Der Nachhaltigkeit das Fenster geöffnet


Der November endet im Nebel. Jedenfalls hier. Ich schaue – wie so oft – aus dem Fenster, sehe, wie immergrünes Efeu einen Baumriesen umschlingt, sehe hinunter auf den grauen Asphalt der Straße.
Die Äste des Baums ragen moosgrün, morsch und starr zu mir herüber. Kein Lüftchen geht. Die einzige Bewegung sehe ich auf der Straße, wo Autos wie Früchtebonbons entlang fahren.
In Ägypten haben sie das erste Mal freie Wahlen. Ich höre davon im TV und lenke mich ab. Dann reden sie über die Unterdrückung der Menschen in Syrien. Folter, Vergewaltigungen, Mord sind dort an der Tagesordnung. Ich mache mir einen Kaffee. Inzwischen thematisierte man die Euro-Krise. Worthülsen schweben durch mein Zimmer. Ich fange die „Nachhaltigkeit“ ein und betrachte sie eingehend. Sie ist ganz leicht – beinahe schwerelos. Ich öffne das Fenster und puste sie hinaus. Die „Nachhaltigkeit“ bleibt im Gestrüpp hängen und schmiegt sich an ein braunes Herbstblatt.
Mich friert ein wenig. Gleichsam von Innen und von Außen. Der Himmel rückt ganz nahe. Als wollte er alles durchdringen. Ich rieche mein Zimmer, während ich zwischen zwei Fenstern sitze: links die Autostraße – rechts der Fernseher. In der Mitte das Internet, das dritte Fenster. Na, und ich. Ich mit meinem Körper, dem Kaffee, der Verdauung, meinen Fingern auf der Computertastatur …
„Hallo“, ächze ich probeweise. Ich hörte mich. Ich bin da. Hier. Im Nebel.

SehnsuchtistmeineFarbe - 29. Nov. 11, 13:23

alles gute für

deine verdauung. :)

ich bin auch wieder da, also hier. hallo! :-)

bonanzaMARGOT - 29. Nov. 11, 13:25

danke

die verdauung, der stoffwechsel ... ohne die gäbe es unsere welt nicht.

hallo sehnsucht!
fata morgana - 04. Dez. 11, 16:31

ja, ich bin, wir sind...da !
viele gedanken durcheinander und doch geordnet irgendwie...aufgeschrieben.

viele grüße durch den nebel zu dir.

bonanzaMARGOT - 04. Dez. 11, 17:08

hi fata morgana,
inzwischen wurde der nebel durch regen abgelöst. die grundstimmung blieb ... irgendwie.
fata morgana - 04. Dez. 11, 17:18

...hier ist es auch grau in grau - wetter zum fallen lassen - wohin auch immer.
bonanzaMARGOT - 04. Dez. 11, 17:26

das gute am winter bei solchem wetter ist, dass es früh dunkel wird.

ich falle heute nur noch richtung bett um. immerhin schrieb ich ein paar sätze.
und ich lauschte der rede des altbundeskanzlers helmut schmidt auf dem spd-parteitag. gesegnet sei das fernsehen, welches uns so viel mist -, aber zwischendurch auch highlights in die wohnstube bringt.
danke auch für deine kommentare. auch wenn quasi das meer des virtuellen raums oder des internets zwischen uns liegt - die resonanz tut einfach gut!
fata morgana - 04. Dez. 11, 17:42

egal, was auch dazwischen liegt, lieber bon, ich lese immer wieder gern bei dir.

in unserer blogwelt sind wir menschen, die ähnlich denken und fühlen. die, wenn auch meilenweit entfernt, sich in einer art nahe sind, wege gehen, teilnehmen am leben des anderen - auch virtuell, egal, was dazwischen liegt.

einen angenehmen sonntagabend für dich.
bonanzaMARGOT - 04. Dez. 11, 17:53

danke. und ich glaube, dass trotz vieler unterschiedlichkeiten zwischen den menschen ... entscheidende grundlegende gemeinsamkeiten zeigen, wie sehr wir uns gegenseitig brauchen, und wie unsinnig und schädlich platte, unsinnige feindseligkeiten sind.
noch besser ist freilich, wenn man erst gar keinen zwiespalt und keine entfernung spürt. das ist aber selten der fall.
hach - gerade höre ich ein lied von tom waits - "mathilda".
so ähnlich fühle ich mich gerade ...

alles gute auch für deinen sonntagabend!

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

TV-Tipp
"Grüne Tomaten", 20 Uhr 15, Disney Channel
bonanzaMARGOT - 24. Mai. 18, 08:48
natürlich kenne...
natürlich kenne ich die faszination, hinter die...
david ramirer - 24. Mai, 07:29
@ david
ich habe mir schon oft überlegt, was sich hinter...
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:50
glasklar.
glasklar.
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:40
ja, manchmal ist es wohl...
ja, manchmal ist es wohl so
fata morgana - 23. Mai, 19:46
@ Nömix
"Stille Verzweiflung" bedeutet, dass dies mehr im...
bonanzaMARGOT - 23. Mai, 16:55

Archiv

November 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 6 
 7 
13
14
16
17
20
22
23
27
30
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3906 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Mai, 08:48