Sonne, Sand und Meer


Auf den Tag vor einer Woche spazierte ich auf der Uferpromenade und am Strand von St. Agustin nach Faro Maspalomas. Meine Woche auf Gran Canaria neigte sich dem Ende zu. Ich ließ mir Zeit für die paar Kilometer. Das Wetter war herrlich. Die Sonne schien, und die Temperaturen hielten sich am Tage bei angenehmen 22-24°Celsius. Der Wind sorgte dafür, dass einem nicht zu warm wurde. Unvorstellbar, dass ich 24 Stunden später im Flieger zurück in den deutschen Winter sitzen würde.











SehnsuchtistmeineFarbe - 03. Jan. 15, 14:16

Das sieht

phantastisch aus! Wenn man sich überlegt, wie leicht es inzwischen ist, von einem Ort zu einem anderen zu fliegen und wie mühsam es doch irgendwann mal war, nur in die nächste Stadt zu kommen, das ist schon beeindruckend. Andererseits ist es immer seltsam festzustellen, dass die Augen schneller reisen als die Seele und der Kopf und das Herz. Da ist es ähnlich einer gescheiterten Liebesbeziehung - bis die beiden wieder einigermaßen gleichmäßig miteinander funktionieren, das braucht einige Zeit. Beim Urlaub geht es definitiv schneller.
Du hast schöne Fotos gemacht. Da bekomme ich auch gleich Lust auf ein paar Tage in der Sonne.

Liebe Grüße von Nebenan
S.

bonanzaMARGOT - 03. Jan. 15, 14:31

leider ist es so bei solcherlei kurzreisen: kaum war ich auf gran canaria angekommen, musste ich schon wieder gehen. eine woche war definitiv zu kurz.
in unserer hektischen modernen zeit bleibt nicht viel platz für echtes ankommen und ausspannen. sofort wird man von arbeitgebern oder von der agentur von arbeit ... oder von anderen verpflichtungen getrieben bzw. genötigt.
die hektik ist längst auch in diesen wunderbaren urlaubsorten angekommen. wenn man mal vom klima, dem meer, dem strand und der sonne absieht, ist es dort nicht viel anders als hier. die menschen sind getrieben in der mühle des kapitalismus. kaum jemand hat wirklich zeit zur muse, zum richtigen entspannen. auch ich fühlte mich angesichts der wenigen tage (die eine woche hat) sehr eingeschränkt.
aber mein gedanke war ja hauptsächlich, dem deutschen weihnachten und winter zu entfliehen..., und das gelang mir ein stück weit.

nun bin ich zurück, und der deutsche winter gemischt mit dem deutschen mief schockte mich ziemlich. es ist deprimierend!
SehnsuchtistmeineFarbe - 03. Jan. 15, 17:41

Darf ich mal

was offtopic fragen? Ich habe schon so lange hier ja nicht mehr geschrieben usw. und ich weiß gar nicht mehr, wie man Fotos in einen Beitrag einbindet. Kannst Du mir da weiter helfen? Wäre sehr nett.

LG, s.
bonanzaMARGOT - 04. Jan. 15, 09:57

offtopic

grob gesagt brauchst du für die bilder, die du auf dein blog stellen willst, eine internetadresse. die erhältst du, wenn du dich bei fkickr oder google+ anmeldest. dort gibt es einen gratis webspace, wo du deine bilder abladen kannst. ich lade z.b. meine bilder über picasa auf google+ hoch.
dann erhalte ich unter grafik-info die adresse, die ich noch in einen code hier im beitrag einbinden muss.

ich bin auch nur laie und ließ mir das zeigen. es gibt bestimmt leute, die es fachlich besser und anschaulicher erklären können.
SpeziellesKänguru (Gast) - 03. Jan. 15, 21:32

na ja ... da kann man einem bzw. einer nur bedauern, wenn die augen, die seele, der kopf und das herz so weit auseinander reisen... dann liegt das problem rein psychologisch betrachtet an der unvollendetheit der gestalt. dies bezieht sich aber gar nicht auf den eindchlägigen beitrag.

