Der Sattel


Ich wollte nur meinen Ledersattel, der leicht durchgeritten ist, spannen lassen. Für den Brooks Sattel braucht man dazu ein spezielles Werkzeug. Der Fahrradhändler betrachtete sich meinen Sattel und runzelte bedenklich die Stirn. „Darf ich fragen, wie alt Sie sind? Haben Sie die Vierzig schon überschritten?“
„Längst“, antwortete ich. Und er wies mich ausführlich auf die Gefahren hin, die ein solch harter Sattel für die Prostata darstellte. „Wie viel fahren Sie denn so?“
„Auf meinen Fahrradreisen sind das in zwei Wochen schon mal tausend Kilometer.“
„Sie sollten unbedingt zum Urologen gehen“, meinte er mit ernster Miene, „ab einem gewissen Alter sollte man(n) sich untersuchen lassen.“
„Hm“, nickte ich zustimmend.
„Und auch den Darm“, fügte er ergänzend hinzu. Er hatte vergeblich an meinem Sattel mit dem Spezialwerkzeug herum geschraubt. Offenbar war das Gewinde der Einstellschraube kaputt.
Der Fahrradhändler wurde nicht müde zu betonen, wie wichtig es für mich sei, einen Urologen aufzusuchen, um meine Prostata checken zu lassen. Inzwischen stand eine Kundin bei uns, und mir war das Gespräch leicht peinlich. Ich bedankte mich und wand mich zum Gehen. „Ich fahre gleich mal zum Urologen“, verabschiedete ich mich grinsend. Wahrscheinlich wollte er mir nur einen neuen Sattel aufschwatzen. Ich radelte weiter zum Supermarkt.
Meine letzte Prostatauntersuchung fand 2006 in der Urologie statt, mittels eines Ultraschallstabes. Ich erinnere mich noch gut, wie ich mich über die Krankenliege bücken musste und der Arzt mir den Stab rektal einführte. Ein Assistenzarzt schaute interessiert zu … (hust!) Damals musste es sein. Ich hatte eine Epiditymitis und war froh, dass man mir half. Toll fand ich diese Untersuchung wirklich nicht. Obwohl angeblich die Prostata das Pendant zum weiblichen G-Punkt darstellt.
Wer weiß - vielleicht entdecke ich noch durch einen Urologen … neue Freuden.

Inzwischen googelte ich nach dem Zusammenhang Fahrradsattel und Prostata und konnte erfahren, dass der Fahrradhändler gar nicht so unrecht hatte. Radfahren auf einem harten Sattel kann tatsächlich unangenehme Auswirkungen haben: es kann Ursache einer Prostatitis sein, und es kann zu Erektionsstörungen und sogar zur Impotenz führen. (Schon mal was vom nervus pudendus gehört?) Meine Virilität will ich freilich nicht durch einen zu harten oder falschen Fahrradsattel gefährdet sehen. Das gibt mir dann doch zu denken.
Auch ohne den Fahrradhändler weiß ich, dass ich mal wieder zu meinem Hausarzt gehen sollte. Der wird mir sagen, welche Vorsorgeuntersuchungen für einen ins Alter gekommenen Jungen wie mich langsam fällig werden.
Am Brooks Sattel halte ich aber vorerst fest. Wir waren in den letzten Jahren ein gutes Team.

Shhhhh - 01. Jun. 12, 12:45

So abwegig, wie sich das anfangs anhörte, vermutete ich doch eher einen Scherz dabei. Selbst nach vollständiger Lektüre ist mir nicht ganz wohl bei den hier geäußerten Gedanken, immerhin kann auch ein Handy in der Hosentasche oder zum Beispiel Rauchen zur Einschränkung der "Virilität" führen.

