Mittwochs-Gedanke

Wo kommen nur all die Menschen her? denke ich oft, nicht nur in Berlin, überall auf der Welt – wohin gehen sie?
Es gibt viele Millionen Möglichkeiten, ein Mensch zu sein. Und ich bin ausgerechnet ich.

david ramirer - 11. Okt. 17, 08:43

warum fragt sich das kaum wer bei ameisen (oder mücken)?

bonanzaMARGOT - 11. Okt. 17, 11:38

Wäre ich eine Mücke, würde ich mich dasselbe hinsichtlich Mücken fragen.
david ramirer - 11. Okt. 17, 12:17

wie sich das interesse auf bestimmte erscheinungen der umgebung einengt scheint eine zutiefst menschliche eigenschaft (und damit enorme verflachung der perspektive) zu sein.
bonanzaMARGOT - 11. Okt. 17, 13:17

Um meinen Mittwochsgedanken zu ergänzen: Warum bin ich ein Mensch und keine Mücke oder verdammte Ameise?
david ramirer - 11. Okt. 17, 14:55

soweit ich weiß, unterscheidet sich die DNA ein wenig (aber nur sehr wenig).
bonanzaMARGOT - 12. Okt. 17, 05:17

was wissen wir schon von den mücken? wahrscheinlich studieren sie heimlich mit in cambridge. und alles andere, was uns voneinander unterscheidet, sind nur äußerlichkeiten.
david ramirer - 12. Okt. 17, 07:33

von den ameisen wissen wir, dass sie uns als biomasse ungefähr gleichrangig sind (global betrachtet) - sie haben also etwa das gleiche gewicht.

von den anderen menschen wissen wir genau genommen auch genau so wenig wie von den sackratten.
bonanzaMARGOT - 13. Okt. 17, 05:21

ich finde, dass man von anderen menschen manchmal viel zu viel weiß - was man gar nicht wissen will... oder besser nicht wüsste.

vorschlag: du schreibst ein buch mit dem titel "wir, die sackratten der erde".
david ramirer - 13. Okt. 17, 07:20

es ist ein echter ansporn, zumindest einen leser für ein potentielles buch zu haben! ;)
bonanzaMARGOT - 13. Okt. 17, 13:26

Wozu lesen? Einfach zum Mücken totschlagen zuhause liegen haben.
steppenhund - 11. Okt. 17, 09:12

Hatte den gleichen Gedanken wie DR. wo kommen die Insekten her, wo kommen die Bäume her?
was ist am Menschen so Besonderes?

bonanzaMARGOT - 11. Okt. 17, 11:39

... weil ich ein Mensch bin und kein Insekt.
NBerlin - 11. Okt. 17, 11:44

Da ist nichts besonderes am Menschen. Er ist genauso gut oder schlecht wie ein Insekt.
bonanzaMARGOT - 12. Okt. 17, 05:25

am menschen ist (für mich) vordererst besonders, dass ich ein mensch bin und hauptsächlich mit anderen menschen kommuniziere. ihr seid doch menschen?
ansonsten halte ich die spezies mensch unter den lebewesen auf der erde auch für bemerkenswert, wenn man sich ansieht, wie der mensch ganze landschaften verändert, verheerende kriege führt und sogar zum mond fliegt etc. (ohne dies moralisch bewerten zu wollen).

in meinem mittwochsgedanken spiele ich allerdings auf etwas anderes als "besonderheit" an: das bewusstsein des menschen, das ICH.
bonanzaMARGOT - 12. Okt. 17, 05:29

moralisch gesehen würde ich die insekten höher bewerten als den menschen. insekten existieren bereits viel länger auf der erde, und sie zerstören nicht die biosphäre, - sie fallen nicht aus der rolle im sogenannten kreislauf der natur.
Lo - 12. Okt. 17, 09:31

Wenn ich mit meinem königsblauen Killerschlappen eine Mücke an der Wand erschlage, gibt es auch kleinere Matschblutflecken auf der Tapete.
bonanzaMARGOT - 13. Okt. 17, 05:23

ich schicke dann mal einen tatortreiniger vorbei.

königsblaue killerschlappen - hast du ein photo?

ein literarisches Tagebuch

Kontakt



User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

wir haben in jedem land...
wir haben in jedem land der erde regeln und gesetze,...
bonanzaMARGOT - 20. Apr, 06:57
Gestern gabs im "Ö1...
Gestern gabs im "Ö1 Nachtstudio" eine zu deinem...
rosenherz - 19. Apr, 09:50
@ david, @ steppenhund
dass sich alle welt gegenseitig die hucke volllügt...
bonanzaMARGOT - 19. Apr, 05:57
Es gibt eine Komödie...
Es gibt eine Komödie von Franz Grillparzer: "Weh...
steppenhund - 18. Apr, 15:57
dass hitler irgendetwas...
dass hitler irgendetwas "voranbrachte" ist ein sehr...
david ramirer - 18. Apr, 13:42
Irgendwann sollte man...
Irgendwann sollte man sich schon klar positionieren,...
bonanzaMARGOT - 18. Apr, 13:13

Archiv

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 5 
 6 
 9 
10
12
13
17
19
20
23
24
28
31
 
 
 
 
 
 

Neues in boMAs prosaGEDICHTE-Blog

Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
Der Kampf gegen andere vernichtet mich selbst.
bonanzaMARGOT - 07. Apr. 18, 16:26
Auch Intelligenz kann weh tun.
Auch Intelligenz kann weh tun.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 17:09
Das Elend in der Welt ist die Macht.
Das Elend in der Welt ist die Macht.
bonanzaMARGOT - 26. Mrz. 18, 06:41
Es tut so weh, ein einfacher, dummer Mennsch zu sein.
Es tut so weh, ein einfacher, dummer Mennsch zu sein.
bonanzaMARGOT - 24. Mrz. 18, 13:32

Suche

 

Extras



prosaGEDICHTE (... die Nacht ist gut für die Tinte, der Tag druckt die Seiten ...)

↑ Grab this Headline Animator


Von Nachtwachen und dicken Titten

↑ Grab this Headline Animator



Status

Online seit 3872 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Apr, 06:57