Es sind die immergleichen Fragen

Warum höre ich die Schreie in mir? Schreie nach Freiheit und Gerechtigkeit. Schreie für mehr Menschlichkeit. Schreie nach Leben oder wenigstens nach einem gnädigen Tod ...
Warum sehe ich in dieser Gesellschaft mehr Arroganz und Materialismus als die Ehrfurcht vor dem Leben? Warum siegt der Hass so oft über die Liebe? Warum sind Begriffe wie "Toleranz" oft nur Worthülsen?
Leben wir noch für unsere Ziele? Leben wir für eine bessere Welt? Oder kapitulieren wir lieber stillschweigend - im Bad unserer Lebenslügen, unserer Ignoranz und unseres Wegschauens?
Ich wollte, ich könnte aufhören mit diesen unbequemen Fragen. Aber es gibt nichts auf der Welt, was meine Sinne und meinen Verstand auf Dauer betäuben könnte. Warum das alles? Warum schaffen wir uns selbst eine Atmosphäre der Angst? Warum vergessen wir, dass wir alle Brüder und Schwestern sind?
Nein, ich bin nicht der Mutigste, und ich bin kein Märtyrer, aber ich muss mir und der Welt ständig diese Fragen stellen. Zu viele zucken mit den Achseln. Zu viele schauen lieber weg ..., oder sie gaffen, was noch schlimmer ist. Wir Menschen sind geborene Gaffer. Viel sehen - aber nix verstehen.
Ich will verstehen ...




Lange-Weile - 12. Sep. 09, 19:33

nur eine Säule

Die Frage nach der Wahrheit ist ein Dauerbrenner und ich erinnere mich, wie bestürzt ich früher mal war, denn ich erkannte, dass Lüge im Spiel war. Die Ernüchterung aus dem Glauben an die Wahrheit war immer schmerzvoll.
Ich suchte mir aber immer wieder etwas, an das ich glauben konnte. Ich brauch das sozusagen als feste Größe die wie dir Kirche im Dorf ist und das nicht wegen ihres Glaubens , sondern ihrer Größe, die herausragend ist und Orientierung gibt.

Statistisch gesehen soll der Mensch 2x am Tag nicht die Wahrheit sagen und sei es nur auf die banale Frage: "Wie geht es dir?" Nur dem Menschen, der mir nahe steht, dem sage ich die Wahrheit.

Gesellschaftlich ist diese Welt in der wir leben auf Kapital aufgebaut. Das ist die Treibfeder der Entwicklung und hat den Menschen innerlich verarmt, ja sogar ausgehöhlt und das, obwohl wir ja mehr oder weniger im Wohlstand leben.

Der Mensch lebt nicht mehr für seine Ideale, sondern für das Kapital zum konsumieren. Die Ziele, die er sich als junger Mensch gesetzt hat, sind schon lange unter gebuttert. Die kapitale Welt braucht Menschen ohne Ideal und mit Killerinstinkt.

Wir alten DDR-ler sehnen uns oft noch nach den Zusammenhalt zurück, den wir notgedrungen in Volkseigenen Betreiben pflegen mußten. Das von gibt es heut nicht mehr und jeder muß sich nun um seine Ideale selber kümmern.

Die Politiker rezählen zwar sehr viel von Gerechtigkeit, aber letztendlich sind sie die Steigbügelhalter für das Kapital, denn nur sie ist die Säule der Gesellschaft.

Das tröstliche ist, dass der Konsument ein friedliches Wesen hat und niemanden etwas zu leide tut, doch der Commerz hat bewiesen, dass er die Weltwirtschaft sogar an den Rand bringen kann und dabei haben die hohen Herren nur an ihre eigenen geldgefüllten Taschen gedacht. Das sie aus rein egoistischer Motivation heraus so gehandelt haben, werden sie nie zugeben. Schon an der Stelle beginnt die Lüge und eine Lüge zieht ja die nächste nach sich und so entsteht mit der Zeit ein Lügennetz, das behütet und versteckt werden muß.

Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende

Gruß LaWe

creature - 12. Sep. 09, 19:57

die ddr war ein system, wir leben auch in einem system, welches nun besser ist weiß ich nicht, ich stelle nur fest unseres ist auf die "ellbogengesellschaft" aufgebaut.
da hab ich vor tagen einen bericht gesehen über diesen schle****, den drogeriekettenbesitzer, er besitzt laut schätzungen an die 2,6 mld. euro vermögen, und was macht er um sein geld zu vermehren?
er kündigt seine angestellten in den filialen, ändert etwas am firmennamen, stellt neues personal ein um wesentlich schlechteren bedingungen, der stundenlohn hat sich um die hälfte reduziert.
die firma die einstellt ist eine andere, eine personalverleihfirma, und wem gehört die?
dem schle**** natürlich, so fließt durch einen einfachen trick das geld in seine taschen zurück.
da kommt mir die galle hoch, früher hätte man so einen menschen geteert und gefedert, heute wird der gar vielleicht noch von der merkel zum dinner eingeladen, auf kosten der steuerzahler natürlich, bekommt einen orden als vorbildlicher unternehmer und leistungsträger.
wer läßt solche gesetzeslücken zum nachteil der arbeiter zu?
diese parteien die fast sicher nun wiedergewählt werden, und das ist wirklich ein drama!
Lange-Weile - 13. Sep. 09, 00:58

Hallo Creature,

im DDR-Sytem hatten wir alle nichts und das hat uns wohl enger zusammen rücken lassen. Ich spreche jetzt nicht von der Politik, sondern nur vom täglichen Leben. Unser Leben war bescheidener und kaum einer konnte sie so bereichern, wie es heut immer wieder vorkommt.

So wie du am Beispiel von Schl.... beschtreibst - er fäät nicht zum ersten mal auf - bereichert sich der Mann noch in einer Zeit, in der das Geld knapp ist.

Wer viel Geld hat, will immer mehr haben und so macht ein Großunternehmer vergißt, dass er in seiner Stellung auch Verantwortung für die Gesellschaft hat.

Ich frage mich immer wieder, warum lassen die Menschen sich das gefallen?

Gruß LaWe
bonanzaMARGOT - 13. Sep. 09, 11:21

lawe,

statistisch lügen wir x-mal jeden tag. aber das sind allermeist nicht die lügen, auf die ich abhebe ..., die alltagslügen: das verschweigen von unangenehmen details - das ist die ausrede, um bei der geschwätzigen tante nicht zum kaffeetrinken erscheinen zu müssen; oder das ist die lüge gegenüber den eltern, wenn man als kind eine schlechte zensur nach hause bringt; oder es ist die krankmeldung am montag, wenn man am wochenende zu viel feierte ...
mir geht es um die entscheidenden lügen vor sich selbst und in religion und gesellschaft. dazu gehört die lüge, dass viele menschen glauben, man könne sich glück kaufen; oder dass sie glauben, dass freiheit bedeutet, wenn man überall hin reisen kann. es ist das ausweichen vor den eigenen ängsten. und in der religion glauben wir, im recht zu sein - wir werden zu moralischen eiferern, sprechen glaubensformeln nach, ohne unseren eigenen verstand einzuschalten. wir schaffen feindbilder und verurteilen leichtfertig mitmenschen, die nach anderen maximen leben.
um den entscheidenden lebenslügen entgegen zu wirken, benötigt man die reinheit des herzens wie auch kantsche vernunft. wir müssen ehrlich zu uns selbst sein, um uns nicht in einem weiteren lügennetz zu verfangen. das ist nicht so einfach, wie es sich anhört - im gegenteil. rückschläge sind normal, weil wir oft schwach sind, weil wir verführbar sind, weil wir auch etwas wahnsinnig sind.
den materialismus wird man nicht abschaffen können, weil er offensichtlich in die einfache natur des menschen eingewoben ist. aber wir können durch menschliche reife, toleranz und großmut der gesellschaft ein liebevolleres antlitz verleihen.
manchmal reichen ein paar vorbilder an entscheidender politischer und weltlicher stelle, um den menschen mut zu machen, wieder mehr wahrheit zuzulassen.
bonanzaMARGOT - 13. Sep. 09, 11:44

