Was mir beim Hype um Thilo Sarrazin und seine Thesen besonders auf den Sack geht

ist nicht, dass ein Mensch ein Buch schrieb, von dem einem schlecht wird, auch ohne es zu lesen;

- sondern dass er offenbar (zu) viel Zustimmung aus der Bevölkerung erhält, nach dem Motto: endlich kommt einer, der es offen ausspricht, dass Juden, Türken, Muslime und sonstiges unanpassungsfähiges, degeneriertes Gesocks in unserer deutschen Gesellschaft unerwünscht sind - und der, der das sagt, ist schließlich nicht irgendwer ...;

- dass Herr Sarrazin und seine Anhänger vehement den in den Thesen versteckten Rassismus und das damit einhergehende menschenverachtende Weltbild leugnen;

- die Thesen mit halbwissenschaftlichen Argumenten unterfüttern und somit die Menschen bewusst hinters Licht führen;

- dass die derzeitige Diskussion Zwietracht sät und alte Vorurteile neu belebt, anstatt dass die Probleme um Migration, Integration und Parallelgesellschaft konstruktiv angegangen werden;

- dass die Medien sich zu Herrn Sarrazins Komplizen machen, indem sie die sensible Angelegenheit gnadenlos vermarkten, indem sie aus Einschaltquotengeilheit Herrn Sarrazin eine größere Plattform bieten, als er verdient;

- dass Herr Sarrazin mit seinem Buch auch noch ein Schweinegeld verdienen wird ..., und sich wahrscheinlich im stillen Kämmerchen ins Fäustchen lacht.

Thiara - 02. Sep. 10, 16:03

Stimme Dir zu! Schrecklich!

Hab gestern die Plasberg-Sendung gesehen, da ist mir echt schlecht geworden...

bonanzaMARGOT - 02. Sep. 10, 16:14

ich konnte "plasberg" im altenheim ausschnitthaft verfolgen - grausig!
und dann noch dieser herr baring! am liebsten hätte ich in den fernseher gekotzt.
Thiara - 02. Sep. 10, 16:59

Sei froh, daß Du nicht alles gesehen hast... *grusel*

Ich weiß schon, warum ich eigentlich gar kein Fernsehen mehr schaue...
bonanzaMARGOT - 02. Sep. 10, 17:41

auf der anderen seite ist fernsehen heutezutage unser auge in die welt. man muss da halt wirklich bei der programmwahl selektiv vorgehen.
ich war schon neugierig auf die diskussion mit sarrazin gewesen - und war dann enttäuscht, dass sich dieser mann, der sich so kundig über intelligenz und unter-/oberklassen in der gesellschaft gibt, sich so wenig rhetorisch begabt und nur durchschnittlich intelligent zeigte ..., somit nichts anderes als ein wichtigtuer in einem hohen amt. man sollte ihn mal auf seinen iq überprüfen - unter umständen macht sich bei ihm und dem herrn baring schon sowas wie altersstarrsinn/ -schwachsinn bemerkbar. als altenpfleger habe ich eine feine antenne für diese symptomatik.
(bitte nicht als diskriminierende aussage über demenzkranke verstehen.)
Thiara - 03. Sep. 10, 14:07

Ja, er schien mir auch ein wenig von einer anderen, sehr seltsamen Welt zu sein...

Ja, ich gehe SEHR selektiv mit der Programmwahl um. Und meistens heißt das lieber DVD mit nem guten Film anstatt Fernsehprogramm... ;-)
bonanzaMARGOT - 03. Sep. 10, 14:20

im altenheim lasse ich die glotze wegen der ablenkung laufen.
ja, man ist heute viel zu wenig fernsehkritisch. wenn ich da an die 80er denke, da gab es noch kein privatfernsehen rund um die uhr, und trotzdem war man diesem medium gegenüber wesentlich skeptischer. mit den jahren wurde die gesellschaft mit dem scheiß einfach überschwemmt, wie mit den handys und smartphones. es ist nicht einfach, sich dem zu entziehen.
man gewöhnt sich viel zu schnell an die dauerberieselung.
dabei wäre zeitungslektüre oder ein gutes buch wesentlich sinnvoller.
dazu kommt noch das internet mit facebook, twitter, diversen foren, chats und der bloggerei.
es ist der helle wahnsinn, wie die medien sich in unser leben drängen!

in sachen sarrazin & co macht mich am meisten betroffen, dass er so viel zustimmung erhält.
traurig, traurig.
Thiara - 03. Sep. 10, 15:00

Wenn Du mich fragst, ich fand früher so einiges besser. Damals haben die Menschen auch tatsächlich noch miteinander geredet! Und haben nicht z. B. per sms oder so Schluß gemacht. Wie armselig ist das denn bitte? Überhaupt dieses ganze sms-Geschreibe. Es ist ja ganz nett mal zwischendurch, aber die Leute übertreiben es ja wirklich. Aber was rege ich mich eigentlich auf? Die Leute haben eh oft nur oberflächliche Beziehungen, da können sie auch so Schluß machen... :-)

Ich bin aber immer noch der Meinung, daß man manche Sachen persönlich sagen sollte. Wenn man dabei die Reaktionen des anderen sieht und auch gleich Mißverständnisse aufklären kann. Denn in einer sms sieht man weder Gefühlsregungen noch sonst irgendwas...

