Extremer Arbeitsweg


Als ich gestern mit dem Fahrrad hinunter in die Stadt fuhr, musste ich die Zähne zusammenbeißen. Die Finger schmerzten trotz der Handschuhe höllisch. Am Liebsten hätte ich den Schmerz heraus geschrien! Ich schaffte es gerade so bis zum Glascontainer. Danach ging`s im Supermarkt einkaufen, wo ich mich etwas aufwärmte. Ich hätte zwei Paar Handschuhe übereinander ziehen müssen. Wie grausam doch die Kälte sein kann, wenn man sich aus Leichtsinn nicht adäquat anzieht. Solche Schmerzen hatte ich schon lange nicht mehr! Besorgt blicke ich auf das kommende Wochenende, wo ich am Sonntagmorgen nach dem Nachtdienst den Rückweg vom Altenheim per Fahrrad antreten muss, da kein Bus fährt. Es sind immerhin sieben Kilometer durch den Wald im Dunkeln bei dieser eisigen Kälte auf einer teilweise stark abschüssigen Strecke. Wenn es wenigstens nicht glatt ist …
Ich werde mich gut einpacken müssen – vor allem an Kopf und Händen. Meine Kollegen halten mich für verrückt. Fast alle kommen mit dem Auto zur Arbeit.
Ich bin froh, wenn es morgens wieder hell ist – und natürlich wärmer! Auf der anderen Seite ist eine solche morgendliche Heimfahrt bei schlechten Witterungsverhältnissen ein einzigartiges Erlebnis! Etwa wie Eisbaden. Und über einem zwischen den Baumwipfeln funkeln die Sterne … Zum ausführlichen Naturgenuss wird mir allerdings die rechte Muße fehlen.

lost.in.thought - 08. Feb. 12, 15:21

Die Muße oder die Muse ?

bonanzaMARGOT - 08. Feb. 12, 15:46

Ach du heiliger Strohsack - bestimmt ein Lieblingsfehler von mir! Danke für den Hinweis. Natürlich die "Muße" in diesem Zusammenhang.
Werde ich gleich verbessern (wozu ein iPhone nicht alles gut ist).
lost.in.thought - 08. Feb. 12, 16:57

Mir persönlich hätte es jetzt besser gefallen, wenn Du eine MUSE dabei hättest auf dem Heimweg !!!
bonanzaMARGOT - 08. Feb. 12, 17:29

Okay, irgendwann kapiere ich das mit der "Muse".
lost.in.thought - 08. Feb. 12, 17:49

Wetten, dass Du es Dir ab nun ewig merkst? Denke an Bier und Du weisst, wie man MUSEN schreibt *g*
SportMaedchen - 08. Feb. 12, 19:49

ich glaube, es gibt spikes für fahrräder. das wäre vielleicht ne idee. ist ja schon gefährlich sonst...

bonanzaMARGOT - 09. Feb. 12, 11:09

spikes würden nur bei einer geschlossenen schnee- oder eisdecke helfen.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

gut möglich, dass...
gut möglich, dass thoreau dadurch besonders sensibel/empfänglich...
bonanzaMARGOT - 25. Mai, 05:15
einer von den filmen,...
einer von den filmen, den man sich alle paar jahre...
bonanzaMARGOT - 25. Mai, 04:26
Tomatenfilm
..... ist auch ein Lieblingsfilm von mir.
Treibgut - 25. Mai, 01:22
TV-Tipp
"Grüne Tomaten", 20 Uhr 15, Disney Channel
bonanzaMARGOT - 24. Mai. 18, 08:48
natürlich kenne...
natürlich kenne ich die faszination, hinter die...
david ramirer - 24. Mai, 07:29
@ david
ich habe mir schon oft überlegt, was sich hinter...
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:50

Archiv

Februar 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 2 
 3 
15
21
22
23
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3907 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Mai, 05:18