Aufruf



Leben! Leben! Leben!

Flammen der Revolution wünsche ich in unsere Herzen
Auf den Schlachtfeldern sind die Herzen gläsern
Gesichter, drückt euch aneinander
Schaut nur, die Erde ist rund
Wie? Die Erde ist rund?
Was wissen wir davon?
Die Berge sehen die Flüsse fließen
Und Wolken fliegen gen Horizont
Über die Wasser und das Land
Über die zahllosen Schlachtfelder

Vielfältig! Vielfältig! Vielfältig!

Gesichter, drückt euch aneinander
Was sehe ich, was nicht gleich wäre?
Im Leben wie im Tod - zu allen Zeiten
Und in allen Räumen und Dingen
In der Gesamtheit und in der Nichtigkeit
In allen Größen ...
Dabei -
Zerspringen unsere Herzen auf den Schlachtfeldern
Der Ideen

Wohlan! Wohlan! Wohlan!

Wie die Tropfen Teil der Fluten
Und die Fluten Teil des Ozeans
Gesichter! Wir sind die Tropfen und vewenden
Uns darauf, die Fluten, vielleicht den Ozean
Zu erobern
Es ist alles Wasser ...

Leben! Leben! Leben!

Tod dem Schlachtfeld des Materialismus
Tod dem Schlachtfeld des Kapitalismus
Tod den Schlachtfeldern aller -ismen und Religionen
Tod allen Schlachtfeldern auf dem Erdball!

Es lebe die Revolution in unseren Herzen




(1985)

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

@ Nömix
"Stille Verzweiflung" bedeutet, dass dies mehr im...
bonanzaMARGOT - 23. Mai, 16:55
Ich befürchte fast,...
Ich befürchte fast, dass Herr Thoreau etwas dabei...
bonanzaMARGOT - 23. Mai, 16:52
@steppenhund
danke! ;)
david ramirer - 23. Mai, 12:08
Alain of Lille 1128-1202
Alain of Lille 1128-1202
steppenhund - 23. Mai, 11:46
solch aphoristische halbgedanken...
solch aphoristische halbgedanken verraten meist viel...
david ramirer - 23. Mai, 11:11
Woher hat Herr Thoreau...
Woher hat Herr Thoreau diese Information, kennt er...
nömix - 23. Mai, 10:42

Archiv

Dezember 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 9 
22
24
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3905 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Mai, 16:55