Ankommen


Ameisengewimmel am Alexanderplatz. Gesichter rauschen massenhaft vorbei, ohne dass ich sie wahrnehme. Ich tanze durch die Menge. Ich schaue in den Himmel und glaube die Marionettenspieler zu erkennen. An einem der unsichtbaren Fäden hänge ich. Halb lasse ich mich tragen, halb gehe ich selbst. Wohin ich mich auch umdrehe: es heißt immer Vorwärts.
Der Herbst lässt es Blätter regnen. Sie tanzen durch die Luft, bis sie auf dem Pflaster liegen bleiben und von Millionen Füßen zertreten werden. Ich muss achtgeben, dass ich auf der schmierigen Masse nicht ausrutsche…
Der Tanz geht weiter durch die Straßen, durch U-Bahn und S-Bahn, durch den Supermarkt. Die Flut drängt mich nach vorne zur Kasse. Die Kassiererin ist nett. Meine Augen, meine Schläfen und meine Stirn eilen mir voraus…
Es dämmert bereits, als ich auf dem Weg zurück zur Wohnung bin. Ich schiebe Kohldampf. Niemand kann sagen, was ich hier mache. Ich brauche es nicht zu wissen. Ich weiß, dass es mir gut geht. Alles andere erledigt sich wie von selbst.
Erneut erkenne ich die Marionettenspieler über mir, diesmal im Dunkeln. Sie reden über mich und mein Leben:

„Ich denke, dass er die nötige Punktzahl wieder nicht erreichen wird.“
„Ja, wir werden ihn nochmal ins Rennen schicken müssen…“


Ich drehe den Schlüssel im Schloss um und öffne die Haustür. Ich fühle mich wohl in meinem... in unserem Zuhause. Eine der vielen Illusionen muss die Wirklichkeit sein.

KarenS (Gast) - 01. Nov. 15, 12:23

Schöner Text.

"Alles andere erledigt sich wie von selbst" ...

Ich sage mir immer: Was kommen muss, das kommt sowieso. Grübeln ist im Grunde völlig überflüssig.

Ist es nicht schön, sich in seiner Wohnung wohl zu fühlen?

Schönen Sonntag noch!

bonanzaMARGOT - 01. Nov. 15, 12:26

ich fühle mich (eigentlich) immer dort wohl, wo ich ankomme...
es fügt sich dann alles "wie von selbst".

dir auch noch einen schönen sonntag bei dieser wunderbaren herbststimmung.
SpeziellesKänguru (Gast) - 01. Nov. 15, 15:15

schön. wenn es dir gut geht, geht es mir auch gut.
umarmungskuss!

bonanzaMARGOT - 01. Nov. 15, 15:19

Dann soll es mir immer gutgehen.
SpeziellesKänguru (Gast) - 01. Nov. 15, 15:26

:-)

bonanzaMARGOT - 01. Nov. 15, 15:38

Rrrrrrrrrrrrrrr!

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

TV-Tipp
"Seraphim Falls", 20 Uhr 15, Tele 5
bonanzaMARGOT - 22. Mai. 18, 13:23
möglicherweise im...
möglicherweise im stillen kämmerchen. oder...
bonanzaMARGOT - 22. Mai, 06:45
Wie kommst du denn darauf,...
Wie kommst du denn darauf, dass sich nur wenige Menschen...
iGing - 21. Mai, 23:45
Der vergebliche Kampf
Ein stetes Ringen zwischen Form und einem Inhalt,...
bonanzaMARGOT - 21. Mai. 18, 13:57
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - 31.05.2018 2018 - Reisen Ausklang Am...
bonanzaMARGOT - 21. Mai. 18, 11:22
... absaufen im see,...
... absaufen im see, auch kein schlechter gedanke.
bonanzaMARGOT - 21. Mai, 09:11

Archiv

November 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 2 
 5 
 6 
 8 
10
12
13
17
19
20
22
24
27
28
29
 
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3904 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Mai, 13:23