creature,

genau diesen bericht über den drogeriekonzern sah ich auch. mir wurde vor wut eng ums herz, als von diesen skrupellosen, menschenverachtenden machenschaften berichtet wurde. es ist so bezeichnend für die ausuferung des kapitalismus in der heutigen zeit. dass man dagegen gesetzlich nicht einschreiten kann, halte ich für fatal für die gesellschaftliche moral. es ist doch nur folgerichtig, dass der "kleine mann" sich bauernschlau ebenfalls bereichert, wo es nur irgendwie geht. die ehrlichen bleiben in einer solchen (ellenbogen-)welt auf der strecke, und natürlich die schwächsten.
die politik reagiert viel zu wenig - sie verkehrt wohl auch in den falschen kreisen. die politiker versuchen immer noch die quadratur des kreises, dass die reichen sich weiterhin bereichern können und die armen auch noch gut dabei wegkommen. jedenfalls kommt es so rüber: sie fordern auf der einen seite gerechte löhne, trauen sich aber nicht, den kapitalisten mal ordentlich den marsch zu blasen.
das geht nur deswegen schon so lange gut, weil wir verglichen mit den meisten ländern auf relativ hohem niveau "jammern". die ungerechtigkeit schreit aber längst zum himmel.
creature - 13. Sep. 09, 13:50

hier eine postermeldung einer österreichischen zeitung, anläßlich der heutigen diskussion merkel-steinmeier;

*Alles uninteressant. Merkel bleibt, dass ist die Katastrophe, ob mit SPD oder FDP. Es ändert sich nichts.*
bonanzaMARGOT - 13. Sep. 09, 14:05

davon gehe ich auch aus. wenn keine größere wählerverschiebung stattfindet, und wenn die spd bei ihrer ablehnung bleibt, mit den linken zu koalieren, sowie die grünen nicht mit der cdu koalieren wollen, gibt es nur zwei wahlausgänge (ohne ein prophet zu sein): entweder die weiterführung der großen koalition oder eine schwarz-gelbe koaliton - beide mit einer kanzlerin merkel.
das ganze erinnert mich an die kohl-ära. die birne, der immer dicker werdende kohl wurde 4x ins amt gewählt ...
es war damals für mich eine äußerst frustrierende zeit.
nun wiederholt sich etwas ähnliches, nachdem sich die spd über jahre hinweg selbst demolierte.
ich sage ganz ehrlich: wählbar sind für mich derzeit nur die linken.
creature - 13. Sep. 09, 14:12

das würde ich als deutscher auch, obwohl die linken medial fertig gemacht werden sind sie die nachfolger der einstigen spd.
bonanzaMARGOT - 13. Sep. 09, 14:29

die etablierten parteien haben angst, dass sie bei diesen koalitionen gegenüber ihrer wählerschaft das gesicht verlieren.

die spd manövrierte sich während der kanzlerschaft von schröder selbst in die politische zwickmühle hinein. da waren ja bereits links von ihnen die grünen, welche die spd in die mitte drängten. nun kamen die erstarkenden linken hinzu, und der spd bleibt nun fast kein raum zur ausdehnung - nach rechts sind sie sowieso nicht glaubhaft.
die spd wird zwischen den lagern zerrieben, wenn sie sich nicht wieder auf ihre traditionellen werte und aufgaben besinnt ...; dazu braucht sie ein paar medienwirksame repäsentanten, die es mit lafontaine und gysi auch rhetorisch aufnehmen können.
wenn der spd es nicht gelingt, sich nach links hin zu profilieren, werden sie zu einer nebensächlichen partei degenerieren.

frau merkel kann ihre macht erhalten, solange sich die parteien links von der cdu nicht einig werden.
Lange-Weile - 14. Sep. 09, 12:51

Befriedigung

Hallo Bo.,

Vorbilder wird sich sicher jeder nehmen, nach den er lebt um sich im Leben lenken zu lassen. Doch welche es sind, entscheidet jeder wieder indiviuell selber und vielleicht spielt der Zeitgeist dabei eine Rolle.

