Montag, 12. Januar 2015

Anlässlich des islamistischen Terrors


Die Islamisten ficken ihre eigene Religion, den Islam, nicht die aufgeklärten Menschen. Aber sind wir hier in Europa tatsächlich eine solche tolerante, humane und freiheitliche Gesellschaft, wie man angesichts der Politikerreden und der gestrigen, beeindruckenden Trauer-und Solidaritäts-Demonstration (in Paris) hoffnungsvoll glauben könnte? Oder machen wir uns da etwas vor? Ich bin skeptisch. Ich sehe die Dinge gern so, wie sie sich (realistisch) zeigen, und nicht, wie man sie gern (aufgrund eines Betroffenheitsgefühls) sehen will. Wenn sich junge Menschen im eigenen Land radikalisieren und sogar zu Mördern werden, dann ist in meinen Augen in dem Land bzw. mit dem System etwas faul. Niemand kann seine Hände in Unschuld waschen. Der Kapitalismus unterminiert seit vielen Jahrzehnten die menschlichen Werte. Die sogenannte Leistungsgesellschaft diskriminiert ständig die Minderheiten und Schwachen, grenzt viele Menschen, die nicht mehr mithalten können (oder wollen), gnadenlos aus. Manche dieser Terroristen mögen einfach nur Verbrecher sein - also Subjekte, die so oder so auf Menschenleben scheißen, egal welchen ideologischen oder religiösen Hintergrund sie zu ihrer Rechtfertigung anführen. Soziopathen gibt es in allen Bevölkerungsschichten. (Nebenbei bemerkt: Nicht wenige kommen in der Politik und im Management an, wo sie Menschenleben ganz ohne Schusswaffen zerstören und dafür noch finanziell abgefunden werden.) Aber sicher gibt es auch viele Menschen, die dauerhaft frustriert und desillusioniert von der Umgebung, in der sie aufwuchsen, die etwas mehr Pech im Leben als andere hatten, die vom Staat gedemütigt wurden, die keine Chance bekamen... es gibt also auch ganz normale Menschen, deren Wut auf Staat und Gesellschaft derart groß wird, dass sie für die Parolen der Häscher aller möglichen radikaler Gruppierungen empfänglich sind. Die heuchlerische kapitalistische westliche Zivilisation bietet einen großen Pool für extremistische Menschenfischer. Es gehen ihnen immer mehr orientierungslose und arme Schweine ins Netz. (Wie gesagt, die Menschenfischer gibt es schon immer überall: bei den Nazis, bei den Islamisten, bei den Zionisten etc.)
Zurück zum Islam, den ich persönlich nicht verstehe. Der Politikwissenschaftler Huntington sagte, dass der Islam an seinen Rändern blutig ist. Er hat vielleicht nicht ganz unrecht. Immer wieder wird von den Politikern und anderen gesellschaftlichen Wortführern hervorgehoben, dass man die Islamisten von den mehrheitlich friedlichen Moslems trennen müsse. Da frage ich mich doch, wer diese Islamisten finanziell unterstützt, wer sie mit Waffen und Kriegsgerät versorgt. Niemand diskutiert das in den Medien. Jeder anhaltende Terror hat seine Sympathisanten, Unterstützer und Geldgeber! Wo sind die hinsichtlich der Islamisten und des IS?
Die Terroristen, die im Namen ihres Gottes Allah Menschen brutal ermorden, schlachten und foltern, ficken ihre eigene Religion...
Ich bin Atheist. Ich verteidige auch Werte, menschliche Werte, für die kein Schwein sterben sollte.
Wenn das Vorgehen dieser selbsternannten Gotteskrieger nicht so grausam wäre, müsste man sich über sie totlachen!

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

alien-lösung? da ging...
alien-lösung? da ging was an mir vorbei. ist aber eh...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:08
richtig. ich dachte nur,...
richtig. ich dachte nur, dass ich es meinen lesern...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:05
Wo ist denn das Problem?...
Wo ist denn das Problem? Durch die „Alien-Lösung” von...
C. Araxe - 7. Nov, 22:06
Wenn du ohnehin eine...
Wenn du ohnehin eine neue Blogheimat gefunden hast...kann...
rosenherz - 2. Nov, 13:51
Liebe Leser(innen)
Dieser Blog ruht fortan. Leider ist die Resonanz hier...
bonanzaMARGOT - 02. Nov. 19, 13:39
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - ... 2019 - Reisen Back from Greifswald Aufgefangen Let zter...
bonanzaMARGOT - 14. Sep. 19, 08:36

Archiv

Januar 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 4 
 7 
19
20
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 5490 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09