01.04.


Die Paragleiter segelten bunt in die Ebene. Sonntagnachmittag, ich radelte zur Züchterklause. Die Sonne schien, und die Luft war kalt und sauber. Ich fror ein wenig durch den Fahrtwind. Sonntagsspaziergänger fluteten die Wege entlang der Weinberge. Über den Paragleitern stand weiß und weich der Halbmond, als wäre er auch ein Flugschirm.
Auf dem Rückweg machte ich bei einer kleinen Schafherde halt. Ich dachte an einen anderen Platz. Ich sah die Schafe und war dort bei ihr in den Bergen, in einem anderen Land. Die Sehnsucht brannte wie ein wärmendes Feuer in meiner Brust ...






Waliser Schwarznasenschafe

SportMaedchen - 02. Apr. 12, 15:22

jöööh!

bonanzaMARGOT - 02. Apr. 12, 15:28

wat? du schaf?
lost.in.thought - 02. Apr. 12, 16:46

:-)

bonanzaMARGOT - 02. Apr. 12, 17:10

Hallo du.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Nur mal so gedacht: Hat...
Nur mal so gedacht: Hat deine letzte Frau mit ihrer...
iGing - 18. Jul, 10:59
Toi toi toi dabei, immer...
Toi toi toi dabei, immer wieder die richtige Person...
rosenherz - 18. Jul, 10:21
Mittwochs-Bitte
Lieber Gott, bitte schicke mir das nächste Mal...
bonanzaMARGOT - 18. Jul. 18, 06:14
ich meinte die inhaltlichen...
ich meinte die inhaltlichen unterschiede. aber egal....
bonanzaMARGOT - 18. Jul, 05:12
Apropos Liebe und Lügen,...
Apropos Liebe und Lügen, möglicherweise interessant...
rosenherz - 18. Jul, 00:14
Nun, ich sehe keinen...
Nun, ich sehe keinen Unterschied in deinem und in meinem...
rosenherz - 17. Jul, 08:11

Archiv

April 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 4 
 6 
 7 
 8 
12
18
19
20
21
22
23
24
25
26
 
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3961 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Jul, 10:59