Vormittäglicher Gedankenfluss

Oder: Was ist eigentlich noch echt?


Endefebruarschneerieseln während der Bundestag über die Wehrdienstreform debattiert.
Gestern noch wurde der Verteidigungsminister wegen seiner geschummelten Doktorarbeit von der Opposition aufs Korn genommen. Der gute zu Guttenberg tat mir fast leid, wenn er nicht selbst noch in seiner Entschuldigung irgendwie selbstgefällig bis arrogant gewirkt hätte. Außerdem glaubt ja kaum jemand mit Verstand, dass es sich nur um Fehler durch Schlamperei und Überbelastung handelte, wie er zu seiner Entschuldigung ins Feld führte. Der gute kupferte gehörig ab! Man kann sich fragen, was an seiner Doktorarbeit überhaupt noch sein geistiges Eigentum ist, beziehungweise: ob er sie überhaupt selbst schrieb. Er betonte, dass er 6-7 Jahre an ihr saß - ganze Abende und Nächte lang, wo ihn seine Familie entbehren musste. Mir kommen die Tränen. Nein, seine Entschuldigungen und Erklärungen wirkten nicht echt auf mich. Doch er zehrt von einem großen Sympathiepolster in der Bevölkerung. Das hatte er sich durch gekonnte Medienauftritte in den letzten ca. zwei Jahren erarbeitet. Und vielleicht auch durch seinen guten Draht zur Bildzeitung. Mir war der gute zu Guttenberg nie ganz geheuer. Zwischendurch fiel es aber auch mir schwer, mich der Sympathiewelle für ihn, welche übers Land schwappte, zu entziehen.

„Was ist überhaupt noch echt in diesem Land?“ frage ich mich oft. In den Nahrungsmitteln ist selten drin, was drauf steht. Was in den Zeitungen zu lesen ist, muss man kritisch beäugen (- was in Prospekten von Altenheimen angepriesen wird, sowieso). Das Dopen bei Sportlern ist beinahe Normalität. Prominente lassen sich ihre Bücher und Doktorarbeiten von anderen schreiben. Brüste, Hintern und Gesichter sind geliftet. Millionäre kaufen sich Adelstitel. Die meiste Arznei, die wir schlucken, ist ihr Geld nicht wert. Die Ärzte sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Kernkraftwerke bekommen das Prädikat "sicher" - der hochstrahlende Atommüll wird spazieren gefahren. Schnitzel sind keine echten Schnitzel mehr, - Tomaten genmanipuliert. Politiker versprechen viel und wissen nach der Wahl nichts mehr davon. Und dann dieser zu Guttenberg ... ein aalglatter Hund!

Inzwischen schneit es stärker. Der Schnee sollte noch echt sein. Obwohl ich vor Kurzem eine Dokumentation im TV über bereits praktizierte Wettermanipulationen sah. Das Ganze ist natürlich hoch geheim. Auf den Abfahrtspisten liegt jedenfalls schon lange der Kunstschnee.
An was soll man eigentlich noch glauben? An Ufos? An Gott? An Astrologie und anderen Mumpitz? Ist doch eigentlich egal in einer Welt, wo fast alles Mache ist.
Der Bundestag ist eine Art Muppet-Show. Schroedingers Katze ist im Zweifel tot. Der Urknall irrte sich, nur gab‘s kein Zurück mehr. Ist das jetzt die Krönung der Schöpfung - nach vierzehn Milliarden Jahren? Kunstkäse auf der Pizza?

tom-ate - 24. Feb. 11, 12:08

Schöner Beitrag. Ja, die Welt geht aus den Fugen und man kann an nix mehr glauben... Nebenbei: Sympathie hatte ich nie für den "zu Guten", nicht mal dafür, dass er Krieg auch als Krieg benannt hat. Ein kriegführender Kriegsminister also.

bonanzaMARGOT - 24. Feb. 11, 12:13

danke, tom-ate

um die wahre benennung des afghanistan-einsatzes kam man ja nicht mehr drumrum. guttenberg durfte es dann erstmals als verantwortlicher minister aussprechen.
lube - 25. Feb. 11, 13:04

da haben sie den nagel auf den kopf getroffen.
ich habe zufällig gestern oder vorgestern die bild schlagzeile gelesen, dass 87% der bürgen wollen, dass der gute Herr Berg im Amt bleibt.
und mich gleich gefragt: Spinnen die Deutschen oder lügt Bild? - alles nicht echt.

bonanzaMARGOT - 25. Feb. 11, 14:05

Hallo lube, leider kann Mensch echt blöd sein.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

TV-Tipp
"Grüne Tomaten", 20 Uhr 15, Disney Channel
bonanzaMARGOT - 24. Mai. 18, 08:48
natürlich kenne...
natürlich kenne ich die faszination, hinter die...
david ramirer - 24. Mai, 07:29
@ david
ich habe mir schon oft überlegt, was sich hinter...
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:50
glasklar.
glasklar.
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:40
ja, manchmal ist es wohl...
ja, manchmal ist es wohl so
fata morgana - 23. Mai, 19:46
@ Nömix
"Stille Verzweiflung" bedeutet, dass dies mehr im...
bonanzaMARGOT - 23. Mai, 16:55

Archiv

Februar 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 4 
 7 
 8 
11
13
14
16
17
19
20
23
25
28
 
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3906 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Mai, 08:48