Er ist weg


Guttenberg ist weg, d.h. er trat zurück von seinem Amt als Verteidigungsminister. Rein menschlich habe ich Mitleid. Ansonsten war es ein überfälliger, konsequenter Schritt. Aber (wie bereits in einem anderen Beitrag gesagt), er wird nicht zu tief fallen. Nach dem Selbstvertrauen, dass er öffentlich zur Schau trägt, wird er es auch psychisch/seelisch überstehen. Er ritt auf der Medienwelle hoch, und musste nun erkennen, dass es auch tiefe Wellentäler gibt. Jeder Star, jeder Prominente erlebt dies im Verlaufe seiner Karriere.
Also, Thema Guttenberg ist erstmal abgehakt. Heute freilich noch nicht, wo der Rücktritt frisch ist. Aber langsam wird das Gequatsche darum abebben ...

Viele kommen jedoch davon. Vielen kommt man nicht auf die Schliche. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele das sind. Sie hocken überall. Nicht nur in der Politik. Sie hocken in der Wirtschaft, in den Gewerkschaften, in Kirchenämtern, in Schulen und Universitäten; sie hocken in Familien, in Vereinen, in Altenheimen ... Und sie kommen davon. Ihre Kartenhäuser stehen noch. Ihre Intrigen laufen noch. Ihre Lügen wurden nicht entlarvt.

Guttenberg ist weg. Das Ganze ist wie Völkerball. Wir dürfen darauf gespannt sein, wer als nächster getroffen wird.

Anja-Pia - 01. Mrz. 11, 17:11

Ohne Politiker wäre das Leben für viele nicht einmal halb so aufregend. ;-)

bonanzaMARGOT - 01. Mrz. 11, 19:40

Ja. Was sich um Guttenberg die letzten Tage abspielte, war eine Politik-Soap.

Politiker werden immer mehr zu Schauspielern ...
oops - 01. Mrz. 11, 19:54

damit wir auch mal was zu lachen haben wenns auch zum heulen ist ;-)
bonanzaMARGOT - 01. Mrz. 11, 20:03

Legastheniker (Guttenberg)

Ich lache nicht
Denn ich bin ein armer Wicht
Mal mehr, mal weniger
Jedenfalls ein Zwerg
Ähnlich wie Baron zu Guttenberg.
Alles ist im Arsch
So, das war's!

(bitte nicht als verunglimpfung von legasthenikern sehen. ich fand "legastheniker" einfach ein klasse wort, das sich zudem auf "weniger" im gedicht reimt.
aber wenn nun guttenberg tatsächlich legastheniker wäre? und sich also darum die doktorarbeit schreiben ließ? aus scham halt ...
das würde ihn in meinen augen rehabilitieren.)
tom-ate - 03. Mrz. 11, 13:58

Betrug (und Lügen sowieso) gehört schon auch zum ganz normalen Leben. Und wenn man nur ein klein wenig bescheißt, merkt man es selbst nicht einmal. Es bleibt netterweise unbewusst. Das ist alles ganz normal.

Auf die Dosis kommt's an: ist es wirklich nur ein kleiner Beschiss? Und aufs Amt kommt's an: je weiter oben, umso mehr Leute beobachten dich. Und natürlich, ob man überhaupt entlarvt wird... ;-) Als Minister eine Doktorarbeit copy-pasten geht halt nu mal nicht. Dann heißt es: copy-paste-delete.

bonanzaMARGOT - 03. Mrz. 11, 14:13

tom-ate

offensichtlich rechnete guttenberg damals, als er über seiner doktorarbeit brütete, nicht mit einer solch steilen karriere.

das leben ist hart. am besten bleibt man so ehrlich wie möglich. dann kann nicht so viel rauskommen. aber wahrscheinlich macht man dann auch keine karriere. ist sowas wie die quadratur des kreises.

außerdem regel nummer 1: umso größer der beschiss, desto besser muss man bescheissen. vorallem wenn man dazu ein saubermann-image pflegt.
als clinton damals seine sexaffäre mit dieser monika leugnete - das war für mich nachvollziehbar. bei frauen weicht nunmal das blut aus dem männerhirn.
wie guttenberg dieser lapsus mit der doktorarbeit passieren konnte, ist für mich viel schwerer zu verstehen. aber ich saß auch noch nie an einer solchen.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Mittwochs-Worte
Wohl dir, wenn deine Toten ruhn Still unter grüner...
bonanzaMARGOT - 19. Sep. 18, 06:25
TV-Tipp
"Gruppenbild mit Dame", 22 Uhr, Arte
bonanzaMARGOT - 17. Sep. 18, 06:57
Wort zum Sonntag
Ich wusste nichts über den Teufel, ich wusste...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 13:36
Gedanken zum Marathon
Heute ist ja Zombielauf! durchfährt es mich und...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 10:00
TV-Tipp
"Die Körperfresser kommen", 22 Uhr 5, TELE 5
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 09:01
konkretes beispiel: ein...
konkretes beispiel: ein mann schlägt mich grundlos...
bonanzaMARGOT - 15. Sep, 12:57

Archiv

März 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 3 
 5 
 7 
 8 
10
13
14
15
18
21
22
23
25
27
29
30
31
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4026 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Sep, 07:18