Rülps


Mir ist gerade nach Abgesang. Was fällt mir da noch außer Twoday ein? Mein eigenes Leben vielleicht? Meine Liebesbeziehungen? … Puuh! Weltübergreifend der Niedergang des Sozialismus?
Moment… „Sozial“ – da war mal was… eine stolze Partei, eine Partei mit Tradition und großen Namen… in Deutschland. SPD! … das Paradebeispiel eines Abgesangs. Besser geht`s nicht. Besser kann man den eigenen Untergang nicht inszenieren. Wow! Von der SPD kann ich noch lernen. Ich bin sicher, dass Frau Merkel Bauchweh hat vor Lachen. Sie lacht freilich nicht öffentlich. Dazu ist sie zu diszipliniert. Mein Gott, was für ein Possenspiel in der SPD – dagegen ist die Quantenphysik ein Scheißdreck! Haha! Das soll einer verstehen - dieses Herumlavieren um Posten zur absoluten Unzeit. An die Wortbrüche will ich gar nicht denken. (Dass Politiker nicht zu ihrem Wort stehen, wissen wir spätestens seit Barschel.)
Bei wieviel Prozent steht die SPD heute? Sie hat sich bereits bei unter 20 eingerichtet. Ich muss kein Prophet sein, wenn ich sage, dass die SPD bei den nächsten Bundestagswahlen rechts von der AfD überholt wird. Die Xantippe Nahles als Parteivorsitzende wird es nicht richten. Schulz ist demontiert, und Gabriel erzählt seiner Tochter lieber Märchen. „Der Mann mit den Haaren im Gesicht“ und „Das tapfere Außenministerlein“
Was soll man angesichts einer solch selbstverschuldeten Demontage einer Volkspartei sagen?
Wir sind Zeugen einer griechischen Tragödie. Dummerweise geht es aber um die Politiker, die unser Land in naher Zukunft regieren werden. Klar ist: Diese GroKo wird definitiv die letzte sein, weil SPD und CDU zusammen keine absolute Mehrheit mehr erreichen werden. Ebenso wird die letzte Amtszeit von Frau Merkel eingeläutet. Und danach? Das Kasperletheater auf der Politbühne geht weiter - wobei der Böse Wolf jede Gelegenheit nutzen wird…

Ich vergaß ganz: Alles kann sich noch anders ergeben. Nachdem die SPD-Delegierten über die Teilnahme an den GroKo-Verhandlungen abstimmen durften, hängt es jetzt vom Votum der Parteimitglieder ab, ob die SPD in eine GroKo-Regierung unter Merkel eintritt. Wie wird wohl das Wahlergebnis ausfallen? Was meint Ihr?

„Ich hoffe, dass die SPD-Mitglieder gegen eine GroKo stimmen.“
„Ist das dein Ernst?“
„Ja, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.“
„Lieber ein Schrecken, welches wir schon kennen…“
„Sie werden eh für die GroKo stimmen. SPD Mitglieder sind größtenteils Spießer.“
„Meinst du?“
„Vielleicht etwas sympathischer als die CDU-Spießer. Ich bin Realist.“
„Gut so. Das bringt uns vier Jahre Aufschub. Wir leben in einer schnelllebigen Zeit. Da setze ich lieber auf das, was ich bereits kenne. Wir fuhren doch nicht ganz schlecht mit der GroKo in den letzten vier Jahren.“
„Du bist auch ein gottverdammter Spießer! Aber ich mag dich.“
„Welche Ehre.“
„Rein menschlich halt. Man muss ja nicht in allem einer Meinung sein.“
„Stimmt. Aber es gibt auch Menschen, die sich aufgrund einer anderen politischen Meinung die Köpfe einschlagen.“
„Ich denke, da geht`s um was anderes.“
„Um was denn?“
„Das sind Idioten – die brauchen das. Es spielt dabei keine Rolle, ob es um Politik, Religion oder um… den Fußballverein geht.“
„Ich schätze, da ist was dran.“
„Gut, und was machen wir jetzt?“
„Warten…“
„Und noch ein Bier trinken?““
„Von mir aus.“
„Dann lass uns anstoßen.“
„Auf wen?“
„Auf diesen Regisseur, diese alte Sau!“
„Welchen?“
„Wedel.“
„Okay.“
„Auf Wedel!“
„Rülps.“

steppenhund - 11. Feb. 18, 20:13

Ich habe vorgestern und gestern alle vier Folgen der Piefke-Saga gesehen. (ehemalige Gemeinschaftsproduktion von NDR und ORF) Der Autor: Felix Mitterer, der gerade 70ten Geburtstag gefeiert hat. Die Satire hat mir sehr gut gefallen. Die Deutschen (Piefkes) kommen dabei eher sehr gut weg, die Österreicher, vornehmlich die Tiroler, werden ziemlich mies dargestellt. Es gab damals ganz wilde Diskussionen, als die Serie 1990 ausgestrahlt wurde.
Selbst der anfänglich als idealistischer Grüner gezeigte Bruder des Bürgermeisters entwickelt sich in der dritten Folge zum richtigen Arschloch.
Aber wenn man sich die Deutschen von heute ansieht, kann man nur mehr Mitleid haben. Allerdings werden sie sich wieder derappeln und der Welt zeigen, wo der Barthel den Most holt. Das hoffe ich wenigstens, auch wenn es momentan sehr trist aussieht.
Über das technische Hintertreffen der Deutschen, das hauptsächlich politisch bedingt ist, habe ich ja schon früher geschrieben.

