11.09.




Ausschnitt aus einer Collage (1991)



Fast genau 10 Jahre vor "Nine Eleven" fertigte ich eine Collage, welche beinahe prophetischen Charakter hat.

Am Tag der Einstürzenden Türme machte ich Urlaub in Cassis am Mittelmeer. Es war wunderbares Spätsommerwetter. Das Meer, der kleine Hafen, die Felsenküste - herrlich.
Wie aus einer anderen Welt erreichten mich damals die Nachrichten von den furchtbaren Ereignissen in den USA. Die Bilder der brennenden und kollabierenden Türme liefen wieder und wieder in den Fernsehern der Cafés. Die Schockwelle überrollte die Urlaubsidylle ...

Nun, auf den Tag 10 Jahre später, habe ich Nachtdienst im Altenheim.
Der 11. September 2001 wird schier endlos in Fernsehdokumentationen durchgekaut. Aus Sicht der Überlebenden. Aus Sicht der Feuerwehrleute. Aus Sicht der Regierenden. Aus Sicht der Angehörigen, von denen viele vorher noch mit den in den Wolkenkratzern Eingeschlossenen erschütternde Telefonate führen konnten. Letzte Worte. Verzweifelte Worte. Liebesbekundungen. Kaum auszuhalten diese emotionale Dichte ... Ich wechsele das Programm.

Was wird wohl in 10 Jahren sein - mit mir und der Welt?
Werden die Wunden verheilt sein? Werden andere Türme einstürzen? Illusionen zerbersten, auf der anderen Seite neue Hoffnungen entstehen? Junge Menschen, 2001 geboren, werden (fast) erwachsen sein. Sie sind die Zukunft. Werden sie es besser machen? Oder geht alles immer so weiter - mit Terror und Krieg?



Was ich vor einem Jahr dazu schrieb

creature - 11. Sep. 11, 14:10

das ist die frage, ja!
jeder einzelne mensch ist aufgerufen mit sich und seinem leben in einklang zu kommen, ein scharfes bewußtsein für das hier und jetzt zu erlangen, so wäre ein friedliche welt möglich, ich fürchte das wird noch dauern.
nur ein beispiel; war gestern mit meinem sohn im kino, wir gingen als einer der letzten aus dem saal und ich erschrak, was da an mist herumlag.
der saal sah aus wie ein abfallkübel, popkorn und chips am boden, ausgeschüttete flüssigkeiten etc.
übertragen auf diesen planeten ist es genauso, kein gedanke daran das jemand alles wegräumen muß, ich finde das schlimm.

bonanzaMARGOT - 11. Sep. 11, 14:21

gedankenlosigkeit und oberflächlichkeit sind bequeme lebensberater, creature. und unsere konsum- und wegwerfgesellschaft passt prima dazu.
es wäre schön, wenn nicht nur negative ereignisse uns wachrüttelten. obwohl, wie wir wissen ... auch nicht für lange. und oft sind die reaktionen auch nicht die adäquaten, was wir an den kriegen in irak und afghanistan sehen. viele tausend unschuldige menschen mußten seit und wegen "nine eleven" ihr leben lassen.
es jagt mir heute noch schauer den rücken hinunter, wenn ich an den überfall des iraks durch die amerikaner denke. was für eine monströse militärmaschinerie ...

im kino hinterlasse ich ausschließlich bierdosen. die landen aber zu 99% in den aufgestellten abfallbehältern.
bonanzaMARGOT - 11. Sep. 11, 14:27

ps: wie alt ist dein sohn?
creature - 11. Sep. 11, 14:39

24
bonanzaMARGOT - 11. Sep. 11, 14:42

ah, dann ist er ja eigentlich aus dem popcorn- und langnesealter schon raus.
bier hat sowieso einen höheren nährwert und macht die zähne nicht kaputt.

da war er 14, als die türme einstürzten. erinnert er sich? und wenn wie? oder interessiert`s ihn nicht so?
creature - 11. Sep. 11, 14:52

damals hatte er andere probleme, schule und mutter waren mehr herausforderung als die türme.
bonanzaMARGOT - 11. Sep. 11, 15:05

hm, das ist wohl so.

mit 18 hatte ich eine kurze beziehung mit einer älteren frau. älter hieß damals für mich mitte zwanzig.
sie schenkte mir eine postkarte mit dem aufdruck - sinngemäß: "was interessieren mich die kernkraft oder der weltuntergang, wenn ich verliebt bin?"

als die twin-tower einstürzten, war ich mal wieder solo.
Anja-Pia - 12. Sep. 11, 09:35

Für diesen Beitrag kriegst Du von mir 10 von 10 Punkten.

bonanzaMARGOT - 12. Sep. 11, 13:58

und was mache ich mit den punkten?
Anja-Pia - 13. Sep. 11, 09:05

Sammeln. Wenn Du 100 hast, gibts 10 Punkte extra.
bonanzaMARGOT - 13. Sep. 11, 16:41

und die kann ich dann in euro eintauschen?
Anja-Pia - 17. Sep. 11, 08:27

In Cent, ok?
bonanzaMARGOT - 17. Sep. 11, 09:30

die schmeiß mal in dein eigenes sparschwein.
Anja-Pia - 18. Sep. 11, 09:48

Du bist ein Kapitalisten-Schwein. ;-)
bonanzaMARGOT - 18. Sep. 11, 09:53

und du bist ganz schön frech - so früh am morgen!

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Schön, das Einblatt...
Schön, das Einblatt zähle ich zu meinen Lieblingspflanzen....
rosenherz - 20. Jul, 23:42
TV-Tipp
"Train to Busan", 22 Uhr 30, RTL II
bonanzaMARGOT - 20. Jul. 18, 12:24
Juni/Juli 2018
von links oben nach rechts unten: - so machte die...
bonanzaMARGOT - 20. Jul. 18, 09:38
einfache antwort: nö,...
einfache antwort: nö, hat sie nicht. mir blieb...
bonanzaMARGOT - 19. Jul, 04:47
... wo die liebe hinfällt....
... wo die liebe hinfällt. ist lotterie. und die...
bonanzaMARGOT - 19. Jul, 04:41
Nur mal so gedacht: Hat...
Nur mal so gedacht: Hat deine letzte Frau mit ihrer...
iGing - 18. Jul, 10:59

Archiv

September 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 4 
10
16
20
26
28
29
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Schauder
ich blicke die Leere in meinem Herz` als hätte...
bonanzaMARGOT - 11. Jul. 18, 06:03
Ach, wäre das schön, wenn man Menschen einfach übermalen...
Ach, wäre das schön, wenn man Menschen einfach...
bonanzaMARGOT - 07. Jul. 18, 15:37
Meins
Unterschiedliche Planeten Die sich um ein und dieselbe...
bonanzaMARGOT - 30. Jun. 18, 13:58
Bitter
Hand in Hand wollten wir die Hürden des Lebens...
bonanzaMARGOT - 27. Jun. 18, 06:45

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3963 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Jul, 23:43