Es ist zum Junge-Hunde-Kriegen


Tage, an denen ich mich wie in der Mausefalle fühle. Immer wieder kneife ich die Augen zu, als ob sich dadurch etwas ändern könnte. Im Büro sitze ich meine Zeit ab – es ist zum Junge-Hunde-Kriegen. Meine PL hat kaum Aufgaben für mich, doch sie fordert meine Aufmerksamkeit…; ich kann mich also nicht einfach zurücklehnen und „On The Road“ lesen. Neulich hatte sie wieder den Yorkshire Terrier (Bello) ihrer Tochter dabei, der meine Hand frenetisch abschlabberte. Wenn sie über ihn spricht, nennt sie ihn Kröte. Ein Leidensgenosse mehr im Büro, der über die Zeit kommen musste.
Ich sehnte das Wochenende herbei. Und da ist es – ich schaue aus dem Fenster: die Sonne scheint aufs Pflaster, an der Fassade gegenüber wiegt sich leicht im Wind eine türkische Flagge, Sprachfetzen der Fußgänger - international, die Fahrgeräusche der Autos…
In den Nachrichten lese ich die Schreckensnachrichten vom Putsch(versuch) in der Türkei und dem Terroranschlag in Nizza. Alles lässt mich seltsam unberührt. Ich bin kaum fähig, einen klaren Gedanken zu fassen, gefalle mir selbst nicht in meiner Lethargie und reagiere schnell überreizt, wenn irgendwas nicht gleich hinhaut. „Warum funktioniert der verdammte Scheiß nicht!?!“ Ich rätsele selbst, was mit mir los ist. Es ist so ähnlich wie in der Pubertät. Nur andersherum. Damals hatte ich die Angst vor dem Neuen, heute vor dem Verlust (und dem Neuen).
Unweit von hier das schwul-lesbische Stadtfest am Nollendorfplatz. Vielleicht lenkt das ab.

SpeziellesKänguru - 16. Jul. 16, 12:41

angst vor dem verlust - von was?

bonanzaMARGOT - 16. Jul. 16, 12:47

verlust von vitalität, virilität, kognitivität...
steppenhund - 17. Jul. 16, 12:53

:) :) :)

Verlust --- wovon ! - nicht "von was" :) :) :)
Als ich klein war, waren die Fragepronomina noch sehr gut bekannt. Aber heute geht die deutsche Sprache den Bach hinunter. auf russisch würde man auch nicht "o schtscho" fragen :)
SpeziellesKänguru - 17. Jul. 16, 21:15

Vom "neuen" Duden werden Pronominalgruppen als Alternative zu Pronominaladverbien zugelassen. Das wäre nicht als "den Bach runter", sondern als halbwegs normale Sprachentwicklung anzusehen. Nach dem Motto "Norm vs. Usus".
Bin recht gespannt, was im Russischen
"o schtscho" bedeuten sollte :))))))))))))))))))))))))))

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Keineswegs. Dass jemand...
Keineswegs. Dass jemand etwas sucht, macht ihn natürlich...
iGing - 22. Mai, 23:44
TV-Tipp
"Seraphim Falls", 20 Uhr 15, Tele 5
bonanzaMARGOT - 22. Mai. 18, 13:23
möglicherweise im...
möglicherweise im stillen kämmerchen. oder...
bonanzaMARGOT - 22. Mai, 06:45
Wie kommst du denn darauf,...
Wie kommst du denn darauf, dass sich nur wenige Menschen...
iGing - 21. Mai, 23:45
Der vergebliche Kampf
Ein stetes Ringen zwischen Form und einem Inhalt,...
bonanzaMARGOT - 21. Mai. 18, 13:57
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - 31.05.2018 2018 - Reisen Ausklang Am...
bonanzaMARGOT - 21. Mai. 18, 11:22

Archiv

Juli 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 7 
11
14
15
18
19
21
24
25
26
28
30
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3904 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Mai, 23:44