Verwechslung


Heute Nacht die Träume eines anderen geträumt. Derart abstrus war alles, dass ich mich gar nicht mehr an Details erinnern kann. Mit Erstaunen stelle ich fest, dass ich wieder zurück in meiner Realität bin. Das Erwachen war wie ein sanfter Schock: Alles beim Alten, wie`s aussieht. Oder bilde ich mir das nur ein? Jeden Tag aufs Neue… Ich reibe mir die müden Augen.
Der Tag wischte eins-zwei-drei die Dämmerung weg, und ein astrein blauer Himmel streckt sich über die Häuserzeilen Berlins. Die Arbeit im Büro derweil in Lauerhaltung. Unermüdlich tickt die Uhr. Selbst in den Träumen steht sie nicht still. Schon verrückt. Ich werde das unheimliche Gefühl nicht los, dass die Welt eine Inszenierung ist. Schon jetzt weiß ich, wie die nächsten Stunden ablaufen. Das Gerüst steht bereits.
Aber auf das heute Nacht Geträumte war ich nicht gefasst. Das kam unmöglich von mir. Vielleicht hatte dafür ein anderer meine Träume – wäre doch denkbar. Irgendwer sitzt jetzt ähnlich fassungslos wie ich im anbrechenden Tag, ist total durch den Wind und fragt sich: Was war denn das, verdammt!?

rosenherz - 18. Mai. 17, 13:34

Ja, wer hats wohl inszeniert, diese Welt? Shakespear? Steven Spielberg? Maja Haderlapp? George Soros? BoMa selbst?
Klingt, als würdest du dich nach mehr Abenteuer in deinem Leben sehnen, als täglich den gleichen Trott zu verfallen.

bonanzaMARGOT - 18. Mai. 17, 17:07

Könnte ein Sadist gewesen sein.

Ja, mit dem neuen Job nahm der Alltagstrott leider zu. Daran lässt sich vorerst nichts ändern.
Dafür genieße ich aktuell ein Feierabendbier...
bonanzaMARGOT - 19. Mai. 17, 06:53

apropos

wie kommst du auf george soros?
rosenherz - 19. Mai. 17, 18:06

Ist mir während des Tippens in den Sinn gekommen.
bonanzaMARGOT - 20. Mai. 17, 07:18

ach so. und woher kennst du george soros?
AlterRettich - 20. Mai. 17, 06:55

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht...

Lieben Gruß vom Alten Rettich in dein Wochenende!

bonanzaMARGOT - 20. Mai. 17, 07:01

das muss ich jetzt in diesem zusammenhang nicht verstehen.
aber gut - dir auch ein schönes wochenende!
AlterRettich - 20. Mai. 17, 07:26

Das ständige Hin und Her zwischen den Welten nimmt viel Energie und Kraft.
bonanzaMARGOT - 20. Mai. 17, 07:29

kannst du das nicht konkreter machen?

selbstverständlich muss jeder mensch zwischen vielen welten wechseln: zwischen privat- und arbeitswelt, zwischen tag und nacht, zwischen traum/phantasie und realität, zwischen unterschiedlichen kultur-welten, zwischen großstadt und natur, himmel und erde etc. etc.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Straßenfeger
Hallo Bo., stimmt, einige Serie konnten wir damals...
Lange-Weile - 27. Jul, 16:04
Wodurch bist du der geworden,...
Wodurch bist du der geworden, wer du jetzt bist?
rosenherz - 27. Jul, 16:01
So spät Film gucken...
So spät Film gucken und dann um fünf Uhr...
rosenherz - 27. Jul, 14:28
TV-Tipp
"Das ist das Ende", 22 Uhr 10, VOX
bonanzaMARGOT - 27. Jul. 17, 13:10
Ich wuchs mit den Vorabendserien...
Ich wuchs mit den Vorabendserien der Siebziger/Achtziger...
bonanzaMARGOT - 27. Jul, 05:47
ab und zu schon
Hallo Bo., deutsche Serie sehe ich dann schon eher..aber...
Lange-Weile - 26. Jul, 19:49

Archiv

Mai 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 5 
 9 
11
12
15
16
19
22
29
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Lächeln
Das da draußen lächelt, ich lächele...
bonanzaMARGOT - 10. Jun. 17, 11:47
Gott sollte die einfühlsamste Intelligenz des Universums...
Gott sollte die einfühlsamste Intelligenz des...
bonanzaMARGOT - 03. Jun. 17, 16:19
Es gibt eigentlich nur zwei Sichtweisen
...entweder macht man sich zu viele, oder zu wenig...
bonanzaMARGOT - 27. Mai. 17, 13:21
Gott und Teufel
Der Teufel hat ebenso viel Ehre wie Gott.
bonanzaMARGOT - 24. Mai. 17, 07:04

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator












Status

Online seit 3605 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Jul, 16:06