Der Tag danach


Kalt und Grau. Der Tag danach. Nach dem Nachtdienst. Schon wieder dunkel. Die Alten pinkelten wie die Weltmeister. Die Arschwischmaschine wurde ihrem Namen gerecht. Die Fassung bewahren, wenn sie das Bett verpinkeln. Kaum saß ich auf meinem Arsch, klingelte es schon wieder. Zusätzlich den Seelentröster mimen. Ein Lächeln schenken. Berührungen. Sanftheit. Streicheleinheiten. Worte und Blicke. Immer dasselbe. Das Leben im Altenheim. Plakative Menschenliebe. Unterdrückte Aggressionen. Geruch von Scheiße und Pisse. Windeln plumpsen in den Abfallsack. Niemals ankommen. Sisyphos. Der Wartesaal auf den Tod. Ein Niemandsland, und ich bin der einsame Wächter.
Der Tag danach ist Schlafen und Ausatmen. Treiben lassen. Kraftlos.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - 31.05.2018 2018 - Reisen Ausklang Am...
bonanzaMARGOT - 12. Aug. 18, 11:49
Brasko und die geklauten...
IV Das Schwitzen nimmt kein Ende, obwohl die Temperaturen...
bonanzaMARGOT - 12. Aug. 18, 11:40
TV-Tipp
"Das ist das Ende", 22 Uhr 20, RTL II
bonanzaMARGOT - 12. Aug. 18, 09:10
Brasko und die geklauten...
III Abschließend macht der Sandmann Brasko...
bonanzaMARGOT - 11. Aug. 18, 10:26
gewalt wird es immer...
gewalt wird es immer geben..., krieg ist lediglich...
bonanzaMARGOT - 9. Aug, 07:15
Ja, ich finde auch die...
Ja, ich finde auch die erste Stunde des Films am besten....
bonanzaMARGOT - 8. Aug, 15:52

Archiv

Januar 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
12
21
26
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3988 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Aug, 05:25