Aber Berlin ist trotzdem noch attraktiv!!!

bonanzaMARGOT - 12. Feb. 18, 05:21

piefkes soll`s geben.
großkotze sind international.
rosenherz - 11. Feb. 18, 20:17

Wenn ein Baby oder Kleinkind rülpst, gilt das als gutes Zeichen.

bonanzaMARGOT - 12. Feb. 18, 05:25

und wenn ein erwachsener rülpst - als was gilt das?
als unflätigkeit. richtig.
angesichts mancher zustände/geschichten bleibt nur ein rülpsen.
iGing - 12. Feb. 18, 06:13

Manchmal kann ich nur staunen, wie du die Worte findest, die ich selber gerne gesagt hätte. Insofern: Ein sehr sympathischer Rülpser.
bonanzaMARGOT - 12. Feb. 18, 06:17

((frühmorgendlicher danke-rülpser))
rosenherz - 12. Feb. 18, 10:30

Wenn ein Erwachsener rülpst, kann das eine enorme Erleichterung verschaffen. Ob das als unflätig angesehen wird von anderen, das kommt drauf an, an welchem Ort er rülpst und welche Lautstärke er seinen Mitmenschen zumutet.
Was die GroKo betrifft, klar, war das früher einmal leichter mit dem Regieren im Staat, wenn eine Partei die satte Mehrheit inne hatte und nicht angewiesen war auf Zusammenarbeit und Konsens. Und wie überall wo Menschen zusammentreffen, kommen unterschiedliche Interessen zutage, nachdem das staatliche Niederknüppeln nachgelassen hat und stattdessen das kapitalistische Denken auf (fast) allen Ebenen Eingang gefunden hat. Hat früher der Staat geregelt, wie wir leben (dürfen), erledigt das der "anonyme Markt" mit seinen Gesetzmäßigkeiten, den die EU-Politiker huldigen.
bonanzaMARGOT - 13. Feb. 18, 05:32

keine ahnung, ob politik früher so viel einfacher war. und den kapitalismus gab`s auch schon, sowieso intrigen und ränkespiele. eigentlich sind wir als volk demgegenüber schon abgestumpft. uns fällt nur noch auf, wenn sie`s zu toll treiben...; - wenn ich mir überlege, was sich seit den bundestagswahlen im september 2017 so alles auf der politischen bühne deutschlands abspielte - in gewisser weise war das eine absolute glanzleistung, eine wunderbare posse, bei der man nicht weiß, ob man lachen oder weinen soll - eine herausforderung für den sarkasmus. und parallel dazu die metoo-debatte (und trump als dauerbrenner)..., so viele steilvorlagen für klugscheißereien gibt`s selten. also greife ich auch mal in diesen topf.

mag sein, dass der staat damals stärker auftrat..., bin mir aber auch da nicht sicher, wenn ich mir die vielen (teils unsinnigen) gesetze und regelungen anschaue. sicher ist nur, dass alles unübersichtlicher wurde.
ich wollte nicht unbedingt einen stärkeren staat, sondern einen, der bürgernähe zeigt..., doch leider sehe ich zwischen staat und bürger in den letzten jahren eine zunehmende distanz.
bonanzaMARGOT - 13. Feb. 18, 05:42

rein funktionell sollte sich das rülpsen von babys und erwachsenen nicht sehr unterscheiden. wahrscheinlich macht`s die lautstärke, obwohl... wir kinder hielten meisterschaften im rülpsen und furzen ab. also, da waren schon exemplare dabei... zum fürchten.
Moonbrother - 16. Feb. 18, 12:17

Der gute Herr Wedel hat momentan wahrlich andere Probleme.

bonanzaMARGOT - 16. Feb. 18, 13:19

... bereits die Strafe Gottes?

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Viel Glück dabei....
Viel Glück dabei. Wie wäre es denn mit einer...
NBerlin - 25. Feb, 18:56
Diese Handvoll lieber...
Diese Handvoll lieber Menschen muss ich mir erst noch...
bonanzaMARGOT - 25. Feb, 17:50
Ein anderes Wort für...
Ein anderes Wort für Illusionen... Träume. Mein...
bonanzaMARGOT - 25. Feb, 17:48
Die Einsamkeit im Altenheim...
Die Einsamkeit im Altenheim habe ich auch als extrem...
NBerlin - 25. Feb, 17:17
Als Altenpfleger erlebte...
Als Altenpfleger erlebte ich Einsamkeit in sehr extremen...
bonanzaMARGOT - 25. Feb, 17:10
Es sind viel mehr Menschen...
Es sind viel mehr Menschen einsam als du glaubst, besonders...
NBerlin - 25. Feb, 16:59

Archiv

Februar 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 6 
13
16
20
22
23
26
27
28
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Herz zurück
Wie immer geht`s mit dem Verlust Schneller als mit...
bonanzaMARGOT - 25. Feb. 18, 10:35
Ich fand eine Liebe auf dem Grund eines Sees. Der See war still...
Ich fand eine Liebe auf dem Grund eines Sees. Der See...
bonanzaMARGOT - 24. Feb. 18, 13:59
Soweit
Die Zukunft bestimmt die Gegenwart Die Vergangenheit...
bonanzaMARGOT - 24. Feb. 18, 12:30
Alles Gescheite mag schon siebenmal gedacht worden sein. Aber...
Alles Gescheite mag schon siebenmal gedacht worden...
bonanzaMARGOT - 03. Feb. 18, 08:17

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3818 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Feb, 18:56