Die Frauen dürfen 2011 vor der eigenen Haustüre kicken!

Die WM 2011 wurde wieder nach Deutschland vergeben. Blatter gab es gerade bekannt. Nach den Männern dürfen wir auf die Frauen gespannt sein. Spätestens dann will ich auch mal ein Fußballstadion besuchen. Aber wer weiß, was in vier Jahren ist. Ich meine nicht mit der Welt - sondern mit mir. Sollte ich immer noch als Nachtwache Popos abputzen? Oder werde ich in irgendeiner Kneipe als Hartz IV Empfänger unterm Tresen liegen? Oder längst vom Erdboden verschluckt worden sein?
Ich würde mich freuen, die Frauen am Ball zu sehen - live und ungeschminkt.
Zwanziger nannte sie "Mädchen". Ich schämte mich für ihn. So ein Arschloch, dachte ich, und blickte auf die Miene von Bundesministerin Leyen, die neben ihm saß. Na gut, die Funktionäre sind meistens Arschlöcher.
Nun bin ich ganz sentimental angesichts der vielen schönen Ereignisse, die ich in meinem Leben bereits verfolgen durfte. Dazu gehören natürlich meine Geburt aber auch geschichtsträchtige Großereignisse wie die Wiedervereinigung und ... eine Kategorie kleiner eben auch solche Sportveranstaltungen wie Weltmeisterschaften und Olympiaden. Ich liebe den sportlichen Geist, den fairen Wettkampf; und vor allem freue ich mich über die vielen authentischen Gefühlsregungen, ganz besonders die Freudentränen.
Lug und Trug wird es immer geben. Doch ich finde, dass bei solchen Großereignissen die Völkerverständigung und der sportliche Geist überwiegen. Jedes ausrichtende Land sollte sich dieser Verantwortung bewusst sein. Und auch jeder Sportler, jede Sportlerin, welchen die Ehre zuteil wird, an den Wettkämpfen teilzunehmen. Der Sport ist ein Politikum in der Welt - ähnlich wie Kunst und Kultur und die Wissenschaften. Deren Protagonisten bewegen sich auch moralisch im Focus der Öffentlichkeit.

Als nächstes steht die Fußballeuropameisterschaft 2008 in der Schweiz und in Österreich an. Quasi vor der Haustüre. Von mir aus könnte ständig etwas laufen. Die Formel 1 Saison ist rum und für Biathlon und Skispringen interessiere ich mich zu wenig. Was mache ich nur in der Zwischenzeit?
Freni - 05. Nov. 07, 14:43

"Was mache ich nur in der Zwischenzeit?"

Wie wärs mit Synchronschwimmen?

Am besten heute abend in der Badewanne gleich mal ausprobieren. Kassettenrecorder neben die Badewanne stellen, Lautstärkeregler auf Maximum, tief Luftholen, Nase zu halten, oder Klammer benutzen, abtauchen, Beine in die Luft und dann nach dem Rhytmus der Musik, Beine auseinander und wieder zusammen uswusf. Wenn du ein gutes Gefühl hast, dann würde ich es mal in der Schwimmhalle probieren.

Bis dann!
Freni

bonanzaMARGOT - 09. Nov. 07, 09:00

Du meinst sowas,

wie Jazzgymnastik im Wasser. Ne, das ist mir zu weibisch, Freni. Wenn, dann schwimme ich meine Bahnen. Casettenrecorder neben der Wanne und im Schaumbad träumen oder ein schönes Buch lesen, sollte ich öfter mal machen.

F.
Freni - 09. Nov. 07, 10:05

Ergänzung

"Casettenrecorder neben der Wanne und im Schaumbad träumen oder ein schönes Buch lesen, sollte ich öfter mal machen..........

+Teelichter auf den Wannenrand+Sekt

Bis dann!
Freni

bonanzaMARGOT - 09. Nov. 07, 10:30

Ergänzung:

Ja, am besten in einem Whirl-Pool, um mich herum ein paar nackte Schönheiten, die mich massieren ...

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

@steppenhund
danke! ;)
david ramirer - 23. Mai, 12:08
Alain of Lille 1128-1202
Alain of Lille 1128-1202
steppenhund - 23. Mai, 11:46
solch aphoristische halbgedanken...
solch aphoristische halbgedanken verraten meist viel...
david ramirer - 23. Mai, 11:11
Woher hat Herr Thoreau...
Woher hat Herr Thoreau diese Information, kennt er...
nömix - 23. Mai, 10:42
Mittwochs-Zitat
Die meisten Menschen führen ein Leben in stiller...
bonanzaMARGOT - 23. Mai. 18, 06:14
ich denke schon, dass...
ich denke schon, dass sinn- und lebensfragen auch konsequenzen...
bonanzaMARGOT - 23. Mai, 05:54

Archiv

Oktober 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
20
21
22
26
29
31
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3904 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Mai, 12:08