Der nächste, der mir am Telefon was verkaufen will, den kille ich!

sdfvlksnklsdnjkvns.dvcdsnmvlKsdcvKsdmv msdV smvLKsdmnv Lsnmdvlmsdv nm lsmnv LKsdm lKsdm Ksmdv mLVBjgvj#rkjvgö#oEkv k m:vmökwlerv mm :dfmbvä-öWS;KMVwÖkvb#pöoerkbv öM;V MKMVSDLmv -

Kürzlich bekam ich einen Anruf von der Telekom. Er sagte, er wäre von der Telekom, aber wahrscheinlich saß der Wichser in irgendeinem Callcenter, welches lediglich als Subunternehmen für die Telekom arbeitete. Er hatte meine Daten, denn ich war bereits Kunde bei der Telekom.
"Herr F., ich möchte sie nicht lange aufhalten, sie haben sicher etwas anderes vor; aber wir möchten sie als Kunden nicht verlieren ... sie benutzen zur Zeit den fgjwelijtrfirejfgpkdföväpodsrfpkvöaväef ,vd,vökrdevöö - Tarif. Mit jfwjofjaoJCFJOFJWELÄFCLÄWJOIÄEWJFLVSDLJCVLKÄWEPOIPOKGPJ würden sie für das selbe Geld bei einer schnelleren Internetverbindung gfjjfälmäjvvgpoäejvbölaöovgwerpokgngbpqig0pbüp#ölb kdfm ... "
Ich unterbrach den Herrn Wichser, der in einem fort geredet hatte, und der sich nicht mal namentlich vorgestellt hatte:
"Moment", sagte ich, "Moment ..."
Und er: "Ah, gut, dass sie etwas sagen, ich wartete schon die ganze Zeit darauf ..." Und er wollte von Neuem loslegen. Aber ich unterbrach ihn strikt: "Halt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!" Ich erklärte ihm, dass ich prinzipiell am Telefon keine Geschäfte tätigen wolle. Er reagierte natürlich mit Unverständnis. Bevor er mir die Vorzüge eines neuen Vertrags nochmals erläutern konnte, sagte ich unwirsch: "Was mischen sie sich eigentlich in meine Privatangelegenheiten???? jgjerälfgjökvbagpojkbvöalvjjgv#rkvgökvgvmvläkfölgöoer ..."
Daraufhin wurde er kleinlaut. Ich legte befreit den Hörer auf und stellte mir vor, wie dieser Wichser auf seinem Stuhl implodierte.
Aber schon kurze Zeit später empfand ich fast Mitleid für ihn und seine Tätigkeit. Der Wichser spulte sein Ding einfach ab - wahrscheinlich wie ein Automat, alle paar Minuten. Ich dachte unwillkürlich an die Nutten, die ohne zu überlegen jeden Schwanz in den Mund nahmen ...

Scheiße! Fast hatte ich ein schlechtes Gewissen.

Nichtsdestotrotz: Der nächste, der mir am Telefon was verkaufen will, den kille ich !!! mgjmfgjälemgvöljväleävqeräjfgrevmlkdmvälijvlkmvkl df-,öldmkm !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!111

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Tomatenfilm
..... ist auch ein Lieblingsfilm von mir.
Treibgut - 25. Mai, 01:22
TV-Tipp
"Grüne Tomaten", 20 Uhr 15, Disney Channel
bonanzaMARGOT - 24. Mai. 18, 08:48
natürlich kenne...
natürlich kenne ich die faszination, hinter die...
david ramirer - 24. Mai, 07:29
@ david
ich habe mir schon oft überlegt, was sich hinter...
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:50
glasklar.
glasklar.
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:40
ja, manchmal ist es wohl...
ja, manchmal ist es wohl so
fata morgana - 23. Mai, 19:46

Archiv

November 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
11
15
16
18
20
21
22
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3906 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Mai, 01:22