Die erste Bierpause


Eine Fahrradreise am ersten Tag ist so jungfräulich und reizend wie ein Teeniearsch. Eben noch unbeleckt. Wenn ich wüßte, was in den nächsten Tour-Etappen auf mich zukommt, würde ich, glaube ich, den Rückwärtsgang einlegen.
Letztlich macht es die Mischung: das langsam aufkommende Gefühl "on the road" zu sein, den schnöden Alltag hinter sich zu lassen, die vielen schönen Sinneseindrücke während der Fahrt, die Bierpausen, die befriedigende Erschöpfung am Ende eines Tour-Tags, die Bewältigung von Schwierigkeiten, das An-die-Eigenen-Grenzen-Gehen ..., die Tagträumerei, Einsamkeit, Wut und Verzweiflung - und sich doch wieder Aufraffen! Ich mag da jetzt gar nicht ins Detail gehen.
Wie man so schön sagt: der Mensch wächst mit seinen Aufgaben - auch mal über sich hinaus.
Der Alltag bietet mir dies oft nicht. In dem fühle ich mich eher wie in einem Zwangskorsett. Oder ich erlebe ihn als abgestandenes Brackwasser. Miefig halt wie über mehrere Tage getragene Unterwäsche ...
Apropos Mief: der verwandelt sich auf einer solcher Reise in Abenteuer- und Freiheitsduft.




... in Hirschhorn



pondarosa (Gast) - 28. Jun. 11, 13:04

schön wenn man im urlaub den mief der letzten monate loslassen kann...und hineinschnuppern in die freiheit!einfach im nachhinein noch ein bißchen von der neuen energie zerren....
schönes foto!

bonanzaMARGOT - 28. Jun. 11, 13:12

danke.

also, alles kann ich freilich nicht ablegen. aber es ist schon etwas mehr als nur ein "aus-dem-mauseloch-linsen".

es ist eine art selbstkomponierte hardrocksinfonie, von der ich eine zeit lang zehren kann.
penes-eum - 28. Jun. 11, 17:28

Oh wie schön,

bonanzaMARGOT - 28. Jun. 11, 17:57

Yep, und das war erst der Anfang.
penes-eum - 28. Jun. 11, 19:01

ich bin gespannt auf das was noch kommt ;)
bonanzaMARGOT - 28. Jun. 11, 20:00

alles das gestern, alles gestein.
die bilder sind geistesblitze.
kaum mehr.
aber dennoch liebe ich den wein,
den ich gestern trank,
doch sehr.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

TV-Tipp
"Grüne Tomaten", 20 Uhr 15, Disney Channel
bonanzaMARGOT - 24. Mai. 18, 08:48
natürlich kenne...
natürlich kenne ich die faszination, hinter die...
david ramirer - 24. Mai, 07:29
@ david
ich habe mir schon oft überlegt, was sich hinter...
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:50
glasklar.
glasklar.
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:40
ja, manchmal ist es wohl...
ja, manchmal ist es wohl so
fata morgana - 23. Mai, 19:46
@ Nömix
"Stille Verzweiflung" bedeutet, dass dies mehr im...
bonanzaMARGOT - 23. Mai, 16:55

Archiv

Juni 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 4 
 6 
 7 
 8 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
29
30
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3906 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Mai, 08:48