Mittwochs-Weisheit

Je mehr man altert, desto mehr überzeugt man sich, daß seine heilige Majestät der Zufall gut Dreiviertel der Geschäfte dieses miserablen Universums besorgt.
(Friedrich II., der Große, 1712 - 1786, preußischer König, »Der alte Fritz«)

rosenherz - 04. Jan. 17, 16:04

Würde Tepperwein den alten Fritz treffen, würde er ihm zuflüstern: "Das Leben ist einfach zu wichtig, um es dem Zufall zu überlassen!"

bonanzaMARGOT - 04. Jan. 17, 16:17

erstens anders, zweitens als man denkt, würde ich darauf sagen... mit zunehmender lebenserfahrung erfährt man, wie oft sich "zufällig" alles ganz anders ergibt als gedacht. das heißt ja nicht, dass man fatalistisch alles auf sich zukommen lässt.
die besten (und leider auch die schlechten) ereignisse ergeben sich aus zufällen. entscheidend ist, dass man diese wendungen im leben als sein schicksal akzeptiert.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Ein Fluch, denken zu...
Ein Fluch, denken zu können? Irgendwo kursiert...
rosenherz - 17. Jan, 19:36
ein blob der in sich...
ein blob der in sich ruht dem die welt das draußen nichts...
fata morgana - 17. Jan, 15:56
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - 2016 - Reisen Unterwegs in Schwerin Als...
bonanzaMARGOT - 17. Jan. 17, 12:41
Blob
Von einem der wunderlichsten Geschöpfe der Natur...
bonanzaMARGOT - 17. Jan. 17, 12:27
ja, das wäre eine...
ja, das wäre eine möglichkeit, und das machen...
bonanzaMARGOT - 16. Jan, 15:39
Da gibt's nur eins: das...
Da gibt's nur eins: das Fahrrad in die Wohnung stellen...
iGing - 16. Jan, 15:12

Archiv

Januar 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 2 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
14
16
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Extras


Loading

prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator











Status

Online seit 3414 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Jan, 19:36

Weniger ist mehr