Beim Bloggen fällt mir das ja auch immer wieder auf. Schriftlich wird man einfach mitunter ganz anders verstanden...
bonanzaMARGOT - 03. Sep. 10, 15:30

hm - da bin ich deiner meinung. doch läßt sich diese entwicklung nicht zurück drehen. die kunst ist es, die neuen möglichkeiten angemessen und zur förderung der eigenen lebensqualität einzusetzen.
ich glaube allerdings nicht, dass die menschen oberflächlicher wurden. eine oberflächliche spaßkultur gab es schon immer. sie hat sich nur verlagert. wir müssen uns immer vorstellen, dass die neue zeit ja aus der alten erwuchs.
das ganze wird uns nicht einfach von irgendwoher übergestülpt, obwohl es uns manchmal so vorkommt.

ich möchte nicht mal wie ein herr sarrazin und ein herr baring retrospektiv und reaktionär drauf kommen.
das leben liegt in der zukunft, und wir müssen immer kreativ aus dem schöpfen, was uns unsere zeit bietet.
Lange-Weile - 05. Sep. 10, 00:16

Sumpf

Hallo Bo.,

also bevor der gute Mann seine Thesen noch nicht zum besten gegeben hatte, wusste ich gar nicht, wer er war.

Seinem Gesichtsausdruck nach zu urteilen, ist er ein Wichtigtuer und dass entsprechend seiner Stellung in der Gesellschaft in größerer Dimension.
Das traurige an den Thesen ist, dass sie sich als reine Polemik entpuppen, wenn die Fakte auf den Tisch gelegt werden.
Traurig ist, dass ein Mann aus seiner Position als Vorstandsmitglied der Bundesbank über die Verwertbarkeit eines Menschen auslässt. Schlimme, wenn er mit der Nummer durchkäme.

Er ist bei seiner Betrachtung - ähnlich wie die Eva Herman - in seine eigenen geistigen Sümpfe geraten und nicht mehr raus gekommen. Er ist wie die Herman nicht mehr tragfähig in solchen Positionen.
Beide schwelgen sicher extrem in Selbstherrlichkeit und wollen als Retter der Gesellschaft in die Geschichte eingehen.
Traurig ist auch, dass er in der Bevölkerung ne Menge Zuspruch bekommt. Ich lass einige Kommentare dazu und war erstaut, dass fast alle ihren Kommentar mit "Recht hat er..." einleiteten.

Ich hoffe, dass der Spuck bald vorbei ist und sein Buch in der Versenkung verschwindet. Der Verlag hat sicher mit dem Hype gerechnet, denn nun sind ja viele neugierig geworden und kaufen sich das Buch um mitreden zu können.

Schade ums Geld ;-)

Gruß LaWe

bonanzaMARGOT - 05. Sep. 10, 15:13

da war mal einer, der hieß hitler und schwang große reden ...
auch damals sagten viele: recht hat er! endlich einer, der sich traut ...
die menschen waren frustriert von dem weimarer mief.
da wirkte einer wie hitler wie ein braunes eukalyptus bonbon, wirkte aufbauend für die deutsche volksseele ...
endlich kam einer, der die verhältnisse zurecht rückte und im ausland nicht buckelte.
mit den juden räumte er gründlich auf - die hatten die deutschen ja sowieso nur beklaut.
und auch dieser hitler schrieb ein buch, in dem er wahnwitzige thesen über rassen, über- und untermenschen aufstellte.
da sind die einen, die für die gesellschaft wertvoll sind, und da die anderen, die schmarotzer, harz IV empfänger, zigeuner, polen, türken, juden, faules gesindel, diebe und muslime, von denen die gesellschaft gesäubert werden muss ...

alles kommt wieder, lawe, nicht nur weihnachten jedes jahr.
bonanzaMARGOT - 05. Sep. 10, 16:44

betr. spuk

dieser spuk dauert ewig, lawe, unabhängig von einem sarrazin. deswegen muss der aufgeklärte geist wach bleiben.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Mittwochs-Worte
Wohl dir, wenn deine Toten ruhn Still unter grüner...
bonanzaMARGOT - 19. Sep. 18, 06:25
TV-Tipp
"Gruppenbild mit Dame", 22 Uhr, Arte
bonanzaMARGOT - 17. Sep. 18, 06:57
Wort zum Sonntag
Ich wusste nichts über den Teufel, ich wusste...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 13:36
Gedanken zum Marathon
Heute ist ja Zombielauf! durchfährt es mich und...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 10:00
TV-Tipp
"Die Körperfresser kommen", 22 Uhr 5, TELE 5
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 09:01
konkretes beispiel: ein...
konkretes beispiel: ein mann schlägt mich grundlos...
bonanzaMARGOT - 15. Sep, 12:57

Archiv

September 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 4 
 8 
 9 
10
12
13
17
19
21
22
24
25
27
30
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Schimäre
Ich werde solange bluten bis ich von dir gereinigt...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 13:54
Spuren
Ich habe es geschafft, alles hinter mich zu lassen Die...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 12:33
Der Blues der letzten Stunde
Für was dieser Aufwand? Meinem Fortpflanzungsauftrag...
bonanzaMARGOT - 15. Sep. 18, 09:24
Spontan
Plötzlich bekam ich einen Anfall und putzte die...
bonanzaMARGOT - 07. Sep. 18, 10:34

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4024 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Sep, 06:25