Frohe Ostern!


Fuck! Und wieder geht es zurück in die Monsterburg. Wir Menschen sind nicht die schlimmsten Raubtiere auf der Erde – sondern Monster! Jawohl! Durch die Bank! Vom ersten Geburtsschrei bis zum Greisenalter und den letzten Atemzügen … Vor allem hasse ich dieses um sich greifende Selbstmitleid der Gebrechlichen und Hilfsbedürftigen. Es kotzt mich an, dass sie mir immer und immer wieder sagen, wie schlecht es ihnen geht, und dass sie sterben wollen – und warum Gott sie nicht endlich erlöst! In jedem verdammten Zimmer erwartet mich eine Litanei von Einsamkeit, Ohnmacht und Angst. Klar, es gibt graduelle Unterschiede …, und es gibt sogar nette Begegnungen. Nicht alles ist so furchtbar, wie ich es gerade darstelle. Um Gottes Willen! Ich möchte nicht falsch verstanden werden. Ich mag diese Monster sogar. Also, meine Gefühle ihnen gegenüber sind reichlich ambivalent. Das dürfen sie sein. Das müssen sie sogar sein – denn ich bin kein verdammter Heiliger! Auch wenn jetzt Ostern ist. Ich scheiße, ehrlich gesagt, auf Ostern und den ganzen religiösen Humbug! Das ist doch alles eine Farce! Den Menschen in Not oder am Rande der Gesellschaft geht es an solchen Tagen eher noch dreckiger. Die Altenheimbewohner kommen mit dem allen nicht mehr klar. Die gutgemeinten Pflichtbesuche der Verwandtschaft bringen sie total durcheinander. Dann werden sie meist abgefüttert – alles in sie reingestopft! Man will ihnen ja was gutes tun. Und ich kann es nachts ausbügeln, und meine Kollegen tagsüber. Gerade an den Wochenenden oder über die Feiertage ist das ein Scheiß, weil dann natürlich keine Hausärzte zu erreichen sind. Und die Alten wollen, dass wir ihnen helfen, und wir können nicht mehr machen, als uns von Gesetzeslage aus erlaubt ist. Eigentlich. Für jede scheiß Tablette, die nicht in den Verordnungen steht, brauchen wir das Okay eines Arztes, und die Alten liegen uns in den Ohren, und ich muss ihnen sagen, dass wir keine Apotheke sind – dabei geht es oft nur um so dämliche Sachen wie Magen- oder Kopfschmerzen. Oder wenn die Monster nicht schlafen können, das ist überhaupt für mich das Schlimmste – da machen sie meine Nachtwachen zur Hölle, als wäre ich Schuld an ihrer verdammten Schlaflosigkeit – oder das, was sie für Schlaflosigkeit halten, aber in Wirklichkeit ist es nur die beschissene Angst vor dem Tod und diese Verzweiflung und Einsamkeit.
Für die gibt es keine Worte. Man muss sie erleben. Tag für Tag und Nacht für Nacht. Aber die Menschen feiern Ostern und suchen Ostereier … Fuck! Wir Menschen sind Monster. Diese ganze Nächstenliebesache ist ein verfluchter Schwindel! Ein ausgekochter, religiöser Schwindel! Nicht dass mir die Materialisten und Kapitalisten lieber wären … nein! Das sind genauso verwichste Monster, die nur auf einem anderen Pferd reiten. Sie fahren in ihren dicken Monsterautos durch die Straßen und machen auch auf Feiertagsidylle. Diese scheiß Idioten! Ich hasse sie! Ich hasse sie alle!
So, jetzt wisst ihr, wie ich ticke. Nun seid ihr dran. Kommt nur – ich bin gerade in der richtigen Stimmung! Von Monster zu Monster …

Frohe Ostern!

sarr (Gast) - 18. Apr. 14, 13:38

Was für ein wunderschöner Text, der die Ambivalent des Daseins reflektiert. Mein Arsch und meine Maske wartet schon auf den verdienten Monstertritt, ganz sehnsüchtig!

bonanzaMARGOT - 18. Apr. 14, 13:40

hallo, lieber gehässiger zeitgenosse. danke für deinen kommentar. immer nur tritte verteilen ist mir zu langweilig.
grsic (Gast) - 18. Apr. 14, 13:52

"Diese scheiß Idioten! Ich hasse sie! Ich hasse sie alle!"