für meine begriffe ist es bei kurzreisen gar nicht die frage der zeit, sondern der gabe, die augenblickliche stimmung und schönheit aufnehmen und leben zu können. dabei kann sich die vom kapitalismus verursachte hektik überhaupt nicht als obstruktiv erweisen. zumindest können sich etliche blöde ausländer wie ich so was schon auf der geistigen ebene nicht leisten .... tz tz tz tz tz

bonanzaMARGOT - 04. Jan. 15, 09:50

menschen empfinden unterschiedlich, darum reisen sie auch unterschiedlich, bevorzugen unterschiedliche reiseziele und unterschiedliche reisearten...
pauschal- und kurzreisen sind definitiv nicht die sorte reisen, welche ich dauerhaft bevorzuge. nun ergaben sich innerhalb des letzten jahres gleich drei solcher reisen. ich denke, dass man alles mal ausprobiert haben muss, um sich ein bild zu machen.
für reisen auf die kanaren und balearen bieten sich solche pauschalreisen an, weil sie einigermaßen bezahlbar sind.
es ist nicht so, dass ich die tage dort nicht genoß... wie ich es schrieb: ich wollte weihnachten und dem kalten, trüben wetter hier entfliehen, und das schaffte ich... für eine woche. immerhin.
meine kritische sichtweise kann ich nicht einfach abschalten, bloß weil ich in urlaub bin.
KarenS - 03. Jan. 15, 23:19

Wo du auch hin gehst, du nimmst dich immer mit ...

und immer Meer, Sonne, Sand und blauer Himmel werden irgendwann zu einer Fata Morgana ...

die deine "Mitte" nach der du suchst?, nicht finden wird. Die kannst nur du selbst finden, falls du sie suchst.

Ich habe jahrelang unter "ihnen" gelebt. Meer, Sonne, blauer Himmel und was weiß ich noch. Und weißt du was mit der Zeit mein größter Wunsch war? REGEN, GRÜN, Schnee und FRISCHE. Meine Sehnsucht nach "ihnen" wurde fast unerträglich.

Okay, wir Menschen sind GSD (ich glaube nicht an ihn) unterschiedlich. Vielleicht wird es bei dir anders sein. Ich wünsche es dir/euch.

KarenS

bonanzaMARGOT - 04. Jan. 15, 10:12

karens, den letzten abschnitt deines kommentars verstehe ich nicht. was ist GSD?

ich verreiste nicht, um meine mitte zu finden. ich wollte einfach dieses weihnachten hier nicht und dafür etwas sonne und wärme tanken. ausserdem bin ich sehr gern am meer.
eine woche länger wäre nicht schlecht gewesen, um noch etwas mehr sonnenstrahlen zu sammeln und alles dort, was mir gefiel, eindrücklicher zu genießen und zu reflektieren.
KarenS - 04. Jan. 15, 11:39

Bonanza,

GDS soll Gott sei Dank heißen. Habe ich mal irgendwo aufgeschnappt:-)

Nun, dann hatte ich dich nicht richtig verstanden, denn ich dachte du willst in ein immer warmes Land auswandern.

Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob Urlaub oder immer dort leben. Aber jeder hat eine andere Wahrnehmung ...

GSD;-)
bonanzaMARGOT - 04. Jan. 15, 11:57

von auswandern war nicht die rede.
das heißt nicht, dass es mir woanders nicht besser gefallen könnte. aber da spielen noch andere faktoren als warmes sonniges wetter, strand und meer eine gewichtige rolle.
ansonsten entfliehe ich gern dem deutschen winter, der gar kein richtiger winter ist - sondern nur dreckswetter.
es war das erste mal in meinem leben, dass ich im winter wegflog. eine woche war etwas kurz. ich würde während des deutschen winters gern länger in sonnigen und warmen gefilden leben ...
als normaler arbeitssklave im kapitalismus kann man sich das allerdings abschminken.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Woher hat Herr Thoreau...
Woher hat Herr Thoreau diese Information, kennt er...
nömix - 23. Mai, 10:42
Mittwochs-Zitat
Die meisten Menschen führen ein Leben in stiller...
bonanzaMARGOT - 23. Mai. 18, 06:14
ich denke schon, dass...
ich denke schon, dass sinn- und lebensfragen auch konsequenzen...
bonanzaMARGOT - 23. Mai, 05:54
Keineswegs. Dass jemand...
Keineswegs. Dass jemand etwas sucht, macht ihn natürlich...
iGing - 22. Mai, 23:44
TV-Tipp
"Seraphim Falls", 20 Uhr 15, Tele 5
bonanzaMARGOT - 22. Mai. 18, 13:23
möglicherweise im...
möglicherweise im stillen kämmerchen. oder...
bonanzaMARGOT - 22. Mai, 06:45

Archiv

Januar 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 4 
 7 
19
20
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3904 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Mai, 10:42