rosenherz - 29. Dez. 18, 11:51

"Die Wunde im Herzen, aus welcher die giftigen Gedanken und Gefühle austreten, ist tief." - Hab ich das richtig verstanden, das würde heißen, die giftigen Gedanken und Gefühle kommen aus deinem Herzen? Wie soll ich das verstehen? (ich meine, dich richtig verstehen)

bonanzaMARGOT - 29. Dez. 18, 12:04

hm. wie soll ich dir das verständlich machen? hast du noch nie so empfunden nach einer verletzung von einem menschen, den du sehr liebtest? wurdest du noch nie so abgrundtief von einem menschen enttäuscht? das ist wie das zusammenfallen eines gebäudes, unter dem man begraben wird, und man muss sich erst wieder langsam freischaufeln.
das schönste, was man empfand, die liebe, verwandelt sich währenddessen in gift... man ist ausgefüllt von wut, verzweiflung und trauer.
das fühle ich seit bald einem jahr in immer wiederkehrenden wellen, und ich weiß nicht, wohin damit. an manchen tagen sind die wellen stärker und höher als sonst. ich gehe da einfach durch und verfluche den menschen, der mir das antat.
rosenherz - 29. Dez. 18, 13:33

Hm. Abgrundtief von einem Menschen enttäuscht? Bei mir wars, ich hatte mich in einem Menschen arg getäuscht. Ich hatte die Beziehung auf eine rosa Traumwelt aufgebaut gehabt und irgendwann fiel das Kartenhhaus meiner Illusion zusammen. Ich hatte mir die schönsten Bilder ausgemalt gehabt von der Person, von ihren Eigenschaften, Verhaltensweisen und Fähigkeiten, die dieser Mensch mit mir teilen würde. Doch das waren illusionistisch gemalte Bilder, die mit der Wirklichkeit kaum was zu tun hatten
- und ich habe zehn Jahre und einen heftigen Konflikt gebraucht, bis das Kartenhaus zusammenfiel und ich auf die wirkliche Person dahinter blicken konnte. Wütend, ja. Mein Wütend sein war darauf bezogen, mich zehn Jahre lang einer Täuschung hingegeben zu haben, die ich mir selbst gezimmert hatte. So lange und so blind!
bonanzaMARGOT - 29. Dez. 18, 14:27

ich habe keine lust mehr, das miese verhalten eines mitmenschen mir selbst wegen eigener blödheit oder verblendetheit anzulasten. das ist vorbei! wer weiß, wie lange ich noch zu leben habe... es wird zeit, mit dem ganzen scheiß abzurechnen. und dabei verschone ich niemanden mehr - freilich auch mich selbst nicht. ich komme auch nicht immer gut weg.
sicher war ich eine weile lang blind, und vorallem war ich verliebt. ich spürte zwischendurch schon, dass sie ein ziemlich oberflächlicher mensch ist, aber ich wollte an ihr festhalten... ich liebte sie.
egal. freilich sieht sie alles ganz anders. wir menschen wollen erstmal vor uns selbst gut dastehen. ich war immer schon ein arsch. aber ich habe niemals jemanden belogen. jedenfalls nicht in dingen, wo es um die ehre oder die liebe geht.
bonanzaMARGOT - 30. Dez. 18, 13:53

apropos

ich bin ein zu großer realist für das errichten von kartenhäusern, die früher oder später zusammenfallen. wenn ich an die liebe glaube, hat das meiner meinung nach nichts mit blauäugigkeit oder kartenhäusern zu tun, auch nicht mit der verherrlichung des partners. ich wünsche mir neben der verliebtheit zu einem menschen immer auch freundschaft und vertrauen. darum finde ich es wichtig, dass man von anfang an mit offenen karten spielt. es gibt kaum eine schlimmere ehrverletzung, als von dem menschen, dem man sich in jeder hinsicht öffnete, belogen und betrogen zu werden.
wenn probleme in der beziehung entstehen, muss man sie ehrlich besprechen/diskutieren und auch zeit dafür finden. die flucht in eine andere liebe oder intime beziehung offenbart nur unreife und emotionale inkompetenz. damals floh diese frau von ihrem ehemann zu mir, und nun von mir zu einem anderen... was bleibt da zu sagen?
nein, ich bin in beziehungsangelegenheiten keineswegs perfekt. auch ich machte einige fehler immerwieder. so ist das. aber den glauben an eine dauerhafte liebe verlor ich nie... ist das nur ein hirngespinst? ich wünsche mir freilich, dass es mit der nächsten frau besser klappt. einfach wird es nie sein.

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

alien-lösung? da ging...
alien-lösung? da ging was an mir vorbei. ist aber eh...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:08
richtig. ich dachte nur,...
richtig. ich dachte nur, dass ich es meinen lesern...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:05
Wo ist denn das Problem?...
Wo ist denn das Problem? Durch die „Alien-Lösung” von...
C. Araxe - 7. Nov, 22:06
Wenn du ohnehin eine...
Wenn du ohnehin eine neue Blogheimat gefunden hast...kann...
rosenherz - 2. Nov, 13:51
Liebe Leser(innen)
Dieser Blog ruht fortan. Leider ist die Resonanz hier...
bonanzaMARGOT - 02. Nov. 19, 13:39
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - ... 2019 - Reisen Back from Greifswald Aufgefangen Let zter...
bonanzaMARGOT - 14. Sep. 19, 08:36

Archiv

Dezember 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 4 
 6 
 7 
11
14
17
18
19
20
21
23
24
25
28
 
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 5499 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09