So viel zu "gehässig" - oder siehst du das eigene nur in den anderen deswegen lieber, weil es dann in dir selbst weniger wehtut?
bonanzaMARGOT - 18. Apr. 14, 13:58

das ist billiger psycho-quark, den du da von dir gibst.
ich schreibe mir was von der seele, was ich so erlebe - in diesem fall überdeutlich ausgedrückt ... ich denke aber, das darf man sich ruhig mal leisten.
roeks (Gast) - 18. Apr. 14, 14:03

Selbstverständlich "darf" und soll man sich das leisten. Das macht ja auch die Schönheit deiner Texte aus. Es wird nur nicht immer ganz transparent, warum du in den Kommentaren so aggressiv bist, auch wenn jemand etwas nettes schreibt, nur weil er oder sie anonym schreibt. Das ist alles. Von, wie du schreibst "differenziert" ist da wenig zu finden.

(von Hass übrigens keine Spur, aber bei deinem hier gepflogenen Umgangston kann sich die Diskussion schon mal mit ein paar Funken beleben, da hast auch du einen Anteil, auch ohne Psychoquark)
bonanzaMARGOT - 18. Apr. 14, 14:10

ich mag es nicht, wenn man mich maskiert anspricht. du kennst mich offensichtlich zumindest über meine texte, und wahrscheinlich kenne ich dich auch - aber du willst dich nicht enttarnen. allein dieser umstand ergibt ein ungleichgewicht in meinen augen, welches ich schlichtweg beschissen finde. entsprechend reagiere ich. nicht mehr und nicht weniger.
das müsste für jeden halbwegs intelligenten zeitgenossen klar und gut genug nachzuvollziehen sein.
ich differenziere durchaus, wie du z.b. auch dieser antwort entnehmen kannst.
was meinst du mit "schönheit meiner texte"?
bonanzaMARGOT - 18. Apr. 14, 14:17

ach ja, und da war noch das - du findest, ich sei ein selbstgerechtes arschloch?
weißt du was? du bist ein richtiger witzbold.
lolys (Gast) - 18. Apr. 14, 16:01

Zur Schönheit deiner Texte sag ich jetzt auch nichts mehr, finds selber raus!
bonanzaMARGOT - 18. Apr. 14, 16:04

sag ich doch - du bist ein witzbold.
und du finde mal heraus, warum ich so auf dich reagiere, wie ich reagiere.
ARSCH (Gast) - 18. Apr. 14, 14:26

Mal von Arsch zu Arsch. Dir geht es doch nur darum, in den Charts ganz oben zu stehen. Tust du nun. Und nun?

Dein ewiges Gejammer und Gekotze auf unterstem Niveau geht doch den meisten am Arsch vorbei.

Von Arsch zu Arsch:

Frohe Ostern!

bonanzaMARGOT - 18. Apr. 14, 14:34

wo jammere ich? ach so, ich jammere über das gejammere der anderen ... verstehst du das als gejammere? es ist von mir eher als ein pamphlet geschrieben, finde ich. mich kotzt vieles an, was auf der welt ist, und wie die menschen so allgemein drauf sind. dabei nehme ich mich eigentlich nie aus. ich bin kein heiliger. ich bin auch eines dieser monster, die vielleicht irgendwann um gnade winseln ...
und etwas selbtironisch bin ich meistens auch. also, was willst du? über meinen text jammern, weil er blöderweise gelesen wird?
über was schreibst du denn so? über die leidenschaft am briefmarkensammeln?
was meinst du übrigens mit charts? diese twoday-charts?
auf die gehe ich zwar manchmal neugierigerweise, aber du darfst mir getrost glauben, dass sie nicht die geringste motivation für mich darstellen, wenn ich einen blogbeitrag rausrotze.
bonanzaMARGOT - 18. Apr. 14, 15:40

und noch was, du arsch, ich kann es heute nicht lassen, weil ich in der stimmung dazu bin: nehme das unterste niveau, welches du mir unterstellst, und stopfe es in dein müll-gehirn! damit bist du dann nämlich verdammt gut bedient.
bonanzaMARGOT - 18. Apr. 14, 15:59

ach, und wenn du glaubst, du hättest mich jetzt irgendwie gereizt, aus der reserve gelockt ... ich muss deiner dummhans-spießersadisten-befriedigung leider eine abfuhr erteilen ... dein kommtentar ist nichts als eine realitätssaure bestätigung für mich - dass ich leider mit meiner einschätzung etlicher meiner zeitgenossen richtig liege.
traurig aber wahr.
ganz ohne jammern. obwohl eine solche erkenntnis scheiße bitter ist.
spießersadist (Gast) - 18. Apr. 14, 16:03

Von allen drolligen Spießern hier auf Twoday bist du der unterhaltsamste...
bonanzaMARGOT - 18. Apr. 14, 16:06

klar. weil ich auf leute wie dich überhaupt eingehe. jeder sonstige spießer würde sich den mist gar nicht antun.
arschtritt gefällig?
spießersadist (Gast) - 18. Apr. 14, 16:07

