Marmelade


Ich packe ihre verbliebenen Sachen in Tüten und stelle sie in den toten Winkel hinter die Zimmertür. Unser Kontakt beschränkt sich auf WhatsApp. Ich schrieb ihr, dass ich das alles ungeheuer traurig und frustrierend finde. Sie erwiderte: „… frustrierend ist, wenn die Situation nicht geändert wird.“
Ich nutze die Gelegenheit zum Ausmisten und räume ein paar Möbel um. Überall ist nun etwas mehr Platz. Das sind die Zeitpunkte, wo man den Drang verspürt, zum Frisör zu gehen, - irgendetwas total zu verändern. Ich erinnere mich, dass ich mir damals nach der Trennung von einer großen Liebe die Haare karottenrot färbte…. Nein, diesen Drang verspüre ich diesmal nicht. Die Wildheit ließ mit den Jahren nach. Wobei aber genug Blödsinn im Kopf übrig ist. Was hat man sonst vom Leben?

Im Kühlschrank stehen noch angebrochene Marmeladegläser von ihr (Erdbeer und Quitten). Ich esse keine Marmelade.

NBerlin - 24. Mrz. 18, 10:54

Ich esse auch keine Marmelade. Packe die Gläser für sie ein und gut ist.

bonanzaMARGOT - 24. Mrz. 18, 11:24

sowieso. jetzt, wo ich dabei bin, entdecke ich immer mehr sachen von ihr...
NBerlin - 24. Mrz. 18, 11:41

So ging es mir auch nach dem Zusammenleben, überall Sachen von ihm, besonders die Küche war da sehr ergiebig. Für mich war es damals aber sehr wichtig den Kram so schnell wie möglich los zu werden und so packte und sortierte ich bevor er das nächste Mal vorbei kam.
bonanzaMARGOT - 24. Mrz. 18, 11:42

kann ich gut nachvollziehen...
david ramirer - 24. Mrz. 18, 11:24

marmelade hält sich im kühlschrank sehr lange.

bonanzaMARGOT - 24. Mrz. 18, 11:26

du meinst, ich sollte sie als erinnerungsstücke aufheben?
david ramirer - 24. Mrz. 18, 11:28

nicht unbedingt... vielleicht hast du mal gäste, die marmelade wollen. oder sie holt sie später mal ab.
wenn die gläser angebrochen draußen stehen, geht der inhalt rascher kaputt.
bonanzaMARGOT - 24. Mrz. 18, 11:32

natürlich lasse ich die marmelade im kühlschrank, damit sie nicht verdirbt.
gäste erwarte ich die nächsten zehntausend jahre eigentlich keine.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Mittwochs-Worte
Wohl dir, wenn deine Toten ruhn Still unter grüner...
bonanzaMARGOT - 19. Sep. 18, 06:25
TV-Tipp
"Gruppenbild mit Dame", 22 Uhr, Arte
bonanzaMARGOT - 17. Sep. 18, 06:57
Wort zum Sonntag
Ich wusste nichts über den Teufel, ich wusste...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 13:36
Gedanken zum Marathon
Heute ist ja Zombielauf! durchfährt es mich und...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 10:00
TV-Tipp
"Die Körperfresser kommen", 22 Uhr 5, TELE 5
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 09:01
konkretes beispiel: ein...
konkretes beispiel: ein mann schlägt mich grundlos...
bonanzaMARGOT - 15. Sep, 12:57

Archiv

März 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 5 
12
13
19
20
23
25
26
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Schimäre
Ich werde solange bluten bis ich von dir gereinigt...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 13:54
Spuren
Ich habe es geschafft, alles hinter mich zu lassen Die...
bonanzaMARGOT - 16. Sep. 18, 12:33
Der Blues der letzten Stunde
Für was dieser Aufwand? Meinem Fortpflanzungsauftrag...
bonanzaMARGOT - 15. Sep. 18, 09:24
Spontan
Plötzlich bekam ich einen Anfall und putzte die...
bonanzaMARGOT - 07. Sep. 18, 10:34

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 4023 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Sep, 06:25