Bögen


Man kann den Bogen von Allem zu Allem spannen, denn es ist eine Welt, zugegeben eine komplizierte und vielfältige, aber es ist und bleibt eine einzige. Nichts ist isoliert, alles ist verbunden und sozusagen im Gespräch und Austausch miteinander.
Phoenix zeigt einen Ausschnitt einer Pressekonferenz mit zwei jungen Frauen von Pussy Riot.
Gestern in Basel litt ich unter einer Magenverstimmung. Statt Bier trank ich Mineralwasser und Pfefferminztee. Das soll was heißen. Mir war wirklich übel. Schließlich erbrach ich die vorher genossenen Käseküchlis in die Toilette des Bahnhofscafés. Nein, an den Käseküchlis lag es nicht – die waren einwandfrei.
Inzwischen hat sich der Bogen automatisch durch das fortlaufende Programm hin zur zu erwartenden Altersarmut gespannt. Ich fühle, wie mir langsam wieder kotzübel wird. Ich schalte um auf Pro 7.
Der Montag zeigt sich grau. Ich denke an den gestrigen Tag in Basel und lasse die Bilder von Mariastein an meinem geistigen Auge vorüberziehen. An was wir Menschen nicht alles glauben. Aber was hat man denn sonst? Am Ende gucken wir alle in die Röhre.
50,3 % der Schweizer stimmten in einer Volksabstimmung gegen die Masseneinwanderung von Ausländern ab. Schon blöd, wenn die Holzköppe in der Mehrheit sind, auch wenn wie in diesem Fall die Mehrheit knapp ausfällt.
Auf unserem Weg vom Barfüsserplatz Richtung Badischer Bahnhof sahen wir vor uns eine Demonstration. Meral meinte, es sei eine Demo ihrer Landsleute gegen Erdogan, aber ich glaube nun, dass es um das Ergebnis der gestrigen Volksabstimmung ging.
In vielen Ländern der Welt schwelen zur Zeit bürgerkriegsähnliche Konflikte: in der Ukraine, der Türkei, Ägypten, Thailand …
Ich denke an die zwei jungen Frauen von Pussy Riot auf der Pressekonferenz. Viele, vor allem intelligente junge Menschen, begehren gegen die selbstherrlichen Machthaber auf. Im Zeitalter des Internets spannen sich die Bögen leichter – von Nord nach Süd und von Ost nach West. Die Menschen überall auf der Welt rücken enger zusammen. Einerseits ist das schön und wünschenswert, aber andererseits zeigen sich dadurch viel deutlicher die geistigen Verwerfungen zwischen den unterschiedlichen Menschengruppen. Ein friedliches Zusammenleben aller scheint unmöglich.
Ich wundere mich, dass es in zivilisierten Ländern zwischenzeitlich doch klappt.
Was macht eigentlich eine Demokratie, wenn die Mehrheit der Menschen gegen eine Demokratie ist? Muss sie sich dann selbst abschaffen?
Wie demokratisch sind wir Demokraten?
Vielleicht kriegt man von solchen Gedanken Magengeschwüre. Es würde meine gestrige Übelkeit erklären. Das Leben wäre einfacher, wenn ich mir die Welt schwarzweiß vorstellen könnte. Warum bin ich nur so ein verfickter Ungläubiger? Warum liebe ich all diese Idioten?
Okay, Liebe ist etwas zu stark gesagt …
Ich kann es mir nur dadurch erklären, dass alles zusammengehört - trotz der Zwiespälte, der Widersprüche und Ungereimtheiten.
Meral kam seit Jahren wieder zu einem Auto - ein türkisfarbener Colt älteren Baujahrs. Ich freue mich für sie. Obwohl ich nicht gerade ein Autoliebhaber bin, genieße ich gern ab und zu die Vorzüge der Mobilität mit einem Auto. So konnten wir zum Beispiel gestern spontan nach Mariastein fahren und danach noch einen Abstecher zum Rhein machen.
Und durch die Magenverstimmung und meinen dadurch eingeschränkten Bierkonsum blieb ich erschreckend nüchtern … (?)
Und nun ist gut.
Manche Bögen haben einen Knick.





in der Klosterkirche





zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker

Meral (Gast) - 12. Feb. 14, 19:03

es tat und tut mir Leid für dich..
ich hoffe, dass du wieder gesund bist...
einen schönen Abend und
Gruss..

bonanzaMARGOT - 13. Feb. 14, 11:03

dem magen geht es wieder besser.

dir einen schönen tag!

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

oder du hast eine doppelgängerin? oder...
oder du hast eine doppelgängerin? oder das war...
bonanzaMARGOT - 16. Nov, 04:28
Hööö,...
Hööö, was ist denn hier los? Zweimal...
rosenherz - 15. Nov, 21:32
Ne, das reicht nicht....
Ne, das reicht nicht. Mit dem Vorstellen fange ich...
bonanzaMARGOT - 15. Nov, 17:00
Damit wäre selbst...
Damit wäre selbst der gute Herkules überfordert.
bonanzaMARGOT - 15. Nov, 16:54
Nie? Nie? Nie?
Nie? Nie? Nie?
bonanzaMARGOT - 15. Nov, 16:51
TV-Tipp
"The Hateful 8", 22 Uhr 05, VOX
bonanzaMARGOT - 15. Nov. 18, 14:20

Archiv

Februar 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 6 
 7 
15
22
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4082 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Nov, 04:28