Ich sehe noch einen anderen Aspekt. Da gibt es den Lügner und da gibt den gegenüber, der der Lüge Glauben schenkt.

Warum fallen intelligente Menschen immer wieder auf Sekten rein? Lassen sich von ihnen ausnehmen und ausnutzen? Sie folgen einem Guru, der nichts anderen im Sinn hat, für seine absurden Gedanken nicht nur Zuhörer zu finden. Er schafft Feindbilder und hetzt seine Gefolgschaft gegen anderes denkende auf.

Warum lassen sich intelligente Menschen auf diese Weise in die Irre leiten?

Man sagt, dass die Sektenführer die menschlischen Schwächen besser kennt, als sie selbst. Sie befreidigigen zum Beispiel das Geltungsbedürfnis, das in jedem Menschen steckt. Bei einigen läßt es sich kaum zufrieden stellen und das macht sie unzufrieden und so hängen sie an der Angel der Verblenung, ohne sich davon lösen zu können.

Das verbindet beide und weil der eine sein eigenen Geltunsgbedürfnis vor sich selber verbergen will, belügt er sich selbst und wird damit Opfer einer Lüge.

Wer sich belügen lassen will, wird auch immer einer Lüge glauben Vielleicht, weil die Lüge im erst mal einen Weg zeigt, der ihm zu Wohlstand und Reichtum führt.

Gruß LaWe
bonanzaMARGOT - 14. Sep. 09, 15:17

Gute Vorbilder sind gut und wichtig, um einen Menschen reifen zu lassen. Gute Vorbilder lassen Kritik zu und unterdrücken ihre Anhängerschaft nicht. Gute Vorbilder sind verflucht selten. Und doch können wir auf eine Weise alle gute Vorbilder sein, indem wir ehrlich sind und die dunklen Seiten nicht leugnen. Wir müssen erklären, warum wir manchmal fünfe gerade sein lassen, oder warum wir manchmal arschkriecherisch unterwegs sind; wir müssen zu unseren Ängsten und Schwächen stehen.
Leider sehe ich diese guten Vorbilder weder in der Politik noch in der Wirtschaft. Stattdessen findet ein Sich Um Die Wahrheiten Herumwinden statt. Inzwischen führte dieses Gehabe soweit, dass Wahrheiten quasi beliebig wurden und eigentlich niemand mehr diesen Dschungel durchblickt.
Intelligenz ist leider kein Garant gegen Verführbarkeit. Intelligenz ist lediglich ein subtiles, geistiges Werkzeug, welches sich je nach Charakter und Menschenbildung für das Gute wie für Schlechtes verwenden lässt.
Die Welt braucht weniger superintelligente Bestien als vielmehr großherzige Menschen.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

gut möglich, dass...
gut möglich, dass thoreau dadurch besonders sensibel/empfänglich...
bonanzaMARGOT - 25. Mai, 05:15
einer von den filmen,...
einer von den filmen, den man sich alle paar jahre...
bonanzaMARGOT - 25. Mai, 04:26
Tomatenfilm
..... ist auch ein Lieblingsfilm von mir.
Treibgut - 25. Mai, 01:22
TV-Tipp
"Grüne Tomaten", 20 Uhr 15, Disney Channel
bonanzaMARGOT - 24. Mai. 18, 08:48
natürlich kenne...
natürlich kenne ich die faszination, hinter die...
david ramirer - 24. Mai, 07:29
@ david
ich habe mir schon oft überlegt, was sich hinter...
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:50

Archiv

September 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
12
13
14
15
17
18
19
20
22
23
24
25
27
28
29
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3907 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Mai, 05:18