Übrigens


Als Single gewöhnte ich mir an, den Fernseher nebenbei laufen zu lassen. Der Klang menschlicher Stimmen schafft mir das Gefühl, nicht ganz alleine zu sein. Außerdem tut etwas Ablenkung von meinem Kopfsalat ganz gut. Ich lasse mich von dem Gerede und den Bildern gedanklich entführen.
Morgens nach dem Nachtdienst schalte ich das Frühstücksfernsehen ein, esse eine Kleinigkeit und dämmere langsam weg.
Irgendwann weckte mich ein rhythmisches Brummen. Das TV hatte keinen Empfang mehr. Ich dachte, dass ich auf der Fernbedienung lag und etwas verstellt hatte. Müde schaltete ich die Kiste ab.

Nun musste ich zu meinem Leidwesen feststellen, dass der Sat-Receiver meines Vermieters wahrscheinlich den Geist aufgab. Das Nachmittagsprogramm fällt aus. Stattdessen höre ich Musik.
Ich werde es überleben. Vielleicht hat mein Vermieter einen Ersatz-Receiver.
Wiedermal denke ich: Ist es nicht scheußlich, wie sehr man sich an TV, Computer, Handy, Automobil etc. gewöhnte? Wir leben in alltäglichen Abhängigkeiten zu diesen Geräten, und wenn eines ausfällt, gucken wir erst mal dumm aus der Wäsche.
Natürlich nervt mich auch, dass ich nachher wegen der Sache bei meinem Vermieter klingeln muss.

Es hörte (übrigens) auf zu regnen. Ein paar Sonnenstrahlen dringen durch die Wolkendecke. Die Nachtdienste hängen noch an mir wie Schlick und Algen an einem Seemonster. Ich tauche langsam auf. Ich höre Musik. Ich versuche, die Gespenster, die ich aus der Nacht mitnahm, zurück in ihre dunklen Kammern zu schicken. Das Altenheim existiert in einer Parallelwelt.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

gut möglich, dass...
gut möglich, dass thoreau dadurch besonders sensibel/empfänglich...
bonanzaMARGOT - 25. Mai, 05:15
einer von den filmen,...
einer von den filmen, den man sich alle paar jahre...
bonanzaMARGOT - 25. Mai, 04:26
Tomatenfilm
..... ist auch ein Lieblingsfilm von mir.
Treibgut - 25. Mai, 01:22
TV-Tipp
"Grüne Tomaten", 20 Uhr 15, Disney Channel
bonanzaMARGOT - 24. Mai. 18, 08:48
natürlich kenne...
natürlich kenne ich die faszination, hinter die...
david ramirer - 24. Mai, 07:29
@ david
ich habe mir schon oft überlegt, was sich hinter...
bonanzaMARGOT - 24. Mai, 05:50

Archiv

September 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 2 
 8 
13
22
 
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3907 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Mai, 05:18