Wir sind alle Menschen

Zweihunderttausend Erdbebenopfer auf Haiti. Ministerpräsident Koch spendet sein gesamtes Erspartes. Hartz IV Empfänger sollen zur Arbeit gezwungen werden. Warum nicht auf Haiti? Ich entführe Altbundeskanzler Kohl aus dem Freizeitpark der Armleuchter. Er sitzt seit seiner Kanzlerschaft in einer unterirdischen Sauna. Zu spät, du hättest ihn damals entführen sollen …, denke ich bei mir, noch vor der Einheit. Inzwischen kann man jeden Menschen beim Kacken beobachten und am Falten des Klopapiers ablesen, wie er wählen wird. Die Waschmaschine wäscht auf Lichtgeschwindigkeit das Gewissen abgrundtief rein. Der Schmutz wird einfach transparent. Dummerweise sind die Folgen Haut- und Hirnkrebs. Es ist, als ob jemand den Stöpsel aus der Wirklichkeit gezogen hätte. In der Erdumlaufbahn bekriegen sich Satelliten. Was ist eigentlich aus dem deutschen Papst Ratzinger geworden? Mich würde interessieren, wie er die Bilanz der Kirche sieht - hat sie bis dato mehr Seelen gerettet oder geknechtet und gegeißelt? Oder: dürfen katholische Priester Sperma spenden? Das nächste Erdbeben kommt bestimmt. Die Kochs der Welt werden nicht aussterben. Sie sind wie Ratten. Ich habe verloren. Das Licht am Horizont entpuppt sich als Schimäre. Ein neuer Stern geht auf, und ich lache. Ich wollte, es gäbe andere Gründe für meine Heiterkeit. “Wir sind alle Menschen”, sagt ein Schatten, der sich von links hinten immer wieder an mich heran pirscht.
Lange-Weile - 19. Jan. 10, 00:28

brilliant

geschrieben und die Misere beschrieben.

Ein düsteres Bild mit dunklem Rahmen einer Gesellschaft und es dunkelt noch nach.

Wehe dem, der kein Licht zu Hand hat - er verliert sich in Dunkelheit und Fallgruben.

Gruß LaWe

bonanzaMARGOT - 19. Jan. 10, 11:54

nur nicht drüber nachdenken, sonst steigt wieder der gallespiegel.

gute wochenwünsche.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

TV-Tipp
"Grüne Tomaten", 20 Uhr 15, Disney Channel
bonanzaMARGOT - 24. Mai. 18, 08:48
natürlich kenne...
natürlich kenne ich die faszination, hinter die...
david ramirer - 24. Mai, 07:29
@ david
ich habe mir schon oft überlegt, was sich hinter...
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:50
glasklar.
glasklar.
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:40
ja, manchmal ist es wohl...
ja, manchmal ist es wohl so
fata morgana - 23. Mai, 19:46
@ Nömix
"Stille Verzweiflung" bedeutet, dass dies mehr im...
bonanzaMARGOT - 23. Mai, 16:55

Archiv

Januar 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
10
11
12
15
16
17
19
20
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3906 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Mai, 08:48