Am Stettiner Haff

Fünfter und sechster Tourtag


Bei Mescherin verließ der Radwanderweg die Oder. Der Tag war trübe, um nicht zu sagen sehr trübe. Am späten Vormittag regnete es wieder. Ich flüchtete in Penkun in eine Gastwirtschaft, wo ich leckeres polnisches Bier trank. Die freundliche Wirtin erklärte mir eine Abkürzung weiter nach Löcknitz. Glücklicherweise hörte es wieder auf zu schiffen. Ich fuhr etliche Kilometer über Hügelland und kam ganz schön ins Schwitzen. Ab Löcknitz durch den Naturpark "Am Stettiner Haff" war es wieder flach. Ich hatte nur Gegenwind; da aber weite Strecken durch Waldgebiet führten, kriegte ich den nicht allzu oft zu spüren. Ich kam gut voran. Bei Bellin, wenige Kilometer vor Ueckermünde, erreichte ich einen Campingplatz und baute mein Zelt auf.

Am nächsten Morgen konnte ich das Zelt noch im Trockenen abbauen. Schon in Ueckermünde wurde es allerdings richtig nass. Über zwei Stunden saß ich in einer Café-Bäckerei, bis ich frustriert eine Pension anrief. Natürlich hörte es später auf zu regnen, aber da hatte ich bereits mein Zimmer bezogen und war zu Fuß auf dem Weg in die Stadt – mit einem Regenschirm, den ich mir vom Herbergsvater geliehen hatte und auf meinem Spaziergang gar nicht brauchte. Es war Sonntag; ein Supermarkt hatte dennoch geöffnet, so dass ich mich mit Proviant eindecken konnte. Am Abend lief das Fußballländerspiel „Deutschland – USA“, das ich mir auf meinem Zimmer angucken wollte. Ich verschlief allerdings das meiste davon.
Ueckermünde riss mich nicht vom Hocker, was vielleicht am miesen Wetter lag. Jedenfalls aß ich dort das beste Fischbrötchen meines Lebens.




was sind das für seltsame Türme, die im Himmel verschwinden?




unterwegs auf Waldwegen




mein Zelt steht am Stettiner Haff




die Uecker




Ueckermünder - Geschmackssache

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Keineswegs. Dass jemand...
Keineswegs. Dass jemand etwas sucht, macht ihn natürlich...
iGing - 22. Mai, 23:44
TV-Tipp
"Seraphim Falls", 20 Uhr 15, Tele 5
bonanzaMARGOT - 22. Mai. 18, 13:23
möglicherweise im...
möglicherweise im stillen kämmerchen. oder...
bonanzaMARGOT - 22. Mai, 06:45
Wie kommst du denn darauf,...
Wie kommst du denn darauf, dass sich nur wenige Menschen...
iGing - 21. Mai, 23:45
Der vergebliche Kampf
Ein stetes Ringen zwischen Form und einem Inhalt,...
bonanzaMARGOT - 21. Mai. 18, 13:57
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - 31.05.2018 2018 - Reisen Ausklang Am...
bonanzaMARGOT - 21. Mai. 18, 11:22

Archiv

Juni 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 6 
 8 
 9 
11
12
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3904 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Mai, 23:44