Fernweh


Ich erwachte in der Karibik - genau genommen waren`s die Antillen. Also, ich war noch nicht ganz wach, ich dämmerte noch im halbdunklen Zimmer vor mich hin. Auf Phoenix lief eine Doku zu den Antillen-Inseln, und ich träumte mich dorthin. Mein Gott, was für eine Sehnsucht in mir aufkeimte! Dazu ein unerklärliches Fernweh ..., als ich die Bilder vom Meer, den Stränden und der tropischen Fauna und Flora sah.
Natürlich bin ich Realist genug, um relativ schnell aus solchen Träumereien aufzuwachen, und zwar richtig - so dass nur noch die Wehmut bleibt. Im Internet surfte ich dann doch noch mal kurz in die Karibik. Seufz! Ich kann Euch sagen: wenn ich über die finanziellen Mittel verfügte, wäre ich schneller fort, als Ihr gucken könnt. Ich meine: richtig fort! Nicht nur für eine Urlaubswoche oder so. Und wenn ich die Schnauze voll hätte - nach ein paar Monaten vielleicht - käme ich wieder zurück. Doch ich glaube, es würde mich dann regelmäßig in die Ferne ziehen ...
Okay, - man darf ja nochmal ein paar Hirngespinste haben, selbst als älterer Herr, oder? Apropos älterer Herr - möglicherweise klappt`s ja als Rentner. In 20 Jahren. Mein Gott, was wohl in 20 Jahren sein wird?! ich mag gar nicht dran denken. Nicht nur mit mir, sondern mit der ganzen Welt. Wenn man sich alles mal kritisch anschaut. Insbesondere die Finanzkrise, von der sie nur noch reden. Und dann die immer häufiger auftretenden Umweltkatastrophen, die Klimaveränderung und das alles. Puuuh! Nein, ich mag`s mir wirklich nicht vorstellen. Aber vielleicht ist auch alles halb so wild, wie man sich`s ausmalen könnte, und es verschlägt mich wirklich auf eine Südseeinsel oder so. In 20 Jahren. Oder ich bin dann schon im Altenheim - nicht mehr als Nachtwache sondern als Bewohner. Ich würde mir dann ein riesengroßes Poster von meinem Traumstrand an die Wand hängen, und wenn eine junge knackige Schwester hereinkäme, würde ich sie bitten, davor zu posieren ...

Meine letzte Urlaubswoche ist angebrochen. Danach geht`s wieder ran an die Buletten im Altenheim. Immerhin war ich ein paar Tage in Prag. Das riss es heraus. Auch wenn ich inzwischen schon wieder ganz da bin.
Der Herbst ist jetzt richtig Herbst. Das Laub leuchtet wunderbar gelb in der Sonne. Gestern saß ich mittags sogar nochmal im Biergarten. In der Sonne ließ es sich aushalten. Zwar nicht Südseeinsel, aber auch nicht ganz schlecht, wie ich finde.

Anja-Pia - 24. Okt. 11, 11:50

Die Menschen haben auch schon zur Zeit der Pferdekutsche ängstlich in die Zukunft geblickt. Diese Ungewissheit wird es immer geben.

bonanzaMARGOT - 24. Okt. 11, 12:08

stimmt. es gibt eine latente zukunftsangst. sowieso sind bei jedem menschen die faktoren unterschiedlich gewichtet, welche seine zukunftsängste ausmachen.
letztendlich sterben wir alle. die lebenszeit ist nunmal begrenzt.
davon abgesehen setzen wir aber z.b. kinder in die welt oder engagieren uns in projekte, welche unsere lebenszeit überdauern.
die idee, dass der mensch womöglich die erde kaputt wirtschaftet, macht uns nicht gerade glücklich, auch wenn wir es selbst nicht mehr erleben werden.
und gerade in der heutigen zeit ist mehr als zu jeder vergangenen zeit abzusehen, dass es nicht ewig so weiter gehen kann ..., also dass wir dringend einen anderen kurs einschlagen müssen, wenn wir nicht wie die titanic mit dem eisberg kollidieren wollen.

in meinem beitrag geht es nicht primär um diese zukunftsängste - sondern um die persönliche sehnsucht, mal richtig herauszukommen - an einen fernen, traumhaften ort.
es gibt bestimmt nicht wenige menschen, welche eine ähnliche sehnsucht in ihrem herzen tragen.
Lange-Weile - 26. Okt. 11, 08:17

Nimm mich mit ;-)

bonanzaMARGOT - 26. Okt. 11, 08:43

träume sind schäume ...

du hast wenigstens das meer vor der tür.
Lange-Weile - 26. Okt. 11, 10:40

ausreisewillig ?

Hallo Bo.,

die Ostsee gehört um Alltag und vielleicht schätz man sie nicht so, wie andere die extra deshalb anreisen.
Bestimmt geht es den Menschen an der Karibik auch so

Mit einer Urlaubsreise außer Landes lässt man auch seine Alltagsprobleme hinter sich, aber sie reisen nach, wenn man sich im Urlaubsland für immer nieder lassen will ;-)

Ich wünsch dir noch eine schöne Woche

LG LaWe
bonanzaMARGOT - 26. Okt. 11, 10:52

da hast du bestimmt recht, lawe. nur die reichen menschen können sich ausschließlich die sahnehäubchen herauspicken. die habe eben da und dort ein domizil - für manche von ihnen ist wahrscheinlich das ganze leben eine luxuriöse reise.

ich würde nur auswandern, wenn ich mich wo auf längere zeit pudelwohl fühle. dazu gehören nicht nur palmenstrand, meer und schöne landschaften - noch wichtiger sind auf dauer eine gute versorgungssituation und eine angenehme menschliche gesellschaft.

dir auch eine schöne woche! und fahre ruhig mal wieder für ein paar stündchen an die ostsee. vergesse nicht, wie schön es an der see ist!

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

mir würde ja die...
mir würde ja die ständige herumbeterei, das...
david ramirer - 26. Sep, 09:16
Mittwochs-Vögelei
Im nächsten Leben werde ich katholischer Geistlicher...
bonanzaMARGOT - 26. Sep. 18, 05:44
TV-Tipp
"Am Sonntag bist du tot", 20 Uhr 15, Servus TV
bonanzaMARGOT - 25. Sep. 18, 09:52
TV-Tipp
"Alexis Sorbas", 20 Uhr 15, Arte
bonanzaMARGOT - 24. Sep. 18, 08:45
ich wehre mich vehement...
ich wehre mich vehement gegen deinen vorwurf, ich würde...
bonanzaMARGOT - 24. Sep, 05:15
Und du? Wie genervt bist...
Und du? Wie genervt bist du von meinen Wortmeldungen? Was...
bonanzaMARGOT - 23. Sep, 16:56

Archiv

Oktober 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 3 
10
11
12
13
14
15
23
25
27
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Schimäre
Ich werde solange bluten bis ich von dir gereinigt...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 13:54
Spuren
Ich habe es geschafft, alles hinter mich zu lassen Die...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 12:33
Der Blues der letzten Stunde
Für was dieser Aufwand? Meinem Fortpflanzungsauftrag...
bonanzaMARGOT - 15. Sep. 18, 09:24
Spontan
Plötzlich bekam ich einen Anfall und putzte die...
bonanzaMARGOT - 07. Sep. 18, 10:34

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4030 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Sep, 09:17