Rohstoff (43)


... und dann hatten sie mich in der Mangel, paß auf, dass du nicht zu Boden gehst, dachte ich noch, ich hielt die Brille fest und kriegte noch einen Tritt in den Magen ab, dann lag ich draußen. Das war also das Pflaster. Es schmeckte nicht schlechter als vieles andere, aber gewöhnen wollte ich mich auch nicht daran. Ich suchte meine Brille, bis ich feststellte, dass ich sie in der Hand hielt. Ich setzte sie auf. Aus der Nähe sah dieses Pflaster interessant aus, es gab sogar einen Riß, der durch den Asphalt lief, und in dem Riß sproß ein Grashalm. Wenn das so ist, dachte ich, kannst du auch aufstehn.
(Jörg Fauser)





kranich05 - 11. Mai. 10, 12:43

Holla, welcher Zufall hat mich auf dies Blog geführt?
Gefällt mir aber sehr!
Komme bestimmt mit mehr Zeit wieder.

Gruß von einem z. B. auch Fahrradtourer.

bonanzaMARGOT - 11. Mai. 10, 12:57

hi, kranich05, da freue ich mich!

mal auf dein blog gucken ...
kranich05 - 11. Mai. 10, 19:04

Da bin ich schon wieder,

wieder mit ohne Muße.
Zumindest hab ich Deinen Menüpunkt "Fahrradreise 2009" mal angeklickt.
Lese ich bestimmt bald (aber heute Abend kommt "Neues aus der Anstalt", das will ich mir nicht entgehen lassen.)
Eine meiner Fahrradtouren habe ich auch im Blog beschrieben, leider nicht unter einfach zu findendem Menüpunkt.
So kannst Du es finden, wenn Du Lust hast:
Ins Suchfeld des Blogs "Ferientour" eintragen. Das führt Dich zum Posting "Start" vom 3.6.2007. Von da aus kannst Du Dich im Kalender des Archivs weiterhangeln.
(Will mich nicht aufdrängen aber anscheinend haben wir 'was ziemlich Ähnliches gemacht.)
Übrigens fahr ich in diesem Jahr im Juni wieder paar Tage im Raum Hannover.

bonanzaMARGOT - 11. Mai. 10, 19:22

"neues aus der anstalt" - schaue ich auch gern. ist zur zeit mit das beste kabarett. im altenheim werde ich aber wahrscheinlich nicht dazu kommen. ich habe heute nachtdienst.

ja, ich stöbere gern mal in deinem blog nach deiner tour und anderem.
dieses jahr nehme ich mir eine donautour vor ..., habe ich aber noch nicht genau ausgearbeitet (viel auszuarbeiten gibt`s da auch nicht) - so ab regensburg abwärts.

dir einen schönen abend mit meister priol & co.
Lange-Weile - 13. Mai. 10, 10:58

Stehaufmännchen

Hallo Bo.,

sehr intensiv beschrieben und nachvollziebbar, als hätte man selbet den Tritt bekommen. Die Nähe der Pflastersteine - zum Glück musste ich auf diese Weis noch keine Bekanntschaft machen - die trotzdem wieder Hoffnung gibt, aufzustehen, denn was ein Grashalm schafft, das schaffe ich auch .

Vielleicht hab ich auch andere Weise einen Tritt bekommen und ich das Gefühl hatte, ich sollte aus dem Leben geworfen werden. Doch nachdem ich meine Gedanken sortiert und mich berappelt hatte, stand ich wieder auf und nahm die nächsten Schritte in Angriff.

Gruß LaWe

bonanzaMARGOT - 13. Mai. 10, 17:39

fauser war mit sicherheit ein stehaufmännchen, wie er sich jahrelang bemühte, im literaturbetrieb irgendwie fuß zu fassen. er kam von den harten drogen weg, blieb aber am alkohol hängen, bis er dann leider viel zu früh starb ...

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

gut möglich, dass...
gut möglich, dass thoreau dadurch besonders sensibel/empfänglich...
bonanzaMARGOT - 25. Mai, 05:15
einer von den filmen,...
einer von den filmen, den man sich alle paar jahre...
bonanzaMARGOT - 25. Mai, 04:26
Tomatenfilm
..... ist auch ein Lieblingsfilm von mir.
Treibgut - 25. Mai, 01:22
TV-Tipp
"Grüne Tomaten", 20 Uhr 15, Disney Channel
bonanzaMARGOT - 24. Mai. 18, 08:48
natürlich kenne...
natürlich kenne ich die faszination, hinter die...
david ramirer - 24. Mai, 07:29
@ david
ich habe mir schon oft überlegt, was sich hinter...
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:50

Archiv

Mai 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 3 
 4 
 6 
 7 
 9 
10
12
13
14
15
16
18
19
20
22
23
25
26
27
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3906 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Mai, 05:18