Woher weiß ich, dass ich ich bin?


Ich überlegte mir, dass Träume nichts anderes als undifferenzierte Gedanken sind - ähnlich den Krebszellen, die kaum noch als ordentliche Körperzellen zu identifizieren sind.
Ich beobachte meine Bewegungen beim morgendlichen Aufstehen. Ich blicke an mir herab und bin fasziniert davon, wie alles funktioniert, - wie ich automatengleich das Bad ansteuere und die Morgentoilette verrichte. Im Kopf währenddessen ein Bienenschwarm von Gedanken und Bildern, und ich mittendrin, steuere mal da und mal dorthin, verwerfe vieles, husche daran vorbei, bis ich plötzlich stutze: Woher weiß ich eigentlich, dass ich ich bin?
Die Wohnung ist still und leer. Ich drehe die Heizung auf. Ein Tastendruck und Bluessongs beschallen dezent den Raum. Wie jeden Morgen platziere ich mich am Schreibtisch, gehe ins Internet, durchforste die Blogseiten und lese Nachrichten. Dazu eine Flasche Bier, an der ich nuckele, - sozusagen meine Morgenmilch. Viel Neues gibt`s nicht auf der Welt. Alles schwappt vor sich hin mit den üblichen Meldungen… Ich picke mir Dies und Das heraus, so z.B., dass eine Berliner Startup Firma auf dem Mond ein 4G-Netzwerk installieren will. Sehr gut, denke ich, das ist genau das, was wir brauchen. Der Bienenschwarm kommt in meinen Kopf zurück, und die Bienen singen mit mir den Blues. Woher weiß ich eigentlich, dass ich ich bin? Wie ein Buddha sitze ich am Schreibtisch, wippe mit dem Fuß im Takt der Musik. Auch der Kopf wippt, fällt mir auf.

rosenherz - 03. Mrz. 18, 10:53

"Woher weiß ich, dass ich ich bin?" Eine kleine Anekdote: Wir saßen zusammen mit meiner kleinen Cousine Mareike am Sofa und guckten uns Fotos an. Auf einem der Bilder war Mareike als Baby zu sehen, wie uns ihre Großmutter erzählte. Worauf die 3-Jährige das Bild auch betrachten wollte und meinte: "Mareike will auch ihr Ich sehen!"

bonanzaMARGOT - 03. Mrz. 18, 12:41

Ich würde mich auf Baby-Fotos sicher nicht wiedererkennen, wenn man es mir nicht sagte.
christa mavropoulou - 03. Mrz. 18, 11:50

„Die Menschen lieben die Illusion mehr als die Wirklichkeit.”
(Rupert Schützbach)


Ist wohl so ...

KarenS

bonanzaMARGOT - 03. Mrz. 18, 12:39

Kann man Illusion und Wirklichkeit so klar unterscheiden?
david ramirer - 03. Mrz. 18, 11:51

weil wir neulich drüber sprachen:
geht es dir ums "wissen", oder doch ums "fühlen", ob du du bist?

bonanzaMARGOT - 03. Mrz. 18, 12:34

Gibt's auf dieser Seins-Ebene noch einen Unterschied?
david ramirer - 03. Mrz. 18, 13:44

den unterschied gibt es laut dir schon - alleine das könnte schon beweis genug dafür sein, dass es dich gibt... aber man kann natürlich jedes argument auch wieder auflösen, wenn man unbedingt möchte.
bonanzaMARGOT - 03. Mrz. 18, 13:54

Was, ich löse mich auf....?! Verdammt, warum warnt mich denn keiner!?
david ramirer - 03. Mrz. 18, 14:43

du bist ein argument? interessant...
bonanzaMARGOT - 04. Mrz. 18, 07:59

gewisserweise. unsere gesamte wirklichkeit besteht lediglich argumentativ. daher rührt auch unser interesse an dem letzten, allerletzten argument.
david ramirer - 04. Mrz. 18, 12:14

wenn du gewisserweise ein argument bist, dann bist du: gewisserweise... genügt das nicht?
bonanzaMARGOT - 04. Mrz. 18, 12:19

im normalfall genügt das auch, david.
also bei den meisten menschen genügt das sogar mehr als ausreichend. sie gehen im materialismus auf wie sumpfblumen.
keine ahnung, warum ich damit ein problem habe. irgendwas ist mit mir nicht in ordnung.
david ramirer - 04. Mrz. 18, 12:24

