Es bleibt nicht aus


Frauen betrügen ihre Männer mit mir, und irgendwann bin ich dann an der Reihe. Ein ewiger Ringelreih und Lügensumpf in Sachen Liebe. Was hatte ich mir vorgestellt? Dass der Tanz diesmal bei mir aufhört? Alles wiederholt sich, und man darf es im Laufe der Jahre aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten. Mal als der Neue, und mal als Hahnrei. Freilich kann es Frauen genauso gehen. Die Geschlechter stehen sich in Sachen Untreue in nichts nach, auch nicht im Erfinden von Ausreden. Kommt es zum Schlussakkord, wird dem Gehörnten die Schuld zugewiesen, dass erst sein Verhalten zur Abtrünnigkeit des Partners bzw. der Partnerin führte. Oder man streitet schlichtweg alles ab und wirft dem anderen kompromittierendes Verhalten vor. Ich erlebte Frauen in dieser Hinsicht als äußerst erfindungsreich, berechnend, heimtückisch und egoistisch. Natürlich bin ich auch nicht ohne Fehl, aber niemals derart hinterfotzig. Meine Ehrlichkeit gereichte mir im Leben nicht gerade zum Vorteil - ich weiß, dass ich mich ab und zu zum Narren mache. Ich sehe die Dinge eben relativ ungeschminkt.
Niemand kommt umhin, in einen der Scheiße-Tröge zu fassen, welche auf dem Lebensweg positioniert sind. Kein Mensch bleibt sauber. Es tut mir sehr leid, wenn ich anderen Unrecht tue. Was weiß ich schon von meinen Mitmenschen?
Am besten zieht man auf eine einsame Insel. Dort bleibt man von alldem unbeschadet…, - wird vielleicht von einem Krokodil gefressen, dem man deswegen nicht böse sein kann.

rosenherz - 16. Jul. 18, 16:49

Ja, BoMa, wir sind Wanderer. Wird gehen in eine Beziehung hinein, durchwandern die Berge und Täler dieser Beziehungslandschaft, schlürfen an den Quellen Wasser, genießen die Schönheit der Natur und ernähren uns vom Brot der Zuversicht. Irgendwann gehen wir wieder raus. Das kann nach Tagen, Wochen, Monaten, Jahren oder Jahrzehnten sein. Alles ist vergänglich. Menschen kommen und gehen. Gefühle kommen und gehen. Ungeschminkt gesehen. Wie außen so innen. Wenn wir betrogen werden spiegelt es uns, wir haben uns selbst betrogen. Wenn wir belogen werden, haben wir uns zuvor selbst belogen. Alles ist vergänglich.

bonanzaMARGOT - 16. Jul. 18, 17:16

So einfach sehe ich es nicht. Eine Liebe schmeißt man nicht einfach in die Ecke. Und wenn man nicht mehr liebt, oder so nicht mehr weitermachen kann, sollte man sich dem Partner gegenüber erklären, und ihn nicht in die Irre führen. Missverständnisse sollten zeitnah ausgeräumt und Probleme benannt werden. Dann ist gemeinsam zu überlegen und zu diskutieren, ob es Lösungen gibt.
Die Vorgehensweise meiner letzten Partnerin war inakzeptabel. Darum kann ich nicht im Guten damit abschließen. Selbstverständlich trifft mich auch eine Schuld - dass es so weit kam. Aber ich wäre bereit gewesen, eine Menge zur Rettung unserer Beziehung zu tun. Sie setzte leider andere Prioritäten.
Was du beschreibst, Rosenherz, ist doch nicht mehr als Blabla.
rosenherz - 16. Jul. 18, 18:02

Da gebe ich dir sehr recht, lieber BoMa, in Wirklichkeit ist das was ich beschreibe, nicht mehr als Blabla. Deine Seele erkennt das.
rosenherz - 16. Jul. 18, 18:03

Wunderbar wie du den tiefen Sinn meiner Zeilen so schnell entdeckt hast.
rosenherz - 16. Jul. 18, 18:59

Und was du beschreibst, BoMa, ist doch auch nicht mehr als Blabla.
bonanzaMARGOT - 17. Jul. 18, 04:39

bla bla bla?

... seltsam, dass du da keinen unterschied erkennst.
rosenherz - 17. Jul. 18, 08:11

Nun, ich sehe keinen Unterschied in deinem und in meinem Kommentarverhalten. Du hast meinen Kommentar gelesen und hast darauf geantwortet "Was du beschreibst, Rosenherz, ist doch nicht mehr als Blabla." Ich habe deinen Kommentar gelesen und habe darauf geantwortet: "Und was du beschreibst, BoMa, ist doch auch nicht mehr als Blabla!"

Du hast den Inhalt meines Kommentars abgewertet, ich habe den Inhalt deines Kommentars abgewertet. Wo wäre da ein Unterschied in unserem Verhalten?

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Nun, ich sehe keinen...
Nun, ich sehe keinen Unterschied in deinem und in meinem...
rosenherz - 17. Jul, 08:11
bla bla bla?
... seltsam, dass du da keinen unterschied erkennst.
bonanzaMARGOT - 17. Jul, 04:39
Und was du beschreibst,...
Und was du beschreibst, BoMa, ist doch auch nicht mehr...
rosenherz - 16. Jul, 18:59
Wunderbar wie du den...
Wunderbar wie du den tiefen Sinn meiner Zeilen so schnell...
rosenherz - 16. Jul, 18:03
Da gebe ich dir sehr...
Da gebe ich dir sehr recht, lieber BoMa, in Wirklichkeit...
rosenherz - 16. Jul, 18:02
Ich glaube trotzdem,...
Ich glaube trotzdem, dass es eine Art Revival der 68er...
bonanzaMARGOT - 16. Jul, 17:33

Archiv

Juli 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 2 
 3 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
12
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3960 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Jul, 08:57