Mico75 - 01. Jun. 12, 12:50

so abwegig ist das gar nicht. bei den radprofis ist hodenkrebs etc häufig. und je nachdem, wie die haltung auf dem sattel ist, kann man schon manchmal merken, dass "da unten" etwas einklemmt.
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 12:56

shhhhh

ne, da gibt es tatsächlich wissenschaftliche untersuchungen dazu, wie fahrradfahren zu den genannten problemen bei männern führen kann. natürlich bedeutet dies nicht, dass alle fahrradfahrer davon betroffen sind. es geht wie immer um ein messbar erhöhtes risiko. auch nicht jeder raucher bekommt eine chronische bronchitis oder lungenkrebs, aber je mehr man raucht, desto höher ist halt die wahrscheinlichkeit zu erkranken.
wer sehr viel rad fährt und das auf einem harten sattel, der ...
auf langen strecken war mein gemächt zwischendurch schon mal taub. sowas kann vorkommen. bisher klappte es aber mit der wiederbelebung.
am besten ich frage den urologen. vielleicht geht er ja mit mir zusammen den passenden sattel kaufen.
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 13:00

mico

hodenkrebs? davon las ich nichts. mach mir keine angst! ich mag zwar keine kinder zeugen, aber ich kenne das gefühl (durch die epiditymitis, die ich hatte) sehr gut, wenn die bällchen da unten in gefahr sind. ich bin froh, dass damals alles gut ausging.
Mico75 - 01. Jun. 12, 13:10

auf holz geklopft.

das mit dem taubheitsgefühl hatte ich auch schon oft. ich habe dann den sattel etwas anders geneigt und schon war es gut. evtl könntest du ja mal samt fahrrad zu deinem händler und alles einstellen lassen. kann schon ne menge ändern.

dann noch nen klacks lederöl auf den sattel und ab gehts.
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 13:20

na ja, man sollte sich sowieso desöfteren beim fahren aus dem sattel erheben.
ansonsten sind noch andere faktoren bei mir maßgeblich für den druck auf hoden, damm und nervus pudendus. ein feldweg beansprucht diese stellen anders als eine ebene teerstraße, und auch eine lange bergstrecke quetscht meinen hoden mehr bzw. anders. ich kann da nicht immer absteigen und meinen sattel anders einstellen. ich gehe nach meinem gefühl und erhebe mich je nach druckgefühl dann öfter aus dem sattel ...
drum sind, wenn ich die studie noch richtig erinnere, z.b. mountainbiker diesbezüglich am meisten betroffen. man muss sich mal vorstellen, welchen schlägen da die weichteile ausgesetzt sind, vorallem bergab - tut ja schon beim hingucken weh.
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 13:31

oder ein suspensorium für radfahrer, siehe:

http://de.wikipedia.org/wiki/Jockstrap
Mico75 - 01. Jun. 12, 13:34

mmmh, joar. wäre ne möglichkeit. aber so richtig bequem sieht das nicht aus. da würde ich vorher über eine gefederte sattelstütze nachdenken.
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 13:38

eigentlich mag ich`s lieber ohne federung - aber ich bin seit meinem gestrigen besuch beim fahrradhändler total verunsichert.
ich stehe mehr auf den harten ritt ..., drum kaufte ich mir damals diesen brooks sattel.
teufel teufel, aber wenn`s ungesund ist - !
muss mal meine freundin fragen.
Mico75 - 01. Jun. 12, 13:43

freundin fragen ist immer gut, regelmäßige funktionskontrolle ebenso.

also, ich würde mal zum händler fahren und die einstellungen prüfen. richter winkel von sattel, lenker, höhe etc. evtl kannst du dir auch mal gedanken über deine fahrtechnik machen.
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 13:52

ja, scheisse ... weißt du wie sehr mir das alles auf den geist geht, dass man heutezutage alles optimal ausrichten will - und tausend fachleute dir sagen, wie das passen soll, damit es zu der besten leistung und der wenigsten gesundheitsbelastung kommt?!? ich kriege innerliche wut- und krampfanfälle, wenn ich z.b. über dieses monstrum qualitätsmanagement nachdenke ...
da kriegt man von außen bestimmt, wie man es am besten zu machen hat (angelblich nach diversen wissenschaftlichen untersuchungen), und alle individualität und intuition geht flöten. nein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
lieber sitze ich weiter auf meinem superharten sattel!
verdammt!!
und irgendwann wird sich herausstellen, dass diese qualitätsmanagements-weicheier unrecht hatten, und dass meine eier heil blieben.

