Mittwoch, 15. September 2010

"Deutscher Bundestag"


Mal wieder Bundestag Live. Realkabarett von Regierung und Opposition auf Büttenredenniveau.
Es wird um Integration, Wehrpflicht, Energie- und Sozialpolitik gestritten. Abwechselnd widersprechen sich die Redner der verschiedenen Lager, so dass man als Zuhörer schließlich völlig verwirrt ist. Ich komme zu dem Schluss, dass offensichtlich keiner so richtig weiß, worüber er redet. Übrig bleiben parteipolitische Selbstbeweihräucherungen, polemische Statements und Beschimpfungen der Gegenseite. Warum ich mir dieses vormittägliche Schauspiel - oder besser Kasperletheater - antue? Weil es tatsächlich einige rhetorische Spitzen gibt, bei denen ich in mich hineingrinse. Dann die unterschiedliche Körpersprache - köstlich! Die Mimik der Zuhörer, die Zwischenrufe oder ihre absichtlich zur Schau gestellte Ignoranz!
Und ein Teil dieser klugen Köpfe stellt die Regierung! Ach, wie schön! Mit diesem Kabinett könnte man auf Welttournee gehen - mit dem Stück "Deutscher Bundestag". Okay, man müsste die Debatte zusammenstreichen, da und dort ein wenig auf die Tränendrüse drücken und ein paar Tanzeinlagen einbauen. Die Themen wären beliebig austauschbar. Angela Merkel würde zum Superstar am Broadway, derweil die Konzerne Deutschland regierten - was sie sowieso schon indirekt tun.
Nur eine halbwegs gut funktionierende Gesellschaft kann sich solche Politiker leisten. Denn würde man deren Sachverstand und Regierungsleistung 1:1 auf die Lebenswirklichkeit projizieren, müsste das absolute Chaos im Lande herrschen. Nein, eigentlich ist das alles gar nicht lustig - eher ein Trauerspiel.
Nur mit überbordender Ironie kann ich dem begegnen, ansonsten verfalle ich in eine depressive Starre. Es ist ein Gefühl, als würde man in unendlicher Zeitlupe von einer Riesenschlange verschlungen. Alles Sträuben nutzt nichts, Millimeter für Millimeter rutscht man in den Rachen des Untiers. Die Aussichten werden immer finsterer - wie der Tag heute. Der Himmel heult sich aus. Offensichtlich hat er dasselbe Programm eingeschaltet.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

alien-lösung? da ging...
alien-lösung? da ging was an mir vorbei. ist aber eh...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:08
richtig. ich dachte nur,...
richtig. ich dachte nur, dass ich es meinen lesern...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:05
Wo ist denn das Problem?...
Wo ist denn das Problem? Durch die „Alien-Lösung” von...
C. Araxe - 7. Nov, 22:06
Wenn du ohnehin eine...
Wenn du ohnehin eine neue Blogheimat gefunden hast...kann...
rosenherz - 2. Nov, 13:51
Liebe Leser(innen)
Dieser Blog ruht fortan. Leider ist die Resonanz hier...
bonanzaMARGOT - 02. Nov. 19, 13:39
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - ... 2019 - Reisen Back from Greifswald Aufgefangen Let zter...
bonanzaMARGOT - 14. Sep. 19, 08:36

Archiv

September 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 4 
 8 
 9 
10
12
13
17
19
21
22
24
25
27
30
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 5499 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09