Samstagvormittag zuhause


Mir gefällt meine Berliner Bude. Sie liegt zwar nicht in Kreuzberg und auch nicht im Bezirk Prenzlauer Berg, aber ich fühle mich mittendrin. Drinner geht`s kaum, ohne wehzutun. Nach drei Jahren lebte ich mich halbwegs ein im Potse-Kiez.
Die Wohnung selbst ist weder zu groß noch zu klein. Für eine Person gemütlich, für zwei Personen aber auch noch machbar. Leider nicht ganz günstig. Die Miete durch zwei zu teilen, war angenehm. Das ist nun vorbei. Auch die ganzen Erinnerungen, die ich mit der Wohnung verbinde, sind schmerzhaft. Vorerst habe ich aber nicht vor umzuziehen. Da ist vor allem der kurze Arbeitsweg, der eine große Bequemlichkeit darstellt. Darum werde ich immer wieder von den Hühnern beneidet.
Also, ich würde es mal so formulieren, was meine Zukunft hier angeht: Nichts Genaues weiß man nicht. Es kommt ganz drauf an, wie es beruflich und privat weitergeht. Bevor ich zur Mumie werde, würde ich gern ausbrechen.

Ein Zuhause zu verlassen und zu sagen, dass sich damit nichts ändert… Ich glaube, sowas sagen Teenager, wenn sie aus dem Elternhaus ausziehen. Sie wollen damit Mamma und Papa trösten. Wie aber ist eine solche Aussage zu interpretieren, wenn sie vom Partner kommt?
Ich weiß nicht. Ich krieg`s nicht in die Birne. Resultat: Ich fühle mich verarscht.

fata morgana - 10. Mrz. 18, 11:54

"Bevor ich zur Mumie werde, würde ich gern ausbrechen." ....dieser satz gefällt mir, er klingt nach aufbruch, nach veränderung und all dieser dinge, eben einfach positiv !

bonanzaMARGOT - 10. Mrz. 18, 11:56

hoffentlich verpasse ich den zeitpunkt nicht.
rosenherz - 11. Mrz. 18, 20:56

Du fühlst dich verarscht durch die Aussage? Dass deine Partnerin aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen ist, ist eine schlichte Tatsache. Das andere ist die liebende Beziehung zueinander. Die kann durch das getrennt Leben intensiver werden oder sie kann abflachen. Kommt drauf an, ob ihr beide durch die räumliche Distanz die emotionale Nähe intensivieren wollt und könnt - oder ob ihr euch entfremdet durch den Abstand. Bei manchen Partnern wirkt räumlicher Abstand beziehungsvertiefend. Es gibt kein Rezept für alle. Ich denke, es kommt drauf an, was ihr beide draus machen mögt aus dem räumlichen Abstand.

bonanzaMARGOT - 12. Mrz. 18, 04:56

es entstehen einfach zu viele fragezeichen durch das verhalten meiner partnerin in meinem kopf. ich erhielt bis jetzt keine befriedigenden antworten, und die hätte ich, glaube ich, verdient.
david ramirer - 12. Mrz. 18, 09:17

was man nicht vergessen sollte: die vielen fragezeichen im kopf sind auch eine schlichte tatsache, die zeigt dass das gefühl verarscht zu werden nicht ohne grundlage ist.
bonanzaMARGOT - 13. Mrz. 18, 04:55

man weiß irgendwann nicht mehr, was sache ist (wo einem der kopf steht). das ist auf dauer ein höchst unangenehmer zustand, mit welchem eine emotionale achterbahnfahrt einhergeht.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

wir haben in jedem land...
wir haben in jedem land der erde regeln und gesetze,...
bonanzaMARGOT - 20. Apr, 06:57
Gestern gabs im "Ö1...
Gestern gabs im "Ö1 Nachtstudio" eine zu deinem...
rosenherz - 19. Apr, 09:50
@ david, @ steppenhund
dass sich alle welt gegenseitig die hucke volllügt...
bonanzaMARGOT - 19. Apr, 05:57
Es gibt eine Komödie...
Es gibt eine Komödie von Franz Grillparzer: "Weh...
steppenhund - 18. Apr, 15:57
dass hitler irgendetwas...
dass hitler irgendetwas "voranbrachte" ist ein sehr...
david ramirer - 18. Apr, 13:42
Irgendwann sollte man...
Irgendwann sollte man sich schon klar positionieren,...
bonanzaMARGOT - 18. Apr, 13:13

Archiv

März 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 5 
12
13
19
20
23
25
26
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41
Es tut so weh, ein einfacher, dummer Mennsch zu sein.
Es tut so weh, ein einfacher, dummer Mennsch zu sein.
bonanzaMARGOT - 24. Mrz. 18, 13:32

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3872 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Apr, 06:57