testsiegerin - 19. Mär. 09, 18:39

ja. das ist tatsächlich eine katastrophe.
und es scheint die öffentlichkeit nicht zu kümmern. die kümmert sowas erst dann, wenn leute sichtbar vernachlässigt werden, sterben und irgendwo ein spannender skandal aufgedeckt wird.

dass der eigentliche skandal die tatsache ist, dass eine person für fünzig alte, kranke, pflegebedürftige, schwierige menschen zuständig ist und wie es diesen pflegepersonen geht, das ist der öffentlichkeit wurscht.

scheiße, das alles.

bonanzaMARGOT - 19. Mär. 09, 18:57

ja, barbara, das kann ziemlich wütend machen. mich ärgert dabei vorallem die stattfindende heuchelei. in den pflegeleitfäden der heime liest sich alles wunderbar: individuelle pflege, pflegekonzept nach dingsbums, beschäftigungsangebote etc.
es liest sich wie die prospekte, mit denen reiseanbieter urlauber in billige, auseinanderfallende hotels lotsen. nur können sich die alten kaum wehren, und die angehörigen sind oft überhaupt froh, ihre alten irgendwo abgeben zu können. von den gesetzlichen betreuern ganz zu schweigen - natürlich gibt`s immer solche und solche. wie auch beim pflegepersonal. das fazit sieht jedenfalls meist ärmlich aus, wenn es um die umsetzung der plakatierten mitmenschlichkeit geht. wir alle (die gesamte gesellschaft) versagen in meinen augen.
und es gilt, für meine begriffe, einmal mehr der spruch: der fisch stinkt vom kopf.

mein dilemma ist halt, dass ich als rädchen im getriebe existentiell abhängig von meinem arbeitsplatz bin. ich muss also aushalten, was sich die bürokraten aus kirche und politik für uns ausdenken. wenn ich das maul zu weit aufreiße, habe ich`s nicht nur bei meinem arbeitgeber verschissen sondern auch bei meinen kollegen und kolleginnen, die in eine auseinandersetzung automatisch mit hinein gerissen würden. es artet ja dann meistens in eine relativ unsachliche hin- und herwälzerei von schuldvorwürfen aus.

man müsste wirklich mal richtig auf die barrikaden steigen!
ein paar märtyrer stemmen dies allerdings nicht.

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

alien-lösung? da ging...
alien-lösung? da ging was an mir vorbei. ist aber eh...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:08
richtig. ich dachte nur,...
richtig. ich dachte nur, dass ich es meinen lesern...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:05
Wo ist denn das Problem?...
Wo ist denn das Problem? Durch die „Alien-Lösung” von...
C. Araxe - 7. Nov, 22:06
Wenn du ohnehin eine...
Wenn du ohnehin eine neue Blogheimat gefunden hast...kann...
rosenherz - 2. Nov, 13:51
Liebe Leser(innen)
Dieser Blog ruht fortan. Leider ist die Resonanz hier...
bonanzaMARGOT - 02. Nov. 19, 13:39
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - ... 2019 - Reisen Back from Greifswald Aufgefangen Let zter...
bonanzaMARGOT - 14. Sep. 19, 08:36

Archiv

März 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 3 
 5 
 6 
 7 
 8 
10
11
12
13
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
31
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 5499 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09