Der Traum von der fliegenden Schuhschachtel

Fast hätte ich meinen Traum von der fliegenden Schuhschachtel vergessen. Er ist ganz schnell erzählt: In einen Pappkarton stellte ich ein halb gefülltes Glas mit Wasser. Es könnte als Behältnis für Erbsen oder ein anderes Gemüse gedient haben. Ich folgte dabei einer Eingebung. Im Traum wusste ich nicht, dass ich träumte. Nachdem ich den Deckel auf die Schachtel gesetzt hatte, wartete ich ...
Tatsächlich, der Karton bewegte sich. Er rutschte über den Boden! Aber das war noch nicht alles - er hob ab und flog eine Strecke durch mein Zimmer! Scheinbar hatte ich einen neuartigen Flugapparat erfunden. Leider konnte ich das Ding nicht steuern. Sofort wollte ich meinen Leuten das sensationelle Experiment vorführen. Alle schauten wie gebannt auf den Schuhkarton, in dessen Mitte ich das Gemüseglas mit Wasser positionierte - ich dachte, das müsse eine geheimnisvoller Antrieb sein. Tatsächlich rutschte der Karton wie beim ersten Mal über den Boden und flog dann unter dem Staunen der Zuschauer einen eleganten Bogen durch den Raum.
Im Traum grübelte ich noch eine Weile, wie ich dem Geheimnis des Antriebs am Besten auf die Schliche kommen könnte.

Hat das eigentlich schon mal jemand ausprobiert? Habe ich einen alten Schuhkarton und ein leeres Gemüseglas zuhause? Nein, ich probiere es nicht im Ernst aus. Aber toll war der Traum von der fliegenden Schuhschachtel schon, besser als die Show "The next Uri Geller". Und er war 100% echt.
virago - 29. Jan. 08, 17:01

Spannend!

Sowas hab ich noch nie geträumt. Klingt toll.

(Interessant übrigens, dass du "Schachtel" sagst. Ich dachte, das sagt man nur in Österreich. Wieder was dazugelernt :-).)

Erinnert mich jetzt an einen Demonstrationsversuch meiner Mutter, als ich noch ein kleines Kind war: Ich verstand nicht, warum Autos kaputt gehen, wenn sie gegen einen Baum fahren, weil Metall doch härter ist als Holz. Sie versuchte mir das mit einer Schuhschachtel und einer Maresiflasche zu demonstrieren. (Maresi ist Kaffeemilch.) Der Versuch scheiterte an meiner kindlichen Logik: Na klar, Glas ist doch härter als Karton, aber was beweist das im Hinblick auf Holz und Metall? Gar nix. Eben.
(Natürlich wollte sie mir beweisen, dass sich Blech verbiegt ...)

bonanzaMARGOT - 29. Jan. 08, 17:16

Trotzdem

eine nette Demonstration. Sicher hätte der Karton blechmäßiger und das Milchfläschchen holzmäßiger sein müssen. Es geht ja um die Dicke und die Festigkeit des Materials - wie ein Material einen Energiestoß aufnimmt. Keine Ahnung, wie ich das einem Kind erklären wollte ... .

Den Traum hätte ich beinahe vergessen, dabei hatte ich mir noch im Halbschlaf vorgenommen, ihn, weil er besonders war, aufzuschreiben. Solche Kuriositäten sind wie Fische in einem Teich - sie zucken kurz hoch an die Oberfläche und verschwinden wieder in der Tiefe.
AmarettazuBlaue - 29. Jan. 08, 20:34

Geheimnis des Antriebs....

@Mel, den Begriff Schachtel für Pappkarton gibt es auch in Berlin, hier in Bayern würde mich auch jeder verstehen, glaub ich. Aber wenn ich eine alte Frau abfällig als" alte Schachtel betitele, weiß ich es nicht......:)

@bon, es gibt so tolle Träume, bist Du selber schon mal durch die Luft gesaust. Hab mal an der Decke geklebt, war super!

bonanzaMARGOT - 30. Jan. 08, 13:37

An der Decke klebte ich noch nicht

wenn man von der Bettdecke absieht.
Aber ich flog in meinen Träumen auch schon durch die Lüfte, bzw. schwebte. Das war ein sehr gutes Gefühl.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Apropos Liebe und Lügen,...
Apropos Liebe und Lügen, möglicherweise interessant...
rosenherz - 18. Jul, 00:14
Nun, ich sehe keinen...
Nun, ich sehe keinen Unterschied in deinem und in meinem...
rosenherz - 17. Jul, 08:11
bla bla bla?
... seltsam, dass du da keinen unterschied erkennst.
bonanzaMARGOT - 17. Jul, 04:39
Und was du beschreibst,...
Und was du beschreibst, BoMa, ist doch auch nicht mehr...
rosenherz - 16. Jul, 18:59
Wunderbar wie du den...
Wunderbar wie du den tiefen Sinn meiner Zeilen so schnell...
rosenherz - 16. Jul, 18:03
Da gebe ich dir sehr...
Da gebe ich dir sehr recht, lieber BoMa, in Wirklichkeit...
rosenherz - 16. Jul, 18:02

Archiv

Januar 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
11
13
14
15
16
18
19
20
21
22
24
25
26
28
30
31
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Schauder
ich blicke die Leere in meinem Herz` als hätte...
bonanzaMARGOT - 11. Jul. 18, 06:03
Ach, wäre das schön, wenn man Menschen einfach übermalen...
Ach, wäre das schön, wenn man Menschen einfach...
bonanzaMARGOT - 07. Jul. 18, 15:37
Meins
Unterschiedliche Planeten Die sich um ein und dieselbe...
bonanzaMARGOT - 30. Jun. 18, 13:58
Bitter
Hand in Hand wollten wir die Hürden des Lebens...
bonanzaMARGOT - 27. Jun. 18, 06:45

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3960 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Jul, 00:15