Wer stinkt am meisten?

Eine Wasserleiche nach Luftkontakt? Ein saufender Russe? Ein Nazi? Ein Igel vor dem Zelt? Ein Pole in einem gestohlenen Auto? Ein Stinktier? Trump? Vier Aborigines beim Zerlegen eines Kängurus? Heidi Klum? Der alte Schwede? Arabische Flüchtlinge? Inder? Kinder nach einem Kindergeburtstag in Mac Donalds? Fünfzig Rentner auf einer Kaffeefahrt? Wladimir Klitschko nach einem Boxkampf? Ein Indianer auf Kriegspfad? Ein deutscher Soldat vor Stalingrad? Ein sterbender Elefant im Zirkus? Ein verfaulender Mensch im Altenheim? Angela Merkel? Eine chinesische Reisegruppe im Bierzelt? Die Katze meines Nachbarn? Ein Asylbewerber? Kim Jong-un? Ein Jude? Die Türken in Neukölln? Alle Türken? Ein deutscher Spießer? Harvey Weinstein? Die Nutte nach einem Blow-Job? Ein Zigeuner? Fünf Zigeuner? Dreißig tote Zigeuner? Mein Hund, wenn er furzt? Mein Kind, wenn es Blähungen hat? Politiker bei Sondierungsgesprächen? Mein Arbeitskollege? Ein Anarchist? Der Papst? Bill Gates? Der liebe Gott? Ich?

steppenhund - 18. Nov. 17, 13:02

Du hast etwas vergessen: am meisten stinkt die Korruption in der Politik und die des Großkapitals!

bonanzaMARGOT - 18. Nov. 17, 13:23

ich fragte bewusst: wer? - und nicht: was stinkt am meisten? die menschen/lebewesen sollen sich schon direkt angesprochen fühlen.
bonanzaMARGOT - 18. Nov. 17, 13:48

Natürlich ist meine Zusammenfassung relativ willkürlich.
steppenhund - 18. Nov. 17, 14:17

Naja, die Korruption wird ja von Menschen begangen!
david ramirer - 18. Nov. 17, 13:41

keine ahnung, mein geruchssinn ist bereits abgestorben (tatsache).

bonanzaMARGOT - 18. Nov. 17, 13:51

Olfaktorisch? Oder auch im übertragenen Sinne?
david ramirer - 18. Nov. 17, 14:37

leider olfaktorisch, seit jahren.

;)
bonanzaMARGOT - 18. Nov. 17, 15:25

Tut mir leid.
Hier geht's mehr um einen anderen Gestank.
iGing - 18. Nov. 17, 16:11

Der bestialischste Gestank, der mir je in die Nase gekommen ist - und ich bin in einem Bauerndorf mit einer recht umfangreichen Geruchspalette aufgewachsen -, war vom Inhalt einer Babywindel, als das Kind zum ersten Mal Fleisch gegessen hatte ... da wusste ich, warum das Wort "bestialisch" ("tierisch") so eine negative Bedeutung hat.

bonanzaMARGOT - 19. Nov. 17, 10:26

eine gewisse geruchspalette ist mir aus dem altenheim bekannt...
der schlimmste gestank, der mir dabei in die nase stieg, war der eines langsam vor sich hinfaulenden beinstumpfs.
iGing - 19. Nov. 17, 10:37

Soll das heißen, dass man dagegen nichts unternehmen konnte? Oder gar wollte? Oder gar aus Kostengründen nicht getan hat?
Mir fehlen die Worte, um meinen Ekel zu beschreiben - nicht vor dem vor sich hin faulenden Menschen, sondern vor denjenigen, die das nicht verhindern! Denn es dürfte doch in der heutigen Zeit ausgeschlossen sein, dass das nicht möglich war - oder???
bonanzaMARGOT - 19. Nov. 17, 10:44

der mann lebte nicht mehr lange. wir versorgten den beinstumpf* ..., aber da war nichts mehr zu machen. ich bin kein mediziner.
du glaubst nicht, was ich alles an wundgeschwüren (dekubitus) sah. du musst dir das in etwa so vorstellen wie die faulen stellen bei einem apfel. bei manchen faulte es bis auf die knochen. der arzt schnitt regelmäßig das faule fleisch weg..., aber solche wunden heilen schwer, sowieso schwer bei multimorbiden alten.

* es handelte sich um einen zuckerkranken, dem immer mehr bein abgenommen werden musste...
diefrogg - 18. Nov. 17, 18:09

Gelungene Aufzeichnung, BoMa!

Interessant, wie Du die Gefahr des politisch Unkorrekten im einen Vorschlag jeweils durch den nächsten gekonnt abwendest.

bonanzaMARGOT - 19. Nov. 17, 10:24

danke für deinen kommentar!
so war`s gedacht. oder ähnlich.
iGing - 19. Nov. 17, 10:38

Dem Lob schließe ich mich voll an!
bonanzaMARGOT - 19. Nov. 17, 10:49

danke! tut gut.

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

möglicherweise im...
möglicherweise im stillen kämmerchen. oder...
bonanzaMARGOT - 22. Mai, 06:45
Wie kommst du denn darauf,...
Wie kommst du denn darauf, dass sich nur wenige Menschen...
iGing - 21. Mai, 23:45
Der vergebliche Kampf
Ein stetes Ringen zwischen Form und einem Inhalt,...
bonanzaMARGOT - 21. Mai. 18, 13:57
Zu den Rubriken (3)
28.10.2016 - 31.05.2018 2018 - Reisen Ausklang Am...
bonanzaMARGOT - 21. Mai. 18, 11:22
... absaufen im see,...
... absaufen im see, auch kein schlechter gedanke.
bonanzaMARGOT - 21. Mai, 09:11
guter film - den könnte...
guter film - den könnte ich mir mal wieder anschauen...
bonanzaMARGOT - 21. Mai, 08:03

Archiv

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 2 
 6 
 7 
10
11
14
16
17
21
23
24
26
28
30
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Über dem Paradies ist immer Nacht.
Über dem Paradies ist immer Nacht.
bonanzaMARGOT - 10. Mai. 18, 12:18
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3903 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Mai, 06:45