Sonntag, 1. April 2012

TV-Tipp:

"Fish Tank", 23 Uhr 35, Das Erste

Tiefenscan


So ein Scheiß, verschwindet mein Text plötzlich, dabei wollte ich ihn nur kopieren, um ihn auf das Weblog zu stellen. Und weg ist er! Und auch nicht wiederherzustellen. Das ist wohl ein doofer Aprilscherz, denke ich verärgert. Inzwischen lasse ich einen Tiefenscan das Laufwerk C durchsuchen. Scheiß Technik!
Bis der Tiefenscan mit fragwürdigen Erfolgsaussichten fertig ist, kann ich den Beitrag genausogut neu schreiben. Man hat ja sonst nichts zu tun. Wozu über so einen Mist ärgern? Die Sonne scheint, und ich schlief 18 Stunden. Ich sollte ausgeruht und frohgelaunt sein.
Also folgendes:

Erinnert ihr euch noch an Big Jim und Big Jeff? Das waren Actionfiguren, die Mitte der Siebziger auf den deutschen Markt kamen. Und ich fuhr als 12-13 Jähriger total auf die ab. Mein Vater zog mich damit auf, weil er meinte, dass Jungs nicht mit Puppen zu spielen haben. Trotzdem schneiderte er mir dann das ein oder andere Kostüm für meine Figur. Ich erinnere mich, wie wir manchen Abend gemeinsam Western guckten, und ich drängelte so lange, bis er das Nähzeug holte. Die Outfits, die es für die Actionfiguren im Laden zu kaufen gab, sprengten mein Taschengeld. Da konnte ich mir nur mal alle Monate eins leisten: Big Jim als Cowboy oder als Feuerwehrmann ... und was weiß ich noch alles.
Heute kommt mir oft der Gedanke, dass ich damals schon für meinen Beruf übte, - unbewusster Weise. Ich wurde sozusagen auf mein Schicksal vorbereitet, dass ich einmal eine Arbeit mache, bei der ich viele Menschen an- und ausziehen muss. Das ist übrigens gar nicht so einfach, wenn die Glieder der Alten steif oder gelähmt sind und sie nicht mithelfen können.
Vielleicht gibt es viele Dinge, mit denen wir uns arglos beschäftigen, ohne zu wissen, dass sie eines Tages mehr für uns bedeuten werden.
Als ich noch im Sandkasten spielte, grub ich z.B. gern Tunnel und Löcher. Viele Buben machen das, glaube ich. Natürlich buddele ich schon lange nicht mehr im Sand, doch liebe ich es noch immer, mit meinen Händen und Fingern gewisse Höhlen zu erkunden … Aus einem kleinen Buben mit schmutzigen Händen wurde ein großer mit einer schmutzigen Phantasie.
So ist das.
(Ich nahm meine schmutzige Phantasie mit unter die Dusche.)

Und was macht der Tiefenscan? Er läuft noch. Wenn ich das verlorene Dokument zurück bekomme, kann ich mich gleich noch mal ärgern. Ich liebe Löcher, aber ich hasse gemeine Fallen, in denen meine Texte auf Nimmerwiedersehen verschwinden.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

alien-lösung? da ging...
alien-lösung? da ging was an mir vorbei. ist aber eh...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:08
richtig. ich dachte nur,...
richtig. ich dachte nur, dass ich es meinen lesern...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:05
Wo ist denn das Problem?...
Wo ist denn das Problem? Durch die „Alien-Lösung” von...
C. Araxe - 7. Nov, 22:06
Wenn du ohnehin eine...
Wenn du ohnehin eine neue Blogheimat gefunden hast...kann...
rosenherz - 2. Nov, 13:51
Liebe Leser(innen)
Dieser Blog ruht fortan. Leider ist die Resonanz hier...
bonanzaMARGOT - 02. Nov. 19, 13:39
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - ... 2019 - Reisen Back from Greifswald Aufgefangen Let zter...
bonanzaMARGOT - 14. Sep. 19, 08:36

Archiv

April 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 4 
 6 
 7 
 8 
12
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 5499 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09