Frommer Wunsch


Ich wünschte mir, dass sich die deutsche Presse mit den Zuständen in der Altenpflege einmal ebenso hartnäckig, kritisch und ausdauernd beschäftigen würde wie mit den privaten Geschäften des Herrn Wulff, seines Zeichens Bundespräsident.

Weberin - 09. Jan. 12, 16:24

Ich wäre ja für Konsequenzen.
In beiden Fällen!

bonanzaMARGOT - 09. Jan. 12, 16:34

hi weberin

ich mochte den herrn wulff noch nie. er scheint mir irgendwie glatt, farblos und arrogant ..., ich kann`s gar nicht richtig benennen.
von den dingen, die er da geschäftlich trieb, verstehe ich nichts.
als bundespräsidenten hätte ich mir damals herrn gauck gewünscht.

auch in der altenpflege sollte endlich reiner tisch gemacht werden! es ist eine schande, dass man dort ständig mit zu wenig personal arbeitet! das wäre das erste. aber das ganze (gesundheits) system kommt mir krank vor.
Lange-Weile - 09. Jan. 12, 17:18

es bleibt ein frommer Wunsch

Hallo Bo.,

ich fürchte, dass wird auch ein frommer Wunsch bleiben. Mit den Themen, die du vorschlägst, kann man kein geld verdienen und damit kann dein Wusch wohl kaum erfüllt werden.
Mit einen abstürzenden Politiker - mein Typ Mensch ist er auch nicht - lässt sich medientechnisch ne Menge Geld verdienen, mit den Alten wohl kaum. Wer will sich das Leid des Alters denn überhaupt ansehen ? Solange es geht, weggucken und sich stellvertretend am Leid der Hohen erfreuen.

Der Verbraucher der Medien entscheidet, was medienmäßig weiter ausgebaut kann. Solange wir weiter die Nachrichten konsumieren, kann es weiter gehen.

Na..mich interessiert der ganze Scheiß jetzt nicht mehr. Wie Wulff sagt: "In einem Jahr ist alles wieder vergessen" Aber die Medien wollen sich nicht geschlagen geben - sie drücken solange, bis er zurück tritt. Es sei denn, sie finden ein neues Schwein zum schlachten.

Ich erinnere mich noch an Gutenberg. Kurz nach seinem Rücktritt geschah das Umglück in Norwegen. Fast alles in meinem Umfeld sagten:" Unter diesen Eindrücken hätte sich kein Schwein für Gutenberg interssiert"

Naja..so sind die Gesetze des Lebens

LG LaWe


bonanzaMARGOT - 09. Jan. 12, 17:30

ich weiß um diese mechanismen, lawe. drum betitelte ich den kurzbeitrag mit "frommer wunsch".
obwohl ich auch lieber einen anderen bundespräsidenten als wulff hätte, geht mir das wochenlange mediengeeiere um diese "affäre" inzwischen gehörig auf den geist!
das ist für mich in etwa ähnlich wichtig wie das sackjucken von prinz charles. dieser wulff ist ein ganz normales arschloch, welches durch seine prominenz in arschlochkreisen verkehrt und sich dabei wichtiger als ottonormalbürger nimmt.
der einzige unterhaltungswert besteht darin, dass man sich fragt: tritt er zurück - und wann tritt er zurück? was kommt noch raus - vielleicht, dass er seine pobel isst?
es ist traurig ...
steppenhund - 09. Jan. 12, 17:38

Bei nömix kann man über die Stilblüten von Journalisten lesen. Ich habe es dort schon geschrieben.
Die Medien haben nicht mehr die Aufgabe zu informieren, sie haben die Aufgabe den Leuten das Gefühl zu vermitteln, dass sie informiert werden. Die Inhalte sind vollkommen gegenstandslos geworden.
In der Beziehung haben wir das Rad der Aufklärung zurückgedreht. Um Informationen zu bekommen, muss man in fünf verschiedenen Medien lesen oder hören und dann einen gehörig scharfen Filter anwenden. Und von 40 Seiten Medien bleiben dann 3 Absätze übrig.
Und heute, wo allgemein beklagt wird, dass die Menschen nicht mehr sinnerfassend lesen können, ist das einfach zu viel verlangt.

bonanzaMARGOT - 09. Jan. 12, 17:52

in einer medienwelt, wo es in der hauptsache um auflage und quote geht, ist dies nicht verwunderlich.
die abstumpfung der konsumenten trägt ihr übriges dazu bei.
eigentlich eine sache, die sich wechselseitig bedingt und hochschaukelt.

es gibt aber schon noch kanäle und zeitungen, die relativ informativ schreiben/berichten.
eine unvoreingenommenheit kann man nicht erwarten.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

christian brückner...
christian brückner liest sehr viel... ihn hörte...
bonanzaMARGOT - 20. Nov, 05:05
Danke für den Hörspieltipp,...
Danke für den Hörspieltipp, der eignet sich...
rosenherz - 19. Nov, 11:00
Das Jahr Lazertis
– es tauchte auf wie aus dem Nichts. Wie lange...
bonanzaMARGOT - 18. Nov. 18, 16:29
Höhe der Zeit
Gepriesen sei das Internet! Ich ließ mir meine...
bonanzaMARGOT - 17. Nov. 18, 13:45
oder du hast eine doppelgängerin? oder...
oder du hast eine doppelgängerin? oder das war...
bonanzaMARGOT - 16. Nov, 04:28
Hööö,...
Hööö, was ist denn hier los? Zweimal...
rosenherz - 15. Nov, 21:32

Archiv

Januar 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 7 
11
16
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4086 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Nov, 06:27