entschuldige mico.
ich mag nicht diesen perfektionismusanspruch, der heute in allen bereichen so hoch gehalten wird - dagegen sträubt sich in mir alles.
Mico75 - 01. Jun. 12, 14:02

grundsätzlich verstehe ich deine wut. du sollst ja jetzt auch nicht die perfekte radfahrmaschine werden.
hin und wieder mal die eigene routine prüfen, mehr nicht. zum wohle der eier. :-)
lost.in.thought - 01. Jun. 12, 14:02

Die Freundin meint, dass die bisherigen, regelmäßigen Funktionskontrollen O.B. verliefen. Es wurden keine Anomalien festgestellt, alle Werte liegen im Normalbereich.
Weiters meint die Freundin, dass ihr Freund nicht so ein Sturkopf sein soll, und lieber mal so einen Sattel ausprobieren sollte, den sie selbst fährt. AUSPROBIEREN - nicht gleich kaufen. Und das, ohne Spezialisten, Werkstatt usw... sondern nur nach Gefühl.
Mico75 - 01. Jun. 12, 14:11

na wenn die freundin das schon sagt... :-)


mit nem brookssattel macht man ja auch nichts falsch. je nach modell gibts da ja auch einstellmöglichkeiten. der b33 ist zb wie ein fernsehsessel.
lost.in.thought - 01. Jun. 12, 14:18

Danke, Mico.
Brooks hin oder her - ich finde diesen hier:

http://www.biketech24.de/shop/product_info.php?products_id=2600&ref=idealo_de

einfach grenzgenial - LACH !
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 14:18

aso aso.
ich bin nur bedingt ein sturkopf. ich glaube, man muss manchmal ein sturkopf sein! wenn man sich vorstellt, was heutezutage alles an tausenden (angeblich gutgemeinten) ratschlägen von allen seiten auf einen einstürmt.
natürlich heißt das nicht, dass ich total weghöre und alles in den wind schlage.
letztlich gebe ich mich vor überzeugenden argumenten geschlagen.

was den sattel angeht: ich probiere gern auch mal einen anderen aus.
was die freundin angeht: ich bleibe vorerst bei der einen.
lost.in.thought - 01. Jun. 12, 14:20

vorerst ?!
BOA !
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 14:21

auf den "geteilten sattel" stieß ich bei meiner internetrecherche auch schon, l.i.th..
der ist aber weniger für sporträder zu empfehlen, weil man dafür eine möglichst aufrechte sitzhaltung braucht.
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 14:23

liebling

... "vorerst", das bedeutet bei mir schon ne menge. ehrlich. wenn ich das sage, dann ist das so viel wert wie bei anderen ein eheversprechen ...
lost.in.thought - 01. Jun. 12, 14:26

Darling-
Bitte heirate mich nicht.
Nein, ich will nicht.
Dann lassen wir es lieber "vorerst" mal so, wie es ist...
lost.in.thought - 01. Jun. 12, 14:28

So, Jungs - und jetzt steige ich in den Sattel. Und zwar auf einen englischen. Leder, steinhart, göttlich.
Und der liegt auf dem Rücken eines Hannoveraners mit einem Stockmaß von 180 cm.
Helm auf - los gehts !
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 14:31

bevor ich heirate, geht die welt unter. also, keine sorge.

plumpse nicht vom sattel!
lost.in.thought - 01. Jun. 12, 16:39

Ungeplumpst zurück. Mein leichter Sitz im gestreckten Galopp bekam großes Lob heute ! Freu !
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 16:43

ich freue mich auf deinen "sitz" ...
Mico75 - 01. Jun. 12, 16:51

also mir wäre der sattel zu futuristisch. ich mags eher neudeutsch "retro" daher habe ich auf einem rad den brooks b33, paßt auch ideal zu meinem gesäß. bevor ich so einen sattel nehmen würde, würd ich ihn lieber ganz weglassen. :-)

pferdesättel sind bestimmt noch besser aber vor pferden habe ich respekt, die haben keine bremse.
lost.in.thought - 01. Jun. 12, 17:03