Rumpelstilzchen ging bei dir in die Schule!
bonanzaMARGOT - 18. Apr. 14, 16:11

haha! warum nicht. gott auch. und die ganzen anderen märchenfiguren noch dazugenommen.
wir menschen sind, wie wir sind: verlogen, heuchlerisch, schleimig, gewalttätig, geizig, gierig, hinterlistig ...
man sieht es jedem verfickten kommentar hier an.
Grausegraus (Gast) - 18. Apr. 14, 16:24

einschließlich deines verfickten kommentars. hm, du hast doch nicht mehr alle tassen im oberstübchen, herr möchtegernbukowski.

bonanzaMARGOT - 18. Apr. 14, 16:30

über meine tassen mache dir mal keine gedanken - solche kommentare (wie deiner) sind nicht mehr als taubenscheiße wert. aber okay, die müssen halt auch wohin kacken.
mit deinen tassen ist aber alles noch in ordnung? ja? ehrlich?
dann ist alles super gut.
schade eigentlich, dass die leute hier nur anonym abkacken.
dabei gäbe es eine menge gute sachen zu meinem text zu sagen, denke ich ... denke ich wirklich ..., und bisher habe ich noch keine blogger oder andere diskutanten gefressen.
alle leben noch.
steppenhund - 18. Apr. 14, 16:53

Also ausnahmsweise kommentiere ich einmal. Nicht-anonym, weil ich das selber nicht ausstehen kann und deswegen, weil ich in deinem Text etwas finde, was mir auch sonst so im Leben auffällt: systemische Schwachstellen.
Die kommen hier sehr gut hinter all dem Ärger heraus.
Zu den Feiertage werden Menschen, denen es eh schon schlecht geht, durch den üblichen Feiertagsluxus noch mehr belastet, wodurch sie genau dann, wenn wegen der Feiertage die ärztliche Versorgung dünn ist, mit vermehrten Schwierigkeiten mit Verdauung, Schlaf und dergleichen zu kämpfen haben.
Das ist ein absoluter Mist, der zu Lasten deiner Kollegen und dir geht.
Das ist die Analyse eines Monsters, das
verlogen, MANCHMAL
heuchlerisch, MANCHMAL
schleimig, SELTEN BIS GAR NICHT
gewalttätig, NEIN
geizig, NEIN
gierig, NEIN
hinterlistig, IMMER WIEDER MAL IST
... EIN PAAR FEHLER KOMMEN NOCH DAZU :)

Ich wünsche schöne arbeitsfreie Tage - danach.

bonanzaMARGOT - 18. Apr. 14, 17:04

danke für deinen kommentar, steppenhund.
wer ist denn für das "system", das teilweise so ungerecht und verlogen ist, bitte verantwortlich?
immerhin konntest du einige der systemimmanenten pobleme in der krankenversorgung allgemein und im speziellen der altenpflege nachvollziehen. ich sehe da einen zusammenhang zur gesellschaft an sich, wie sie sich heute in ihrem wertekanon darstellt.
es wird viel erwartet, aber in der ausführung sieht es mau aus ..., und das muss zu einem großen frust bei z.b. uns altenpflegern früher oder später führen. die katze beisst sich da ständig in den schwanz, wenn du weißt, wie ich das in dem zusammenhang meine.
ich liebe meinen beruf - als solches - ich arbeite seit über zwanzig jahren in der altenpflege. nicht nur als nachtwache.
und regelmäßig platzt mir der kragen ...! ist das nicht verständlich?!? und mir platzt natürlich an feiertagsgedöns wie ostern oder weihnachten am ehesten der kragen ... kannst du das verstehen, steppenhund?
etwas vielleicht ...

danke für deine guten wünsche. dir alles gute über die osternfeiertage.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - 31.05.2018 2018 - Reisen Ausklang Am...
bonanzaMARGOT - 12. Aug. 18, 11:49
Brasko und die geklauten...
IV Das Schwitzen nimmt kein Ende, obwohl die Temperaturen...
bonanzaMARGOT - 12. Aug. 18, 11:40
TV-Tipp
"Das ist das Ende", 22 Uhr 20, RTL II
bonanzaMARGOT - 12. Aug. 18, 09:10
Brasko und die geklauten...
III Abschließend macht der Sandmann Brasko...
bonanzaMARGOT - 11. Aug. 18, 10:26
gewalt wird es immer...
gewalt wird es immer geben..., krieg ist lediglich...
bonanzaMARGOT - 9. Aug, 07:15
Ja, ich finde auch die...
Ja, ich finde auch die erste Stunde des Films am besten....
bonanzaMARGOT - 8. Aug, 15:52

Archiv

April 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
11
12
13
14
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3988 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Aug, 05:25