Abhaken


Das Jahr war überschattet vom Super-GAU in der Liebe. Ich leide immer noch an den Folgen. Wie bei der Radioaktivität ist weder zu sehen noch zu riechen, was einen krank macht. Die Wunde im Herzen, aus welcher die giftigen Gedanken und Gefühle austreten, ist tief. Am Besten wie bei Tschernobyl einen Schutzpanzer bauen und die ganze Scheiße versiegeln. Doch leichter gesagt als getan. Bleibt die Hoffnung auf den Faktor Zeit als Allesheiler.
Dass mir so ein Mist passieren musste… Ich könnte mir immer noch in den Arsch beißen!
Jedes Unglück hat sein Trauma. Vielleicht würde eine Therapie helfen. Keine Gesprächstherapie, sondern eine Sextherapie, - sich Ärger und Wut von der Seele ficken. Mal googeln, ob sowas in Berlin angeboten wird. Würde mich nicht wundern. (Googel-googel-googel…) Ach so! Alles nur Sexual-Therapien, wo über sexuelle Probleme gequatscht wird. Nicht meins. Also nach Fick-Therapie suchen… Und da lande ich natürlich ausschließlich auf Pornoseiten. Als Alternative gäbe es noch das Laufhaus, wobei ich aber kein gutes Gefühl habe. Sex als Ware finde ich zum Kotzen. Oder eine Nymphomanin in der Nachbarschaft, die es einfach sich und mir zum Gefallen tut… Ich brülle also ins Treppenhaus: „Haallooo, eine Nymphomanin im Haus?“ Nein, das mache ich nicht, weil ich viel zu gut erzogen bin. Was sollen meine Nachbarn von mir denken? Ne, ne.
Sieht so aus, als müsste ich den Schmerz einfach aushalten. Die Ohnmacht ist dabei am schlimmsten. So schnell werde ich keinem Menschen mehr sagen, dass ich ihn liebe; und alle Alarmglocken werden schellen, wenn mir gegenüber das Wort Liebe übermäßig oft fällt und eingefordert wird. Weiß der Teufel, was diese Frau mit Liebe meinte.
Egal, irgendwann werde ich auch das überstanden haben. Mal sehen, was 2019 bringt. Hauptsache Gesundheit, ein Dach überm Kopf und einen sicheren Job. Für alles andere brauchts einfach `ne scheiß Geduld.

rosenherz - 29. Dez. 18, 11:51

"Die Wunde im Herzen, aus welcher die giftigen Gedanken und Gefühle austreten, ist tief." - Hab ich das richtig verstanden, das würde heißen, die giftigen Gedanken und Gefühle kommen aus deinem Herzen? Wie soll ich das verstehen? (ich meine, dich richtig verstehen)

bonanzaMARGOT - 29. Dez. 18, 12:04

hm. wie soll ich dir das verständlich machen? hast du noch nie so empfunden nach einer verletzung von einem menschen, den du sehr liebtest? wurdest du noch nie so abgrundtief von einem menschen enttäuscht? das ist wie das zusammenfallen eines gebäudes, unter dem man begraben wird, und man muss sich erst wieder langsam freischaufeln.
das schönste, was man empfand, die liebe, verwandelt sich währenddessen in gift... man ist ausgefüllt von wut, verzweiflung und trauer.
das fühle ich seit bald einem jahr in immer wiederkehrenden wellen, und ich weiß nicht, wohin damit. an manchen tagen sind die wellen stärker und höher als sonst. ich gehe da einfach durch und verfluche den menschen, der mir das antat.
rosenherz - 29. Dez. 18, 13:33

Hm. Abgrundtief von einem Menschen enttäuscht? Bei mir wars, ich hatte mich in einem Menschen arg getäuscht. Ich hatte die Beziehung auf eine rosa Traumwelt aufgebaut gehabt und irgendwann fiel das Kartenhhaus meiner Illusion zusammen. Ich hatte mir die schönsten Bilder ausgemalt gehabt von der Person, von ihren Eigenschaften, Verhaltensweisen und Fähigkeiten, die dieser Mensch mit mir teilen würde. Doch das waren illusionistisch gemalte Bilder, die mit der Wirklichkeit kaum was zu tun hatten
- und ich habe zehn Jahre und einen heftigen Konflikt gebraucht, bis das Kartenhaus zusammenfiel und ich auf die wirkliche Person dahinter blicken konnte. Wütend, ja. Mein Wütend sein war darauf bezogen, mich zehn Jahre lang einer Täuschung hingegeben zu haben, die ich mir selbst gezimmert hatte. So lange und so blind!
bonanzaMARGOT - 29. Dez. 18, 14:27

