Nichtstun





Nichtstun ist schön.
In den Himmel schauen ist schön.
Musik hören ist schön.
Eingebildete Zicken ärgern ist schön.
Nicht hinhören ist schön.

Zuhause sein ist schön.
Verliebt sein ist schön.

iGing (Gast) - 22. Aug. 14, 20:17

Dieser Text ist schön.

bonanzaMARGOT - 22. Aug. 14, 20:19

ach?
iGing (Gast) - 22. Aug. 14, 21:09

Ja.
bonanzaMARGOT - 22. Aug. 14, 21:11

also, ich wusste erst nicht bla bla bla aber jetzt bla bla bla danke.
und das bild?
iGing (Gast) - 22. Aug. 14, 21:43

Das Bild ist auch gut.
bonanzaMARGOT - 22. Aug. 14, 21:46

hm. ja. das glaube ich auch - desto mehr bier ich intus habe.

ich find`s gut, dass du keine zicke bist, iging.
iGing (Gast) - 22. Aug. 14, 22:18

Das kannst du ja nicht wissen. Im Internet rumzuzicken wäre jedenfalls recht ... sagen wir mal ... sinnlos.
bonanzaMARGOT - 23. Aug. 14, 11:41

und wo macht rumgezicke sinn?

ich finde, dass im internet, also in foren und auch auf den blogs, ziemlich viel rumgezickt wird.
iGing (Gast) - 23. Aug. 14, 19:57

Ich hab mich gefragt, ob ich überhaupt weiß, was Rumgezicke ist. Aber ich glaub, jetzt hab ich's: Eine Art der Selbstdarstellung mit Betonung der Eigenständigkeit, um jem. oder etwas nicht (zu sehr) an sich ranzulassen. In einer realen Auseinandersetzung macht Rumgezicke also Sinn, im Internet kann man das Problem aber oft durch Verlassen der Bühne lösen. Es sei denn, man muss sein eigenes Revier verteidigen.
bonanzaMARGOT - 23. Aug. 14, 20:08

ich erlebe rumgezicke vorallem bei menschen, die arrogant bzw. von sich eingebildet sind, die gern intrigen spinnen, die nie bei sich die schuld suchen, die ein minderes selbstvertrauen haben, die auf die gunst anderer angewiesen sind, die bei kritik überreagieren, die mit der wahrheit ungern rausrücken, die heuchlerisch sind, die spießig sind (das aber niemals zugeben würden) ...
Lange-Weile - 23. Aug. 14, 14:32

na das....

..sieht ja romantisch bei dir aus...der Kuss ist mitten ins Bild platziert;-)
Und der Ausblick..rechts und links vom Schreibtisch,,das ich echt Luxus ;-)

bonanzaMARGOT - 23. Aug. 14, 14:42

ja, links und vor mir blicke ich ins grüne. leider etwas düster, weil alles zugewachsen ist. ich schaue gern in den blätterwald.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Mittwochs-Worte
Wohl dir, wenn deine Toten ruhn Still unter grüner...
bonanzaMARGOT - 19. Sep. 18, 06:25
TV-Tipp
"Gruppenbild mit Dame", 22 Uhr, Arte
bonanzaMARGOT - 17. Sep. 18, 06:57
Wort zum Sonntag
Ich wusste nichts über den Teufel, ich wusste...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 13:36
Gedanken zum Marathon
Heute ist ja Zombielauf! durchfährt es mich und...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 10:00
TV-Tipp
"Die Körperfresser kommen", 22 Uhr 5, TELE 5
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 09:01
konkretes beispiel: ein...
konkretes beispiel: ein mann schlägt mich grundlos...
bonanzaMARGOT - 15. Sep, 12:57

Archiv

August 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 3 
 4 
14
23
26
28
30
31
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Schimäre
Ich werde solange bluten bis ich von dir gereinigt...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 13:54
Spuren
Ich habe es geschafft, alles hinter mich zu lassen Die...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 12:33
Der Blues der letzten Stunde
Für was dieser Aufwand? Meinem Fortpflanzungsauftrag...
bonanzaMARGOT - 15. Sep. 18, 09:24
Spontan
Plötzlich bekam ich einen Anfall und putzte die...
bonanzaMARGOT - 07. Sep. 18, 10:34

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4023 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Sep, 06:25