lost.in.thought - 25. Mai. 12, 11:48

Du liest Dich an wie mein Vater ...

bonanzaMARGOT - 25. Mai. 12, 11:50

oje.
lost.in.thought - 25. Mai. 12, 11:51

LACH !!!
bonanzaMARGOT - 25. Mai. 12, 11:55

aber dein vater wurde jedenfalls nicht altenpfleger.
lost.in.thought - 25. Mai. 12, 12:00

Nein, das nicht.
Aber was wär falsch dran gewesen?
bonanzaMARGOT - 25. Mai. 12, 13:35

von meiner seite aus nichts.
der berufsstand altenpflege ist nur nicht der angesehenste im land, also z.B. in deutschland.
mir ist das persönlich wurscht. also fast. man fände es immer gut, wenn das, was man beruflich macht, in der gesellschaft stärker akzeptiert würde. aber manche berufe haben es da wohl immer schwer - sowieso viele dienstleistungsberufe.
für mich passt`s. also die altenpflege - wenn man vom personalnotstand und anderen schlechten arbeitsbedingungen absieht. dazu gehört auch die relativ schlechte entlohnung.

kannst du dir deinen vater denn als altenpfleger vorstellen?
lost.in.thought - 25. Mai. 12, 14:26

niemals. Dazu hätte er weder die Geduld noch das große Verständnis und Gespür, das man aufbringen muss. Er würde innerhalb von 3 Minuten die Nerven verlieren.
Aber ich kenne jemanden, der das überaus gut hinkriegt, stell Dir mal vor !!!
bonanzaMARGOT - 25. Mai. 12, 14:31

falls du damit mich meinst - das mit der geduld ist manchmal ziemlich schwierig. selbst nach jahren der pflegetätigkeit.
es gibt da einfach kein rezept - außer etwas verständnis, empathie und ... menschenliebe.
lost.in.thought - 25. Mai. 12, 15:57

Du HAST Geduld.
Das beweist ja schon der Fakt, dass Du mit einem fleischfressenden und zwei kleinen Kängurus 4 Tage radfahren gingst...
bonanzaMARGOT - 25. Mai. 12, 16:01

wohl wahr. wohl wahr.
ich habe da auch keine vergleichswerte.
bei der arbeit im altenheim schon eher. dort kann ich im umgang mit den alten meine kollegen und kolleginnen beobachten.
geduld ist am besten dort möglich, wo man sich im sozialen umfeld aufgehoben fühlt, wo man sich nicht unter druck gesetzt fühlt. insofern ist es nicht erstaunlich, dass ich die vier tage mit babykängurus aushielt, - ohne dich wäre es schwer möglich gewesen.
lost.in.thought - 25. Mai. 12, 16:25

Schmeichler.....
bonanzaMARGOT - 25. Mai. 12, 17:13

Wenn ich ein Schmeichler bin - dann gibt es Rosen ohne Dornen.
lost.in.thought - 25. Mai. 12, 17:20

Joaaaaa die gibts sowieso. Rosen haben botanisch gesehen nämlich Stacheln *kicher*
bonanzaMARGOT - 25. Mai. 12, 17:25

Ich kapituliere.
lost.in.thought - 25. Mai. 12, 18:12

Hihihi

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

alien-lösung? da ging...
alien-lösung? da ging was an mir vorbei. ist aber eh...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:08
richtig. ich dachte nur,...
richtig. ich dachte nur, dass ich es meinen lesern...
bonanzaMARGOT - 17. Nov, 13:05
Wo ist denn das Problem?...
Wo ist denn das Problem? Durch die „Alien-Lösung” von...
C. Araxe - 7. Nov, 22:06
Wenn du ohnehin eine...
Wenn du ohnehin eine neue Blogheimat gefunden hast...kann...
rosenherz - 2. Nov, 13:51
Liebe Leser(innen)
Dieser Blog ruht fortan. Leider ist die Resonanz hier...
bonanzaMARGOT - 02. Nov. 19, 13:39
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - ... 2019 - Reisen Back from Greifswald Aufgefangen Let zter...
bonanzaMARGOT - 14. Sep. 19, 08:36

Archiv

Mai 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 3 
16
17
18
19
20
21
22
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 5497 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09