dann sind wir schon zwei :)
bonanzaMARGOT - 04. Mrz. 18, 14:29

ja. genau zwei.
steppenhund - 03. Mrz. 18, 12:19

Eigentlich ist die Frage doch eher: "sein oder existieren". Und da müsste man erst noch den Begriff der Existenz genau erklären.
Das "Ist" ist sowieso eine überbewertende Schimäre. 50-70% Wasser und auch die schwerere Materie im Körper besteht zum Großteil aus Nichts. Und das, was nicht Nichts ist, ist nicht festzuhalten. Weder als Masse noch durch Bestimmung des Ortes, wo sich das "nicht Nichts" befindet.
Also ist die Antwort recht einfach: "Du 'bist' nicht" ist die genauere Näherung als "Du bist". Solltest Du wirklich sein, ist das noch unwahrscheinlicher als ein Höchstgewinn im Lotto.
Reicht dir das als Antwort?

bonanzaMARGOT - 03. Mrz. 18, 12:37

Ähm. Hurra! Ich habe den Hauptgewinn!! Ich bin.
Aber wer oder was zum Teufel bin ich? das ist hier die Frage.
bonanzaMARGOT - 03. Mrz. 18, 13:08

Gott hat's da einfacher - er sollte keine Identitätsprobleme haben, - oder eine Singularität... Was meinst du, Steppenhund?
steppenhund - 03. Mrz. 18, 15:54

Ich beantworte das quantenmechanisch. Was hast Du davon, wenn ich die Frage beantworten kann. Kannst Du meine Antwort durch Messung bestätigen?
Falls nicht, dann macht es keinen Sinn, eine Antwort zu geben :)
bonanzaMARGOT - 04. Mrz. 18, 08:01

gut, war ein fehler, dich zu fragen. mal meinen blutdruck messen...
christa mavropoulou - 03. Mrz. 18, 18:38

Bonanza

Man könnte auch sagen, dass Menschen lieber der Wahrheit aus dem Wege gehen, sich Illusionen hinzugeben ist einfacher und meist auch schöner.

So könnte es der Herr Schützbach gemeint haben.

KarenS

bonanzaMARGOT - 04. Mrz. 18, 08:06

wer z.t. ist herr schützbach?

manche wahrheiten sind aber auch sch. deprimierend.
NBerlin - 03. Mrz. 18, 19:11

Cogito ergo sum heißt es so schön lateinisch. Übersetzt: Ich denke also bin ich.

steppenhund - 03. Mrz. 18, 21:35

Ich glaube, dass es Richard David Precht oder ein anderer zeitgenössischer Philosoph war, der Descartes hier ziemlich zerlegt hat. Vielleicht finde ich noch den Abschnitt, wo das Zitat wirklich herrlich ad absurdum geführt wird.

Abgesehen davon: wie viele Leute denken denn wirklich?
bonanzaMARGOT - 04. Mrz. 18, 08:07

du sagst es, steppenhund. was heißt schon "denken"?

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

TV-Tipp
"Train to Busan", 22 Uhr 30, RTL II
bonanzaMARGOT - 20. Jul. 18, 12:24
Juni/Juli 2018
von links oben nach rechts unten: - so machte die...
bonanzaMARGOT - 20. Jul. 18, 09:38
einfache antwort: nö,...
einfache antwort: nö, hat sie nicht. mir blieb...
bonanzaMARGOT - 19. Jul, 04:47
... wo die liebe hinfällt....
... wo die liebe hinfällt. ist lotterie. und die...
bonanzaMARGOT - 19. Jul, 04:41
Nur mal so gedacht: Hat...
Nur mal so gedacht: Hat deine letzte Frau mit ihrer...
iGing - 18. Jul, 10:59
Toi toi toi dabei, immer...
Toi toi toi dabei, immer wieder die richtige Person...
rosenherz - 18. Jul, 10:21

Archiv

März 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 5 
12
13
19
20
23
25
26
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Schauder
ich blicke die Leere in meinem Herz` als hätte...
bonanzaMARGOT - 11. Jul. 18, 06:03
Ach, wäre das schön, wenn man Menschen einfach übermalen...
Ach, wäre das schön, wenn man Menschen einfach...
bonanzaMARGOT - 07. Jul. 18, 15:37
Meins
Unterschiedliche Planeten Die sich um ein und dieselbe...
bonanzaMARGOT - 30. Jun. 18, 13:58
Bitter
Hand in Hand wollten wir die Hürden des Lebens...
bonanzaMARGOT - 27. Jun. 18, 06:45

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3963 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Jul, 12:24