Drei


Glück, Angst, Traurigkeit mischen sich zu Aprilwetter in meinem Herzen. April im Juni, das hatte ich schon mal, als ich vor zwei Jahren nach Fehmarn fuhr. Damals war es wirklich das äußere Wetter, - diesmal dagegen die innere Witterung. Das Glück ist glatt wie eine Eisbahn. Kaum dass man auf den Kufen steht und freudig ein paar Meter über das Eis schlittert, landet man hoppla di hopp urplötzlich auf seinem Hosenboden. Autsch! Die Brust zieht sich zusammen, und die Wände rücken näher. Tränen steigen in die Augen, und ich fühle mich hilflos wie ein kleiner Bub.

Finchen1976 - 02. Jun. 11, 17:57

Wegen Deinem Papa?

bonanzaMARGOT - 02. Jun. 11, 18:14

manchmal fliegen einem die gefühle nur so um die ohren, finchen, - aus allen richtungen.
Finchen1976 - 02. Jun. 11, 18:41

Ja, das kenn`ich. Das ist echt nicht gerade schön.
Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten.
Ehrlich!
bonanzaMARGOT - 02. Jun. 11, 18:43

danke finchen

ist wahrscheinlich auch die anspannung vorm urlaub.
penes-eum - 02. Jun. 11, 18:24

Aber Du weist das nach jedem Regen Sonne folgt, das nach Eis der Sommer kommt und das auch nach Tränen das Lachen wieder erwacht - Ich wünsche Dir einen ganz tollen erholsamen Urlaub, viele schöne Momente - drück

bonanzaMARGOT - 02. Jun. 11, 18:31

danke. goldi, mal schaun, was im juni das wetter macht. auf dem fahrrad ist man halt ziemlich ungeschützt.
Lange-Weile - 03. Jun. 11, 22:41

Achterbahn

Hallo Bo.,

was du als Wetter beschreibst, kenne ich als Achterbahnfahrt der Gefühle. Diese rasant Fahrt musste ich immer mitmachen - aussteigen ging nicht. Die Berg (Glück) und Tal (Unglück) Fahrten dauerten um einiges länger als auf dem Jahrmarkt. Ich musste trotzdem ausharren. Wer kann schon aus seinen Gefühlen aussteigen?

De reale Achterbahn dagegen hab ich nie bestiegen, aus Angst, ich könnte rausfallen oder die Höhenangst würde in mir Kobolz schlagen. Bisher sah ich immer nur zu, wie andere einstiegen.

Sich hilflos fühlen ist schrecklich, aber es hilft, sich neu zu orientieren.

Gruß LaWe


bonanzaMARGOT - 04. Jun. 11, 10:19

ja, und umso höher, desto tiefer geht`s runter.

achterbahnen waren auch noch nie mein ding. dazu kann mich nur das weibliche geschlecht überreden ...

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Da gebe ich dir sehr...
Da gebe ich dir sehr recht, lieber BoMa, in Wirklichkeit...
rosenherz - 16. Jul, 18:02
Da gebe ich dir sehr...
Da gebe ich dir sehr recht, lieber BoMa, in Wirklichkeit...
rosenherz - 16. Jul, 18:02
Ich glaube trotzdem,...
Ich glaube trotzdem, dass es eine Art Revival der 68er...
bonanzaMARGOT - 16. Jul, 17:33
So einfach sehe ich es...
So einfach sehe ich es nicht. Eine Liebe schmeißt...
bonanzaMARGOT - 16. Jul, 17:16
Ja, BoMa, wir sind Wanderer....
Ja, BoMa, wir sind Wanderer. Wird gehen in eine Beziehung...
rosenherz - 16. Jul, 16:49
Die Jugend starrt aber...
Die Jugend starrt aber auf ihr Smartphone oder ihren...
NBerlin - 16. Jul, 13:09

Archiv

Juni 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 4 
 6 
 7 
 8 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
29
30
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3959 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Jul, 18:02