Lange-Weile - 01. Dez. 10, 23:18

2 Welten

Hallo Bo.,

"Irren ist menschlich" - ein alter Spruck. Vielleicht maht die Fehlbareit uns Menschen aus und nicht die Perfektion, wie sie zur Zeit praktiziert und hoch gelobt wird.

Bevor ich mein erstes Gespräch mit einen ehrlichen und lebendigen Menschen führte - ausgenommen meine Verwandten, die man ja in- und auswendig kennt - glaubte ich, falsch gewickelt zu sein. Ich wollte die Welt und das Leben erforschen, doch das interessierte niemanden in meinem Umfeld. Die erwachsenen Gleichaltrigen waren mit Anschaffungen und Hausbauen beschäftigt. Die Frauen gingen in Haushalts- und Erziehungsthemen auf. Ich fühlte mich wie eine aussetzige. Weil ich mich damals mit meinem Kopf allein fühlte, trank ich mich in die Nähe der anderen.

Erst als ich die erste Gegegnung mit einem Menschen hatte, mit dem ich so kommunizieren konnte, wie es im meinen Kopf rum ging, fühlte ich mich nicht mehr allein. Aber mein Bedürnis nach Austausch war groß geworden und ich hungerte nach weiteren Gesprächen.

Aber ich lernte damals auch, das die Menschen in unterschiedlichen Welten lebten. Einige dieser Welten waren meiner ähnlich, andere waren meiner Welt fremd und ebenso empfand ich auch diese Menschen in meiner Nähe. Ähnlich geht es dir vielleicht bei den Menschengruppen für uder gegen Stuttgard 21. So weit ich weiß, hat Geißler den Bau für den unterirdischen Durchgangsbahnhof empfohlen.

Vielleicht irren die Beführworter sich - doch werden sie sich diesen Irrtaum nicht eingestehen.

Gruß LaWe

bonanzaMARGOT - 02. Dez. 10, 10:57

der schlichterspruch fiel - wie erwartet im großen und ganzen für das projekt stuttgart 21.
immerhin war die schlichtungsrunde ein erfrischender und informativer austausch ...
für die gegner galt: die hoffnung stirbt zuletzt. und sie hoffen auch jetzt noch - dass vielleicht durch die landtagswahlen das projekt noch abgebogen werden kann. aber ich glaube, die luft in nun raus.
heiner geißler machte einen recht anständigen job.
er versuchte, salamonisch zu sein ...

mich bedrückt, dass letztendlich die mächtigen doch am ruder bleiben. das sahen wir auch bei der bankenkrise. die hohen herren machen weiter wie gehabt.

ja, man sollte sich vorm irrtum nicht fürchten.
der größte irrtum ist zu glauben, man wäre über jeden irrtum (bzw. fehlerhaftigkeit) erhaben.

ja, lawe, ich begegnete in meinem leben auch nur wenigen menschen, mit denen ich mich auf einer wellenlänge fühlte. und diese wenigen blieben mir nicht dauerhaft erhalten ...
so habe ich immer wieder phasen geistiger vereinsamung zu überstehen. leider ist es noch viel seltener, in der liebe (sozusagen zusätzlich) auf derart viel geistigen gleichklang zu stoßen.

auch im internet (ob unter den bloggern oder in foren) sind die menschen rar gesät, die mir (wie dir) das gefühl geben, nicht allein zu sein.
du siehst es ja an den kommentaren.

immerhin: bei dir fühle ich mich geistig sehr wohl, lawe. du bist ein prima typ - sowieso eine prima frau!

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

alien-lösung? da ging...
alien-lösung? da ging was an mir vorbei. ist aber eh...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:08
richtig. ich dachte nur,...
richtig. ich dachte nur, dass ich es meinen lesern...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:05
Wo ist denn das Problem?...
Wo ist denn das Problem? Durch die „Alien-Lösung” von...
C. Araxe - 7. Nov, 22:06
Wenn du ohnehin eine...
Wenn du ohnehin eine neue Blogheimat gefunden hast...kann...
rosenherz - 2. Nov, 13:51
Liebe Leser(innen)
Dieser Blog ruht fortan. Leider ist die Resonanz hier...
bonanzaMARGOT - 02. Nov. 19, 13:39
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - ... 2019 - Reisen Back from Greifswald Aufgefangen Let zter...
bonanzaMARGOT - 14. Sep. 19, 08:36

Archiv

November 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 3 
 4 
 6 
 7 
 9 
11
13
14
16
17
18
20
21
23
25
26
28
29
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 5500 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09