ich habe keine lust mehr, das miese verhalten eines mitmenschen mir selbst wegen eigener blödheit oder verblendetheit anzulasten. das ist vorbei! wer weiß, wie lange ich noch zu leben habe... es wird zeit, mit dem ganzen scheiß abzurechnen. und dabei verschone ich niemanden mehr - freilich auch mich selbst nicht. ich komme auch nicht immer gut weg.
sicher war ich eine weile lang blind, und vorallem war ich verliebt. ich spürte zwischendurch schon, dass sie ein ziemlich oberflächlicher mensch ist, aber ich wollte an ihr festhalten... ich liebte sie.
egal. freilich sieht sie alles ganz anders. wir menschen wollen erstmal vor uns selbst gut dastehen. ich war immer schon ein arsch. aber ich habe niemals jemanden belogen. jedenfalls nicht in dingen, wo es um die ehre oder die liebe geht.
bonanzaMARGOT - 30. Dez. 18, 13:53

apropos

ich bin ein zu großer realist für das errichten von kartenhäusern, die früher oder später zusammenfallen. wenn ich an die liebe glaube, hat das meiner meinung nach nichts mit blauäugigkeit oder kartenhäusern zu tun, auch nicht mit der verherrlichung des partners. ich wünsche mir neben der verliebtheit zu einem menschen immer auch freundschaft und vertrauen. darum finde ich es wichtig, dass man von anfang an mit offenen karten spielt. es gibt kaum eine schlimmere ehrverletzung, als von dem menschen, dem man sich in jeder hinsicht öffnete, belogen und betrogen zu werden.
wenn probleme in der beziehung entstehen, muss man sie ehrlich besprechen/diskutieren und auch zeit dafür finden. die flucht in eine andere liebe oder intime beziehung offenbart nur unreife und emotionale inkompetenz. damals floh diese frau von ihrem ehemann zu mir, und nun von mir zu einem anderen... was bleibt da zu sagen?
nein, ich bin in beziehungsangelegenheiten keineswegs perfekt. auch ich machte einige fehler immerwieder. so ist das. aber den glauben an eine dauerhafte liebe verlor ich nie... ist das nur ein hirngespinst? ich wünsche mir freilich, dass es mit der nächsten frau besser klappt. einfach wird es nie sein.
rosenherz - 29. Dez. 18, 13:48

So einen Text vom Super-Gau der Liebe zu lesen ...das hat Gehalt. Da steckt so viel von dir und deinen Gefühlen darin. Weder lässt das Lesen mich kalt, noch kann ich darüber hinweggehen wie nichts.
"sich Ärger und Wut von der Seele ficken"schreibst du als mögliche Form der Therapie. - Ich kannte da mal einen älteren Herren ... einen Schriftsteller ... der davon erzählte ... sich eine Frau "gehalten" zu haben ... als Objekt zum Demütigen. Immer wenn ihm danach war, eine Frau zu demütigen, fuhr er zu ihr in die Wohnung und die beiden hatten Sex miteinander.
Edit: Ich bin heute beim Sortieren alter Poststapel, die sich übers Jahr angesammelt haben. Dabei fiel mir eine Buchrezension in die Hände, passend zu dem Thema, das du aufs Tablett gebracht hast mit dem Super-Gau der Liebe. "Lieben" von Rotraud Perner, die ich mal als Autorin persönlich kennenlernte im Zuge einer Vortragstour zur Philosophie der Arbeit. In der Buchbeschreibung lese ich: "Was genau ist nun Liebe? Wodurch unterscheidet sich echte Liebe von Verliebtheit, Begehren, Kontrollzwanz, Besitzgier und narzisstischen Bedürfnissen?" - Möglicherweise kaufe ich mir das Buch. Und möglicherweise lasse mich von deinem Text inspirieren und verfasse selber mal einen Blogbeitrag zum Thema Liebe und Super-Gau der Liebe.

bonanzaMARGOT - 29. Dez. 18, 14:37

schön, wenn dich mein text inspiriert...

demütigen will und wollte ich niemals einen anderen menschen. auch nicht ausnutzen. das ist auch ein grund, warum ich probleme mit der käuflichen liebe habe.
mein im text angesprochenes ansinnen, mir den ärger von der seele zu ficken, ist nicht wirklich ernst gemeint. aber ich fühle es manchmal so und musste mich verbal abreagieren.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

alien-lösung? da ging...
alien-lösung? da ging was an mir vorbei. ist aber eh...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:08
richtig. ich dachte nur,...
richtig. ich dachte nur, dass ich es meinen lesern...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:05
Wo ist denn das Problem?...
Wo ist denn das Problem? Durch die „Alien-Lösung” von...
C. Araxe - 7. Nov, 22:06
Wenn du ohnehin eine...
Wenn du ohnehin eine neue Blogheimat gefunden hast...kann...
rosenherz - 2. Nov, 13:51
Liebe Leser(innen)
Dieser Blog ruht fortan. Leider ist die Resonanz hier...
bonanzaMARGOT - 02. Nov. 19, 13:39
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - ... 2019 - Reisen Back from Greifswald Aufgefangen Let zter...
bonanzaMARGOT - 14. Sep. 19, 08:36

Archiv

Dezember 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 4 
 6 
 7 
11
14
17
18
19
20
21
23
24
25
28
 
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 5451 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09