@ Mico - ich kenne den B33... aber wie das perfekte Gesäß dazu aussieht - da hab ich jetzt etwas zum Grübeln !
Pferde haben übrigens schon eine Bremse. Und auch ein Gaspedal. Das eine nennt man Zügel. Das andere Schenkeldruck - ;-)
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 17:07

das gute an so`nem ledersattel ist ja, dass er sich dem gesäß mit der zeit anpasst - nach dem motto: zeig mir deinen sattel, und ich sehe deinen arsch.
lost.in.thought - 01. Jun. 12, 17:42

Jeder moderne Sattel passt sich heutzutage Deinem Arsch an. Das können nicht nur alte Brooks - Sättel ...
Drum sagte ich ja: probier mal meinen aus, dann rede weiter ! (Meinen Sattel - nicht meinen Arsch - lach)
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 17:44

ich stehe eben auf brooks sättel, auf deinen arsch aber auch, wenn ich das hier so frei äußern darf.
lost.in.thought - 01. Jun. 12, 17:53

Ähem. Schweigen Sie bitte...
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 17:56

okay, madame.
es wäre ja auch zu schön gewesen, um wahr zu sein.
lovehunter - 01. Jun. 12, 14:45

Dieses Überspezialistentum heutzutage geht mir ehrlich gesagt auch auf den Sack. Aus jedem kleinen Furz wird eine Wissenschaft gemacht. Früher war alles viel unkomplizierter und spontaner. In den 70ern hatten die Radrennfahrer harte Ledersättel (ich war damals ein Fan), und ich glaube nicht, dass die alle reihenweise impotent geworden sind.
Also, einfach ein bisschen reinspüren und herausfinden, was dir gut tut. Tour de France wirst in deinem Alter wahrscheinlich eh keine mehr fahren, oder? :)

bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 14:50

genau! außerdem bin ich kein weichei. und es gibt ganz andere risikofaktoren in meinem leben, über die ich wirklich ernsthaft nachdenken sollte.
radfahren - egal, auf welchem sattel - ist meiner gesundheit eher zuträglich.
lost.in.thought - 01. Jun. 12, 17:12

Die Tour de France fahren wir nicht, stimmt. Aber die Tour de Carinthie. Mindestens. Auf welchen Sätteln auch immer.
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 17:13

die tour de carinthie?
moment.
ich google.
lost.in.thought - 01. Jun. 12, 17:34

Hör sofort auf zu googeln, Popeye - die Tour de Carinthie planen wir selber. Mal von Lienz bis Mittelkärnten, dann wieder eine andere Route. Je nach dem. Jedenfalls touren wir durch Kärnten. Ergo: Tour de Carinthie
bonanzaMARGOT - 01. Jun. 12, 17:42

yep. habe ich bereits nachgeguckt. kärnten = carinthie.

ich war positiv erstaunt bei unserer fahrradtour, wie viele radwege es gibt. vorallem natürlich in der nähe der seen - aber auch darüber hinaus.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Mittwochs-Worte
Wohl dir, wenn deine Toten ruhn Still unter grüner...
bonanzaMARGOT - 19. Sep. 18, 06:25
TV-Tipp
"Gruppenbild mit Dame", 22 Uhr, Arte
bonanzaMARGOT - 17. Sep. 18, 06:57
Wort zum Sonntag
Ich wusste nichts über den Teufel, ich wusste...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 13:36
Gedanken zum Marathon
Heute ist ja Zombielauf! durchfährt es mich und...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 10:00
TV-Tipp
"Die Körperfresser kommen", 22 Uhr 5, TELE 5
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 09:01
konkretes beispiel: ein...
konkretes beispiel: ein mann schlägt mich grundlos...
bonanzaMARGOT - 15. Sep, 12:57

Archiv

Juni 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Schimäre
Ich werde solange bluten bis ich von dir gereinigt...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 13:54
Spuren
Ich habe es geschafft, alles hinter mich zu lassen Die...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 12:33
Der Blues der letzten Stunde
Für was dieser Aufwand? Meinem Fortpflanzungsauftrag...
bonanzaMARGOT - 15. Sep. 18, 09:24
Spontan
Plötzlich bekam ich einen Anfall und putzte die...
bonanzaMARGOT - 07. Sep. 18, 10:34

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4024 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Sep, 06:25