Tag Eins


Meine erster Weg führte mich in der Morgenfrische über die Felder zum Hauptbahnhof. Ich war um Vier Uhr aufgestanden, um es in Ruhe anzugehen. Der Zug fuhr Sieben Uhr irgendwas mit ein Mal Umsteigen nach Ulm.
Zehn Uhr erreichte ich Ulm und machte mich erstmal auf den Weg in die Innenstadt. Ich musste mir für die erste Teilstrecke des Donauradwanderwegs bis Passau noch eine Karte kaufen. Danach setzte ich mich an den Domplatz, blinzelte in die Sonne und überlegte anhand des Stadtplans, in welcher Richtung ich zur Donau komme.
Ich fuhr in der Mittagssonne am Donauufer los und kam an diesem ersten Tourtag (nur) bis Donauwörth.
Der Radweg führte nur selten direkt an der Donau entlang sondern kreuz und quer durch die Landschaft. Ohne die Karte wäre ich aufgeschmissen gewesen. Trotzdem verfranste ich mich noch kurz vor Donauwörth.
Beim örtlichen Kanuverein fand ich schließlich einen Zeltplatz für günstige fünf Euro.
Die Stadt hat ein Münster, eine schnuckelige Altstadt, und am Abend spielt sich das Leben auf einer Insel ab. Die Wörnitz mündet dort in die Donau. Aha - "Donauwörth!" Der erste Tag hatte mich ziemlich geschafft und ich saß einfach nur da und schaute auf das Treiben der Menschen vor den Cafés und Lokalen.






am Domplatz






Blick auf Ulm vom Donauufer






unterwegs






abendliches Leben in Donauwörth

rudolf33a - 25. Jul. 10, 12:24

Schönen Urlaub ..

Wünscht dir Rudolf ..

bonanzaMARGOT - 25. Jul. 10, 12:34

danke rudolf - ich bin aber bereits wieder zuhause und arbeite meine urlaubstour nach und nach auf.
es war ein schöne reise an der donau, und alles klappte im großen und ganzen!

dir einen schönen sonntag!
rudolf33a - 25. Jul. 10, 13:24

Darum ..

Ich kenne Wien - lebte 2 Jahre in dieser Stadt.
bonanzaMARGOT - 25. Jul. 10, 13:40

darum?

wien wäre mir wenigstens zwei dimensionen zu groß, um dort freiwillig hinzuziehen.
zuhause habe ich gern meinen ruhepol.
bonanzaMARGOT - 25. Jul. 10, 13:43

erklärung

meine beiträge zur donaureise sind nicht chronologisch.

meine reiseroute verlief in groben stationen:

ulm - regensburg - passau - wien - (bratislava)
rudolf33a - 25. Jul. 10, 13:48

Darum -

Darum - weil du begonnen hast die Reise aufzuarbeiten - nachdem du von Wien weggefahren bist - zunächst dachte ich - du beginnst heute mit der Reise an der Donau und die Fahrt nach wien war ein eigenes Kapitel ...
Ja Wien war mir auch zu zäh ..
Ich lebe ja auch schon lange außerhalb von größeren Städten.
Deggendorf - Passau - Linz meine Heimatstadt - Wien kenne ich.
L.G.Rudolf.
bonanzaMARGOT - 25. Jul. 10, 14:05

deggendorf, linz kam ich logischerweise auch vorbei.

ich schrieb nach meiner heimfahrt dewegen zuerst von wien, weil ich die eindrücke der letzten tage (in wien) festhalten wollte, bevor sie vielleicht nicht mehr so intensiv greifbar sind.
ansonsten übernachtete ich auf meinen stationen nur, um am nächsten tag gleich wieder aufzubrechen.

in deggendorf war ich ein paar stündchen länger. dort hatte ich meinen einzigen regentag. vor lauter verzweiflung, wie ich die zeit totschlagen sollte, ging ich da in den neuen shrek-film - mit 3d-brille.
rudolf33a - 25. Jul. 10, 14:19

...

Der Tag -
Nun ja - ich verabschiede mich nun für einige Zeit -
Bis Bald -
bonanzaMARGOT - 25. Jul. 10, 14:23

auch urlaub??

du klingst bedrückt ...
rudolf33a - 25. Jul. 10, 14:27

Urlaub ist sehr sehr weit entfernt -
Lernen - wenn ich durch diese Zeit der Prüfungen durch bin sag ich´s euch ..
L.G.Rudolf.
bonanzaMARGOT - 25. Jul. 10, 14:29

also, da ich denke, dass du damit keine schulprüfungen meinst ...,
wünsche ich dir viel kraft, und dass du die freude am leben nie ganz verlierst.

oder doch schulprüfungen??
rudolf33a - 25. Jul. 10, 14:38

Doch eine ist dabei (ich mach zur Zeit berufsbegleitend das Krankenpflegerdiplom) - aber du hast recht es ist eine Mischung ..
Und Gott hilft mir die Freude zu behalten ..
Danke und liebe Grüße nochmals.
bonanzaMARGOT - 25. Jul. 10, 14:43

dann wünsche ich dazu noch viel erfolg und durchstehvermögen.
ich machte meine altenpflegeausbildung auch berufsbegleitend - drei jahre lang - das erste jahr war ich top motiviert, im zweiten jahr bröckelte es, und das dritte musste ich kämpfen ... nicht wegen der lernstoffe, sondern weil ich es satt hatte!

also, alles gute, rudolf!!

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - 31.05.2018 2018 - Reisen Rostock/Warnemünde Ende Ausflug...
bonanzaMARGOT - 09. Dez. 18, 14:07
Das Spaghetti-Wochenende
Ich tigere durch die Zimmer. Ich finde mich gut und...
bonanzaMARGOT - 09. Dez. 18, 14:02
AKK for Kanzler!
AKK hat`s gerissen! Sie siegte im Wettstreit um den...
bonanzaMARGOT - 08. Dez. 18, 10:19
super! ich mag die frau.
super! ich mag die frau.
bonanzaMARGOT - 8. Dez, 08:48
Hallo BoMa! Was sagst...
Hallo BoMa! Was sagst zur Wahl von AKK?
rosenherz - 8. Dez, 07:24
Tja, diese Krankheit...
Tja, diese Krankheit gibt's noch nicht, dass sich Arschlöcher...
bonanzaMARGOT - 6. Dez, 16:44

Archiv

Juli 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
16
17
23
24
29
30
31
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4105 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Dez, 14:19