das reicht nicht. Mit dem Vorstellen fange ich...
bonanzaMARGOT - 15. Nov, 17:00
Damit wäre selbst...
Damit wäre selbst der gute Herkules überfordert.
bonanzaMARGOT - 15. Nov, 16:54
Nie? Nie? Nie?
Nie? Nie? Nie?
bonanzaMARGOT - 15. Nov, 16:51
TV-Tipp
"The Hateful 8", 22 Uhr 05, VOX
bonanzaMARGOT - 15. Nov. 18, 14:20

Archiv

März 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 2 
 4 
 5 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
18
19
20
22
23
24
27
28
30
31
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Die Einsame
Tod ist ein schönes Wort Die Blume, die mich...
bonanzaMARGOT - 10. Nov. 18, 14:34
Kann das sein
Das Universum expandierte in einem für uns unvorstellbaren...
bonanzaMARGOT - 08. Okt. 18, 13:40
Meistens nicht
Ich habe mir nicht nur die Frauen schön gesoffen,...
bonanzaMARGOT - 03. Okt. 18, 12:01
Hallo Ich
Ich rieche die Düfte aus dem Sumpf meiner Vergangenheit spüre...
bonanzaMARGOT - 29. Sep. 18, 12:57

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4082 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Nov, 04:28