Prosit Neujahr!

Oder: Apocalypse Now



Seit langem wieder „Apocalypse Now“ gesehen, lief gestern Abend auf Kabel Eins. Ich war beeindruckt von der Atmosphäre, die der Film entfaltete, und der grausamen Ironie. Als ich ihn damals im Kino sah, war ich gerade Achtzehn. Ich hatte noch nicht die Ausdauer und den Sinn für solch gutes und anspruchsvolles Kino. So ging es mir schon bei „Die durch die Hölle gehen“, was auch ein starker Antikriegsfilm ist. Mein Sinn für die feinen Zwischentöne sowie die unterschwellige Dramatik war noch nicht entwickelt. Aber ich spürte schon, dass ich saugutes Kino vor mir hatte. Zwei Jahre vorher war ich noch Fan von Bud Spencer und Terence Hill gewesen.
Mein Gott, wie jung Martin Sheen damals noch war! Und wie mager ... Er spielte wirklich gut. Er ist der ruhende Pol in „Apocalypse Now“. Und von Christian Brückner vortrefflich synchronisiert. Leider verpasste ich das letzte Drittel mit Marlon Brando. Ich schlief irgendwann ein. In den Werbepausen hatte ich auf Pro Sieben umgeschaltet, wo Michael Mittermeier bis zum Erbrechen auf der Bühne rumhampelte.
Als ich aufwachte, lief bereits „Taxi Driver“. Auch saugut. Ende der Siebziger bis Anfang der Achtziger wurden einige tolle Filme abgedreht. „Einer flog übers Kuckucksnest“ gehörte zum Beispiel auch dazu. Heute zählen diese Streifen zu den Klassikern. Aber ihre Botschaften sind zeitlos. Vieles darin sehe ich jetzt aus einem anderen, womöglich reiferen Blickwinkel. Traugig ist nur, dass sich derweil die Welt nicht gerade zum Besseren entwickelte. Und auch das Kino. 99% ist oberflächliche, kotzige Unterhaltung. Dann noch lieber die liebenswerten Raufbolde Terence Hill und Bud Spencer.
Ja, ich weiß, es gibt schon noch gute Kinofilme. Aber in der Masse geht die Qualität mehr und mehr unter. Auch hat es den Anschein, dass aufrüttelnde und verstörende Filme beim Publikum nicht besonders gut ankommen. Die Welt ist eben, wie sie ist.

Heute ist Silvester. Ich hoffe mal nicht auf ein anspruchsvolles Fernsehprogramm. Schade, dass ich gestern „Apocalypse Now“ halb verschlief. Daran waren auch diese scheiß Werbepausen schuld! Nein, ich will kein Spielverderber sein - bloß weil mir nicht nach Feiern ist.
Ich frage mich nur manchmal, was für ein Film da abläuft ..., ich meine die Realität. Das alles. Alles. Es kommt mir weder rational noch real vor. Nur irre.

Also Leute, feiert schön und laßt es so richtig krachen! Wer weiß, was morgen ist. (Neujahr - logisch.)

Ich stoße schon mal an.



PS: Ganz besonders wünsche ich allen, die in Altenheimen, Krankenhäusern, als Bereitschaftsärzte und in Rettungsdiensten, als Taxifahrer oder sonstwie heute Nacht arbeiten müssen, einen guten Rutsch und wenig Ärger und Stress!

creature - 31. Dez. 10, 17:33

prost, bonanza...;)
mit einem stamperl baileys,

um mich mach ich mir keine sorgen, hab ich auch nie gemacht, aber politisch und im allgemeinen für uns als gemeinschaft schon, den die entwicklung der letzten 10 jahre waren sehr bedenklich.
angefangen vom busch bis blair, sarkosy bis berlusconi und nun ungarn und seine zensur der medien läßt nichts gutes erwarten, das sind so der typ mensch denen die selbstdarstellung wichtiger ist als das wohl der menschen, und leider wählen diese hosensche**** von bürgern diese leute, oder stellen sich keine besseren zur verfügung? weiß auch nicht.

bonanzaMARGOT - 31. Dez. 10, 17:56

dass ab und zu arschlöcher zu staatsoberhäuptern gewählt werden, ist nichts neues.
warum?
wahrscheinlich weil es arschlöchige mehrheiten gibt.
am schlimmsten sind, finde ich, momentan die italiener mit ihrem berlusconi dran. dem ist das arschloch ins gesicht geschrieben ... das ist echt herb, dass man so einen menschen immer wieder zum staatspräsidenten wählt!
nun gut. wir hatten sechzehn jahre kohl in deutschland. ist auch noch nicht lange her.
und die merkel. wenn ich mich nachher aufmuntern will, sehe ich mir ihre neujahrsansprache an. realsatire ist wie in in eine zitrone beißen und gleichzeitig zwiebeln schälen - stärkt ungeheuer die abwehrkräfte.
danach ein paar bier, und ich erlebe den jahreswechsel in einem glückseligen wachkomazustand.
also, ich mache mir schon sorgen um mich, creature. ich bin nicht cool genug für die welt. ich ertrage den scheiß nicht einfach.
wie erträgst du`s?
Anja-Pia - 01. Jan. 11, 11:32

Prosit Neujahr, auf dass sich immer eine Sau für Dich interessiert und Du darüber hinaus vielen netten Zeitgenossinnen begegnest.

bonanzaMARGOT - 01. Jan. 11, 12:11

ich überleb`s auch, wenn sich keine sau für mich interessiert.

aber ich freu mich immer, wenn du dich meldest ...

dir ein gutes jahr, gesegnet mit gesundheit und erfolg.
Anja-Pia - 01. Jan. 11, 12:23

Das mit der Sau war natürlich eine Metapher betreffend das neue Jahr.
bonanzaMARGOT - 01. Jan. 11, 12:27

logisch. und ich antwortete eigentlich auch in diesem sinne.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

ein problem vieler religionen,...
ein problem vieler religionen, dass sie glauben, für...
bonanzaMARGOT - 23. Sep, 10:41
dieses "für uns"...
dieses "für uns" hat mich an dem sinnleeren blabla...
david ramirer - 23. Sep, 10:35
@ araxe
klar tauschen wir mitunter gegensätzliche meinungen...
bonanzaMARGOT - 23. Sep, 09:52
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - 31.05.2018 2018 - Reisen Ende Ausflug...
bonanzaMARGOT - 23. Sep. 18, 09:31
Gespräch unter Brüdern
Wenn du die Welt zum Guten verändern willst,...
bonanzaMARGOT - 23. Sep. 18, 09:20
Es ging mir nicht darum,...
Es ging mir nicht darum, Ihnen Ihre Sichtweise zu nehmen,...
C. Araxe - 22. Sep, 22:44

Archiv

Dezember 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 7 
 8 
 9 
11
12
14
15
17
18
20
21
23
25
26
28
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Schimäre
Ich werde solange bluten bis ich von dir gereinigt...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 13:54
Spuren
Ich habe es geschafft, alles hinter mich zu lassen Die...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 12:33
Der Blues der letzten Stunde
Für was dieser Aufwand? Meinem Fortpflanzungsauftrag...
bonanzaMARGOT - 15. Sep. 18, 09:24
Spontan
Plötzlich bekam ich einen Anfall und putzte die...
bonanzaMARGOT - 07. Sep. 18, 10:34

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4027 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Sep, 10:41